Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Autorität und Schule

  • Kartonierter Einband
  • 568 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Studie präsentiert erstmalig im deutschsprachigen Raum eine empirische Rekonstruktion der Beziehung zwischen Schülern und Klas... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Studie präsentiert erstmalig im deutschsprachigen Raum eine empirische Rekonstruktion der Beziehung zwischen Schülern und Klassenlehrern an Waldorfschulen. Damit wird die Erziehungswirklichkeit zwischen Waldorfklassenlehrern und ihren Schülern in den Mittelpunkt gerückt und damit ein pädagogisches Konzept, das auf Dauer angelegt ist, umfassende Zuständigkeit reklamiert und auf Autorität und Vorbildwirkung setzt. Die Ergebnisse fördern ein außerordentlich breites Spektrum pädagogischer Beziehungen zu Tage. Diese werden abschließend in den Horizont theoretischer Bestimmungen zur pädagogischen Autorität und Professionalität des Lehrers eingerückt.

Vorwort
Einsichten in Waldorfschulen: Erste empirische Rekonstruktionen

Autorentext
Dr. Werner Helsper ist Professor für Schulforschung am Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der Universität Halle-Wittenberg.
Dr. Heiner Ullrich ist Professor am Pädagogischen Institut der Universität Mainz.
Dr. Bernhard Stelmaszyk ist Hochschuldozent am Pädagogischen Institut der Universität Mainz.
Davina Höblich ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialpädagogik der Universität Kassel.
Gunther Graßhoff ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Pädagogischen Institut der Universität Mainz.
Dana Jung ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZSB der Universität Halle-Wittenberg.

Klappentext
Die Studie präsentiert zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum eine empirische Rekonstruktion der Beziehung zwischen Schülern und Klassenlehrern an Waldorfschulen. Damit wird die Erziehungswirklichkeit zwischen Waldorfklassenlehrern und ihren Schülern in den Mittelpunkt gerückt und damit ein pädagogisches Konzept, das auf Dauer angelegt ist, umfassende Zuständigkeit reklamiert und auf Autorität und Vorbildwirkung setzt. Die Ergebnisse fördern ein außerordentlich breites Spektrum pädagogischer Beziehungen zu Tage. Diese werden abschließend in den Horizont theoretischer Bestimmungen zur pädagogischen Autorität und Professionalität des Lehrers eingerückt.

Inhalt
Der Wandel des Aufwachsens in Modernisierungsprozessen - Konsequenzen für die Lehrer-Schüler-Beziehung und die pädagogische Autorität - Das Klassenlehrerkonzept in der Waldorfpädagogik - Anlage der Studie und methodisches Vorgehen - Die Waldorfschule A - Die Waldorfschule B - Die Waldorfschule C - Die Waldorfschulen und die Klassenlehrer-Schüler-Beziehungen im Vergleich - Autorität und Professionalität des Waldorfklassenlehrers - eine Theoretisierung

Produktinformationen

Titel: Autorität und Schule
Untertitel: Die empirische Rekonstruktion der Klassenlehrer-Schüler-Beziehung an Waldorfschulen
Autor:
EAN: 9783531153599
ISBN: 978-3-531-15359-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 568
Gewicht: 717g
Größe: H212mm x B151mm x T32mm
Jahr: 2007
Auflage: 2007

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Schul- und Bildungsforschung"