Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Im Visier von al-Qaida

  • Kartonierter Einband
  • 105 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Auch wenn deutsche Behörden seit 2001 effektiver gegen Terroristen vorgehen, ist es ihnen nur mit viel Glück gelungen, Anschläge i... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Auch wenn deutsche Behörden seit 2001 effektiver gegen Terroristen vorgehen, ist es ihnen nur mit viel Glück gelungen, Anschläge in der Bundesrepublik zu verhindern: Deutschland steht heute mehr denn je im Fadenkreuz von al-Qaida. Auch junge deutsche Muslime lassen sich in Pakistan ausbilden, und sie drohen mit Attentaten. Innen- und sicherheitspolitische Aktionen reichen längst nicht mehr, um der Bedrohung Herr zu werden. Deutschland braucht endlich eine umfassende Anti-Terror-Strategie. Wer islamistische Terroristen wirksam bekämpfen will, muss eine länderübergreifende Politik entwickeln und seine Partner von den eigenen Konzepten überzeugen. Eine solche Strategie muss vor allem die Isolierung der Terroristen von ihren Sympathisanten anstreben. Missstände und Ungerechtigkeiten, die unweigerlich die Anhängerschaft mehren, müssen identifiziert und nach Möglichkeit behoben werden. Nur so kann es gelingen, die Argumente der Terror-Rekrutierer zu entkräften. Und nur so lässt sich die Radikalisierung von Sympathisanten vermeiden sowie die Finanzierung und Logistik behindern, um im besten Fall die Terrorgruppen regelrecht auszutrocknen.

Autorentext

Jeanne Ruland bereist seit über zehn Jahren als Flugbegleiterin die Welt. In den besuchten Ländern erhielt sie vielfältige Einblicke in die verschiedensten Facetten der Schöpfung. Sie erfuhr schon in frühen Jahren die Führung und Fügungen des unsichtbaren Reiches und damit die unglaubliche Fülle und Kraft, die das Leben für den Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen bereithält. Dies möchte sie in ihren Büchern an die Menschen auf dem Weg weitergeben.



Klappentext

Auch wenn deutsche Behörden seit 2001 effektiver gegen Terroristen vorgehen, ist es ihnen nur mit viel Glück gelungen, Anschläge in der Bundesrepublik zu verhindern: Deutschland steht heute mehr denn je im Fadenkreuz von al-Qaida. Auch junge deutsche Muslime lassen sich in Pakistan ausbilden, und sie drohen mit Attentaten. Innen- und sicherheitspolitische Aktionen reichen längst nicht mehr, um der Bedrohung Herr zu werden. Deutschland braucht endlich eine umfassende Anti-Terror-Strategie. Wer islamistische Terroristen wirksam bekämpfen will, muss eine länderübergreifende Politik entwickeln und seine Partner von den eigenen Konzepten überzeugen. Eine solche Strategie muss vor allem die Isolierung der Terroristen von ihren Sympathisanten anstreben. Missstände und Ungerechtigkeiten, die unweigerlich die Anhängerschaft mehren, müssen identifiziert und nach Möglichkeit behoben werden. Nur so kann es gelingen, die Argumente der Terror-Rekrutierer zu entkräften. Und nur so lässt sich die Radikalisierung von Sympathisanten vermeiden sowie die Finanzierung und Logistik behindern - um im besten Fall die Terrorgruppen regelrecht auszutrocknen. Guido Steinberg ist promovierter Islamwissenschaftler und war Terrorismusreferent im Bundeskanzleramt. Seit 2005 forscht er in der Stiftung Wissenschaft und Politik über die Politik des Nahen Ostens, u.a. zu den Schwerpunkten Persischer Golf und islamistischer Terrorismus.

Produktinformationen

Titel: Im Visier von al-Qaida
Untertitel: Deutschland braucht eine Anti-Terror-Strategie
Autor:
EAN: 9783896841391
ISBN: 978-3-89684-139-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Edition Körber
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 105
Gewicht: 163g
Größe: H195mm x B125mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.10.2009
Jahr: 2009
Land: DE