Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gesetzliche Mindestlöhne für Deutschland?

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Makroökonomie, allgemein, Note: 1,3, Universität Konstanz, Sprache: Deutsch, ... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Makroökonomie, allgemein, Note: 1,3, Universität Konstanz, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die aktuelle Lage zum Thema der Mindestlöhne auf dem Gebiet der Theorie und Praxis zu analysieren und dabei zu ergründen, ob sich die dargestellten modell-theoretischen Erkenntnisse in der Praxis wieder nden, bzw. ob sich die theoretischen Modelle auf die Praxis übertragen lassen. Der Aufbau der vorliegenden Arbeit folgt der deduktiven Methode. Die Analyse beginnt bei dem Ursprung aller Betrachtungen zum Thema Mindestlohn, dem neoklassischen Modell von Stigler (1946) und dessen theoretischer Hypothese. In der Folge werden Erweiterungsformen des neoklassischen Modells beispielhaft aufgezeigt. Es geht dabei um die Erkenntnis, dass das neo-klassische Modell durchaus für die Erklärung der grundlegenden Zusammenhänge des Marktes adäquat ist, jedoch auch eine Reihe von Unzulänglichkeiten aufweist, die teilweise beim Thema Mindestlohn sichtbar werden. Um intensiver auf die Beschreibung der Modelle, die Bewertung und auf die Auswirkungen bzw. Erscheinungen in der Realität eingehen zu können, beschränkt sich dieser Beitrag auf wenige ausgewählte Modelle. Die betrachteten Modelle basieren zwar auf dem neoklassischen Modell, erweitern oder verändern dies jedoch grundlegend, sodass es zu einer anderen Hypothese in der Bewertung von Mindestlöhnen kommt. Bei der Betrachtung stehen die Wirkungen auf die Arbeitslosigkeit im Vordergrund, doch auch Anreizgesichtspunkte, wie zum Beispiel beim Modell der E zienzlöhne, stehen zur Debatte.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Makroökonomie, allgemein, Note: 1,3, Universität Konstanz, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die aktuelle Lage zum Thema der Mindestlöhne auf dem Gebiet der Theorie und Praxis zu analysieren und dabei zu ergründen, ob sich die dargestellten modell-theoretischen Erkenntnisse in der Praxis wieder nden, bzw. ob sich die theoretischen Modelle auf die Praxis übertragen lassen. Der Aufbau der vorliegenden Arbeit folgt der deduktiven Methode. Die Analyse beginnt bei dem Ursprung aller Betrachtungen zum Thema Mindestlohn, dem neoklassischen Modell von Stigler (1946) und dessen theoretischer Hypothese. In der Folge werden Erweiterungsformen des neoklassischen Modells beispielhaft aufgezeigt. Es geht dabei um die Erkenntnis, dass das neo-klassische Modell durchaus für die Erklärung der grundlegenden Zusammenhänge des Marktes adäquat ist, jedoch auch eine Reihe von Unzulänglichkeiten aufweist, die teilweise beim Thema Mindestlohn sichtbar werden. Um intensiver auf die Beschreibung der Modelle, die Bewertung und auf die Auswirkungen bzw. Erscheinungen in der Realität eingehen zu können, beschränkt sich dieser Beitrag auf wenige ausgewählte Modelle. Die betrachteten Modelle basieren zwar auf dem neoklassischen Modell, erweitern oder verändern dies jedoch grundlegend, sodass es zu einer anderen Hypothese in der Bewertung von Mindestlöhnen kommt. Bei der Betrachtung stehen die Wirkungen auf die Arbeitslosigkeit im Vordergrund, doch auch Anreizgesichtspunkte, wie zum Beispiel beim Modell der E zienzlöhne, stehen zur Debatte.

Produktinformationen

Titel: Gesetzliche Mindestlöhne für Deutschland?
Autor:
EAN: 9783640433605
ISBN: 978-3-640-43360-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 66g
Größe: H210mm x B150mm x T2mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage.