Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gewerbesuburbanisierung in den Neuen Bundesländern

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1995 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 2,0, Universität zu Kö... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1995 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 2,0, Universität zu Köln (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Arbeit soll in der Analyse der ersten Phasen der Gewerbeflächenentwicklung im Umland Dresdens bestehen, dabei sollen erste Suburbanisierungstendenzen im Umland der ostdeutschen Großstädte verdeutlicht werden. Aus diesem Grund steht am Anfang dieser Arbeit die Darstellung des Begriffes Suburbanisierung. Es werden dabei, dem Thema dieser Arbeit entsprechend, insbesondere die Prozesse der Gewerbesuburbanisierung aufgegriffen. Ausgehend von dieser Begriffsdarlegung werden die Stadtumlandentwicklungen der west- und ostdeutschen Verdichtungsräume beschrieben. In einem weiteren Schritt werden die raumordnerischen Leitvorstellungen hierarchisch nach Bundes-, Landes- sowie Regionalebene erläutert, die für das Untersuchtungsgebiet von Bedeutung sein werden. Der Betrachtung der planerischen Absichten der einzelnen Planungshierarchien kommt eine besondere Bedeutung zu, da es in den ersten Jahren nach Einführung der Marktwirtschaft in Ostdeutschland zu Fehlentwicklungen aus planerischer Sicht gekommen ist. Die Gemeinde Ottendorf-Okrilla im Verdichtungsraum Dresden wurde als Beispiel ausgewählt, um erste Tendenzen der Suburbanisierung in Ostdeutschland aufzuzeigen. Da die Gemeinde nicht isoliert gesehen werden kann, wird in einem weiteren Schritt zuerst der Verdichtungsraum Dresden und hier speziell das nördliche Umland der Landeshauptstadt näher beleuchtet. Nach der Beschreibung der Fallstudiengemeinde werden die Ergebnisse einer von mir im Februar 1995 in Ottendorf-Okrilla durchgeführten Umfrage diskutiert. Der Sachverhalt, daß bereits eine Vielzahl der Flächen im betreffenden Gewerbepark verkauft und bebaut wurden, macht es möglich, u.a. die Gründe für die Standortwahl zu erforschen und erste Wirkungen auf die Gemeinde zu beschreiben. Am Schluß der Arbeit steht die Beschreibung der Suburbanisierungsphasen, die in den vergangenen Jahren die Entwicklung des großstädtischen Umlandes beeinflußten. Abgeschlossen wird die Arbeit mit einen kurzen Vergleich der Suburbanisierung in Westdeutschland mit der beobachteten Suburbanisierung im nördlichen Umland Dresdens. Die schriftlichen Erläuterungen werden durch eine Reihe von Fotoaufnahmen ergänzt, die die Veränderungen in Ottendorf-Okrilla bildlich veranschaulichen sollen. Der Arbeit liegen zwei Karten bei, die die Siedlungsstruktur im nördlichen Umland und in der Beispielgemeinde Ottendorf-Okrilla verdeutlichen sollen. Zu Beginn meiner Arbeit Ende 1994 stand ich vor dem Problem, daß nur wenige offizielle Daten zur räumlichen und wirtschaftlichen Entwicklung im Freistaat Sachsen zur Verfügung standen. Aus diesem Grund wurde u.a. auf Daten der Gemeindeverwaltung Ottendorf-Okrilla und auf Veröffentlichungen des Instituts für ökologische Raumentwicklung in Dresden (IÖR) zurückgegriffen. Zudem wurden wie bereits angesprochen, durch eine Umfrage im Februar 1995 eigene Erhebungen durchgeführt, deren Ergebnisse wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit sind. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Verzeichnis der Abbildungeniv Verzeichnis der Tabellenv Abkürzungsverzeichnisvi 1.Begründung der Themenstellung und Fragestellung der Untersuchung1 2.Zum Begriff der Suburbanisierung5 2.1.Industriesuburbanisierung7 2.2.Suburbanisierung des tertiären Sektors10 3.Stadtumlandentwicklungen in Verdichtungsräumen Ost- und Westdeutschlands13 3.1.Westdeutschland13 3.1.1.Bevölkerungssuburbanisierung13 3.1.2.Suburbanisierung der Arbeitsplätze13 3.2Merkmale der Stadtumlandentwicklung in der DDR15 3.3Ostdeutsche Besonderheiten17 3.4Wirtschaftliche Ausgangssituation des Freistaates Sac...

