Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Arrestverfahren in Frankfurt am Main im Spätmittelalter

  • Kartonierter Einband
  • 213 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In Frankfurt am Main im Spätmittelalter war der privatrechtliche Schuldarrest ein wichtiges Instrument, um Gläubigeransprüche durc... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In Frankfurt am Main im Spätmittelalter war der privatrechtliche Schuldarrest ein wichtiges Instrument, um Gläubigeransprüche durchzusetzen und damit den Frieden in der Stadt zu sichern. Der Arrest umfaßte das Festhalten der Person des Schuldners und die Beschlagnahme seiner Sachen zur Sicherung oder Befriedigung gerichtlich geltend gemachter Ansprüche. Die Untersuchung zeichnet das Arrestverfahren an Hand der zeitgenössischen Frankfurter prozessualen Quellen nach und konfrontiert dieses Verfahrensrecht mit den Fallentscheidungen des Schöffengerichts. Dabei wird bisher unveröffentlichte Frankfurter Ratskorrespondenz berücksichtigt und der Forschungsstand zum Arrestverfahren im Spätmittelalter dargestellt.

Autorentext

Der Autor: Guido Kraß wurde 1960 in Frankfurt/Main geboren. Er studierte Rechtswissenschaft an der Universität Gießen. Nach Bestehen der großen juristischen Staatsprüfung ist er seit 1990 in der Rechtsabteilung eines Wirtschaftsverbandes tätig. 1995 erfolgte die Promotion an der Universität Frankfurt/Main.



Klappentext

In Frankfurt am Main im Spätmittelalter war der privatrechtliche Schuldarrest ein wichtiges Instrument, um Gläubigeransprüche durchzusetzen und damit den Frieden in der Stadt zu sichern. Der Arrest umfaßte das Festhalten der Person des Schuldners und die Beschlagnahme seiner Sachen zur Sicherung oder Befriedigung gerichtlich geltend gemachter Ansprüche. Die Untersuchung zeichnet das Arrestverfahren an Hand der zeitgenössischen Frankfurter prozessualen Quellen nach und konfrontiert dieses Verfahrensrecht mit den Fallentscheidungen des Schöffengerichts. Dabei wird bisher unveröffentlichte Frankfurter Ratskorrespondenz berücksichtigt und der Forschungsstand zum Arrestverfahren im Spätmittelalter dargestellt.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Stand der Forschung zum Arrestverfahren - Moderner Ansatz der Stadtrechtsforschung - Darstellung des Prozeßverlaufes - Beschäftigung mit den verschiedenen Arrestgründen aus der Sicht des Bürgers und des Gastes - Entwicklung des Arrestverfahrens in der Vorzeit und nach der Rezeption römischen-gelehrten Rechts.

Produktinformationen

Titel: Das Arrestverfahren in Frankfurt am Main im Spätmittelalter
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631301258
ISBN: 978-3-631-30125-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 213
Gewicht: 288g
Größe: H208mm x B146mm x T15mm
Jahr: 1996
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Rechtshistorische Reihe"