Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Torte in der Landschaft

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wer Putbus vom Überflug kennt muss nicht lange nach dem merkwürdigen Titel unseres Bandes fragen: Es ist wahrhaftig eine Torte in ... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wer Putbus vom Überflug kennt muss nicht lange nach dem merkwürdigen Titel unseres Bandes fragen: Es ist wahrhaftig eine Torte in der Landschaft, an der im Auftrage des Fürsten Malte I. zu Putbus bekannte klassizistische Architekten, darunter Schinkelschüler, planten und werkelten. Es ist eine (bescheidene) Kunststadt geworden im Sinne von Künstlichkeit aber eben auch im Sinne von Kunst- und Literaturzentrum, wie all die größeren und mittleren, aber auch viele der kleineren Städte in Mecklenburg und Vorpommern: Wismar, Neubrandenburg, Neustrelitz, Ludwigslust, Anklam, Demmin, Waren u.a. sind Orte, denen man manche literarische Spuren nicht zutraut. Gewiss: Das alles ist nicht Weimar, Heidelberg, München. Aber die Einbindung in die norddeutsche Landschaft und Kulturgeschichte ist besonders innig, lässt liebenswerte Entdeckungen zu und hat - mit Goethe zu sprechen - "seine Leute gebildet" und das heißt nicht wenige Poeten und Literaten, hier Geborene wie Zu- oder Durchgereiste. Sie wurden hier u. a. mit sozialen Erfahrungen versehen, die später in ihr Schreiben eingeflossen sind... Und es war diese Gegend seit der Romantik ein Rückzugsgestade für stadtmüde Autoren und Dichter. Wieder sind es feuilletonistische Streifzüge geworden, diesmal konzentriert auf literaturgeschichtlich akzentuierte Städteporträts und "Gegenden", aber auch etliche Einzelpersönlichkeiten werden noch eingefügt - ohne den Anspruch einer abgeschlossenen Gesamtdarstellung zu erheben. Bei allem bleibt es Ziel, die Leserschaft mit unterhaltsam-lockeren Texten zu erreichen...

Leseprobe
Im Vorwort des ersten Bandes (Der Wilde von den Sandwichinseln) wurde eine Fortsetzung versprochen: Lag der Schwerpunkt im ersten Band auf Dichtern, Denkern, Strategen und Haudegen, werden nunmehr neben Einzelgestalten auch kulturhistorische Porträts von Städten und Landschaften einbezogen. Die scheinbar sandig eintönigen Landschaften an der Küste haben trotz allem ihre Poesie und ihren Charme, vor allem ihren ganz speziellen Zauber. Herb, wortkarg, zurückhaltend - so will es das verbreitete Klischee von den Menschen im Küstenlandstrich wissen. "Pomeranus non cantat"- dieses gelahrte Wort verbreitet so mancher über den Menschenschlag an der Küste überhaupt, und gemeint ist in freier Übersetzung: "Der Küstenmensch ist ein Kunstbanause!" Jeder halbwegs Informierte weiß natürlich, dass Kiefern, Sand und Dünenheide (früher auch der malerisch-ärmliche Dorfkaten!) nicht alles ist, was ihn "hier oben" erwartet, sondern imposante Hansestädte, malerische Dorfkirchen, eine ausgeprägte Konzert- und traditionsreiche Theaterkultur, Museen, Galerien, Literaturhäuser, Literaturmuseen u. a. für Reuter, Gorki, Fallada, Gerhart Hauptmann, Thomas Mann, Ehm Welk, Günter Grass...Es ist eine seenreiche Landschaft im Norden, und für manchen, der hier nur Flachland erwartet, ist die Höhengliederung Mecklenburgs - etwa bei Feldberg oder im Umland des Tollensesees - schon eine Überraschung: Ausblicke von einer Moränen und Höhenzuglandschaft - das entschädigt für die Mittel- und Hochgebirgsberge, die mancher für sich als unabdingbar hält. Und die Nähe zur See ist natürlich das große Guthaben der Natur und auch der Kulturlandschaft der Küstenregion. Bade- und Kurgegend, aber eben viel mehr. Günter Grass hat es auf den Punkt gebracht: "Es ist merkwürdig, dass die meisten Anwohner dieses baltischen Raumes von sich aus nicht begreifen wollen, dass das unser Mittelmeer ist, unser großer Kulturraum. In jeder Beziehung, also auch bis in das Wirtschaftliche, bis in die Hanse hinein, bis in die architektonischen Prägungen durch die Backsteingotik hinein etc. Das reicht ja bis nach Schweden, nach Dänemark rüber und bis weithin in das Baltikum, bis nach Reval und Riga." Natürlich sieht die historische kulturelle Prägung hier im Norden - außerhalb der altehrwürdigen und ehedem machtvollen Hafen-Städte - anders aus als in der Mitte und im Süden Deutschlands: Die Gutsherrschaft bestimmte über Jahrhunderte das Bild, und die Fülle der alten Gutshäuser und Adelssitze, der Schlösser und Katen war wohl nirgends so reichhaltig wie im alten Mecklenburg und Pommern. Nicht selten waren die Besitz-Strukturen der Gutsdörfer prägend auch für das geistig-kulturelle Klima: Hauslehrer, Dorfpfarrer, Beamte, Militärs, Hoteliers, Apotheker, später Fabrikanten und Ingenieure - sie alle gehörten zur kulturellen Trägerschicht, zum Humus, auf dem musische Talente wuchsen. (Und aus deren Familien viele der hier aufgewachsenen Autoren stammen!) Und dies wohlverstanden nicht im Sinne eines harmonischen Gesamtchorus: Literaten werden oft erst dort interessant, wo sie kräftig in die fütternde Hand bissen und jeglicher Saturiertheit den Kampf ansagten. Und die Welt ihres Herkommens unbotmäßig-kritisch "aufmischten." (Diese übrigens nicht selten beizeiten verließen, aber als Denk- und Erfahrungs-Vorrat mitnahmen!) Und die Außenseiter nicht zu vergessen, die Unterprivilegierten, die sich durch Bitternisse zu kämpfen hatten und diese schließlich zum Thema ihrer Literatur machten... Auch dieser Band bietet keine historische Gesamtschau: Der Auswahlcharakter, die Stippvisite, das "Schlendern" bleiben das Prinzip, und natürlich hat der "kurz mal Vorbeikommende" nicht selten eine andere Perspektive, als der Ortsansässige und hier Aufgewachsene. Der hätte zuweilen sicher eine andere Auswahl der Schlaglichter und Glanzpunkte seines Ortes getroffen... Unvermeidlich waren gelegenlich inhaltliche Überschneidungen, wenn z.B. dur

Produktinformationen

Titel: Die Torte in der Landschaft
Untertitel: Unterhaltsame kulturgeschichtliche Streifzüge um Dichter, literarische Orte und Landschaften in Mecklenburg und Vorpommern
Autor:
EAN: 9783939680420
ISBN: 978-3-939680-42-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Edition Pommern
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 342g
Größe: H211mm x B149mm x T17mm
Veröffentlichung: 25.05.2018
Jahr: 2018