Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Beiträge zur Geschichte der Trierer Dommusik

  • Kartonierter Einband
  • 342 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Stadt Trier besitzt in ihrem Dom die älteste Kirche auf deutschem Boden. Gleich nach Erbauung des Domes durch Bischof Agritius... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 9 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Stadt Trier besitzt in ihrem Dom die älteste Kirche auf deutschem Boden. Gleich nach Erbauung des Domes durch Bischof Agritius (+ 332) beginnt mit der Einführung der römischen Liturgie im Gottesdienst die Geschichte der Trierer Dommusik. Über die Musikpraxis dieser Zeit hinauf ins späte Mittelalter liegen nur spärliche Forschungsergenisse vor. Der Band beschäftigt sich daher vorwiegend mit der Dommusik des 19. und 20. Jahrhunderts. Darüber hinaus wird die Geschichte der Trierer Domorgeln dargestellt, von der ersten Erwähnung einer Orgel im 14. Jahrhundert an bis zum Neubau der jetzigen Domorgel im Jahre 1974.

Inhalt
Vorwort - Die Trierer Domorganisten seit 1800 - Die Trierer Domorgeln: Die große Domorgel - Die kleine Domorgel (Chororgel) im Ostchor des Domes - Anhang - Die Trierer Domkapellmeister und ihre Musik - Die Konzerttätigkeit des Trierer Domchors - Die Trierer Domchoralen - Anhang

Produktinformationen

Titel: Beiträge zur Geschichte der Trierer Dommusik
Untertitel: TRIERER DOMMUSIK
Autor:
EAN: 9783795713157
ISBN: 978-3-7957-1315-7
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Schott Music
Herausgeber: Schott Music
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 342
Gewicht: 454g
Größe: H210mm x B148mm
Jahr: 1976