Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

"Besitzende Bürger" und "elende Sieche": Lübecks Gesellschaft im Spiegel ihrer Testamente 1400-1449

  • Fester Einband
  • 524 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In Lübeck, der zweitgrößten deutschen Stadt des Mittelalters, war der Beginn des 15. Jahrhunderts eine politisch turbulente Zeit.... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

In Lübeck, der zweitgrößten deutschen Stadt des Mittelalters, war der Beginn des 15. Jahrhunderts eine politisch turbulente Zeit. Über die gesellschaftlichen Verhältnisse in der Hansestadt, die persönlichen Beziehungen der Ratsherren, Kaufleute und anderer geben die in einmaliger Zahl überlieferten Lübecker Testamente Auskunft. Sie vermitteln Aufschluss über Hab und Gut der mittelalterlichen Lübecker und offenbaren, wer mit wem befreundet oder verwandt war.
Nicht nur reiche Bürger, sondern auch nahezu mittellose Einwohner haben ihre letzten Dinge schriftlich geordnet.

Die Kapitel:

I. Einführung
II. Oben und Unten: Schichtung der Gesellschaft
III. Jenseits der Hierarchie: Soziale Netze
IV. Fazit
V. Verzeichnisse
VI. Abbildungen
VII. Personen-Index

Mit CD-ROM: Transkripte Lübecker Testamente 1400-1449 / Datenbank mit Suchfunktion (Personen, Institutionen, Volltextsuche)

Produktinformationen

Titel: "Besitzende Bürger" und "elende Sieche": Lübecks Gesellschaft im Spiegel ihrer Testamente 1400-1449
Autor:
EAN: 9783795004903
ISBN: 978-3-7950-0490-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schmidt - Roemhild
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 524
Gewicht: 930g
Größe: H218mm x B158mm x T33mm
Jahr: 2010