Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Störung bei TWINT Weitere Informationen

Aufgrund einer Störung kann es zurzeit, zu Einschränkungen beim Bezahlen mit TWINT kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

schliessen

Gundog Group (KC)

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Labrador Retriever, Golden Retriever, Nova Scotia Duck Tolling Retriever, Flat Coated Ret... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Labrador Retriever, Golden Retriever, Nova Scotia Duck Tolling Retriever, Flat Coated Retriever, Großer Münsterländer, English Springer Spaniel, English Cocker Spaniel, Weimaraner, Kooikerhondje, Perro de Agua Español, Amerikanischer Cocker Spaniel, Spinone Italiano, English Setter, English Pointer, Curly Coated Retriever, Welsh Springer Spaniel, Kleiner Münsterländer, Irish Water Spaniel, Deutsch Drahthaar, Epagneul Breton, American Water Spaniel, Deutsch Langhaar, Deutsch Kurzhaar, Griffon d'arrêt à poil dur - Korthals, Chesapeake Bay Retriever, Irish Red Setter, Lagotto Romagnolo, Gordon Setter, Irish Red and White Setter, Sussex Spaniel, Clumber Spaniel, Bracco Italiano, Slovenský hrubosrstý stavac, Field Spaniel. Auszug: Der Labrador Retriever ist eine von der FCI anerkannte britische Hunderasse (FCI-Gruppe 8, Sektion 1, Standard Nr. 122). Die Vorfahren des Labradors stammten ebenso wie der Neufundländer und der Landseer von der kanadischen Ostküste, wenn auch nicht von der Labrador-Halbinsel, sondern vom Festland aus der Gegend Neufundlands. Angenommen wird, dass der sogenannte "St. John's Hund", ein schwarzer Wasserhund mit dichtem Fell, zu den direkten Vorfahren des Labrador Retrievers gehört. Über die ursprüngliche Herkunft dieser Hunde besteht weniger Klarheit, dazu gibt es verschiedene historische Versionen. Als "der wahre Labrador" wurde der Labrador vom Neufundländer unterschieden, und im Verlauf des 19. Jahrhunderts in England gezüchtet, die Bezeichnung "Labrador Retriever" wird zuerst 1870 benutzt, wobei sich retrieve auf seine ausgeprägten Apportieranlagen bei der Jagd bezieht. Beschrieben wurde der Labrador Retriever als mittelgroßer, kräftiger Hund mit typischem breiten Schädel und dicht behaarter "Otterrute". Im Gegensatz zum größeren Neufundländer hatte dieser kleinere und leichtere Hund eher die Aufgabe, bei der Jagd zu helfen oder abgetriebene Fische und Fischernetze aus dem Meer zu holen. Fischer brachten ihn im Lauf des 19. Jahrhundert nach England mit, wo man ihm, von seinem Herkunftsort her, den Namen Labrador gab. Mit der züchterischen Weiterentwicklung in Großbritannien u. a. durch den zweiten Earl (Graf) Malmesbury (1778-1841) fand der wasserfreudige Hund schnell seinen Weg zu den jagdbegeisterten Adeligen. Bei der Reinzucht des Labradors wurde konsequent auf seine jagdliche Leistungsfähigkeit hin gezüchtet. "1870 wäre die Rasse beinahe ausgestorben." Alle heutigen Labradors gehen wahrscheinlich auf Avon zurück, geboren 1885, im Jahr, als infolge einer kanadischen Hundesteuer die meisten Hunde getötet wurden. Der erste gelbe Labrador, der nicht als Fehlzüchtung betrachtet wurde, war nach Überlieferungen Ben of Hyde, 1899 in der Zucht des Major Charles Radclyf

Produktinformationen

Titel: Gundog Group (KC)
Untertitel: Labrador Retriever, Golden Retriever, Nova Scotia Duck Tolling Retriever, Flat Coated Retriever, Großer Münsterländer, English Springer Spaniel, English Cocker Spaniel, Weimaraner, Kooikerhondje, Perro de Agua Español
Editor:
EAN: 9781233226399
ISBN: 978-1-233-22639-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011