Klappentext

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Arbeit soll in der Analyse der ersten Phasen der Gewerbeflächenentwicklung im Umland Dresdens bestehen, dabei sollen erste Suburbanisierungstendenzen im Umland der ostdeutschen Großstädte verdeutlicht werden. Aus diesem Grund steht am Anfang dieser Arbeit die Darstellung des Begriffes Suburbanisierung. Es werden dabei, dem Thema dieser Arbeit entsprechend, insbesondere die Prozesse der Gewerbesuburbanisierung aufgegriffen. Ausgehend von dieser Begriffsdarlegung werden die Stadtumlandentwicklungen der west- und ostdeutschen Verdichtungsräume beschrieben. In einem weiteren Schritt werden die raumordnerischen Leitvorstellungen hierarchisch nach Bundes-, Landes- sowie Regionalebene erläutert, die für das Untersuchtungsgebiet von Bedeutung sein werden. Der Betrachtung der planerischen Absichten der einzelnen Planungshierarchien kommt eine besondere Bedeutung zu, da es in den ersten Jahren nach Einführung der Marktwirtschaft in Ostdeutschland zu Fehlentwicklungen aus planerischer Sicht gekommen ist. Die Gemeinde Ottendorf-Okrilla im Verdichtungsraum Dresden wurde als Beispiel ausgewählt, um erste Tendenzen der Suburbanisierung in Ostdeutschland aufzuzeigen. Da die Gemeinde nicht isoliert gesehen werden kann, wird in einem weiteren Schritt zuerst der Verdichtungsraum Dresden und hier speziell das nördliche Umland der Landeshauptstadt näher beleuchtet. Nach der Beschreibung der Fallstudiengemeinde werden die Ergebnisse einer von mir im Februar 1995 in Ottendorf-Okrilla durchgeführten Umfrage diskutiert. Der Sachverhalt, daß bereits eine Vielzahl der Flächen im betreffenden Gewerbepark verkauft und bebaut wurden, macht es möglich, u.a. die Gründe für die Standortwahl zu erforschen und erste Wirkungen auf die Gemeinde zu beschreiben. Am Schluß der Arbeit steht die Beschreibung der Suburbanisierungsphasen, die in den vergangenen Jahren die Entwicklung des großstädtischen Umlandes beeinflußten. Abgeschlossen wird die Arbeit mit einen kurzen Vergleich der Suburbanisierung in Westdeutschland mit der beobachteten Suburbanisierung im nördlichen Umland Dresdens. Die schriftlichen Erläuterungen werden durch eine Reihe von Fotoaufnahmen ergänzt, die die Veränderungen in Ottendorf-Okrilla bildlich veranschaulichen sollen. Der Arbeit liegen zwei Karten bei, die die Siedlungsstruktur im nördlichen Umland und in der Beispielgemeinde Ottendorf-Okrilla verdeutlichen sollen. Zu Beginn meiner Arbeit [...]

Produktinformationen

Titel: Gewerbesuburbanisierung in den Neuen Bundesländern
Untertitel: Eine Analyse des Prozesses seit der Wende am Beispiel einer ländlich geprägten Gemeinde im nördlichen Umland von Dresden
Autor:
EAN: 9783838601021
ISBN: 978-3-8386-0102-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 201g
Größe: H210mm x B148mm x T9mm
Jahr: 1997