Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Guerilla

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 123. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl von Clausewitz, Asymmetrische Kriegführung, Terrorismusbek&... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 123. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl von Clausewitz, Asymmetrische Kriegführung, Terrorismusbekämpfung, Partisan, Polizeikampf, Theorie des Partisanen, Zweiter Burenkrieg, Schmutziger Krieg, Operation Condor, Kleiner Krieg, Imperial Policing, Stadtguerilla, Charles W. Thayer, Der Partisanenkrieg, M-26-7, Charles William Gwynn, Kaúlza Oliveira de Arriaga, António de Spínola, OLAS-Konferenz. Auszug: Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz (* 1. Juli 1780 als Carl Philipp Gottlieb Claußwitz in Burg bei Magdeburg; + 16. November 1831 in Breslau) war ein preußischer General, Heeresreformer und Militärtheoretiker. Clausewitz wurde durch sein unvollendetes Hauptwerk Vom Kriege, das sich mit der Theorie des Krieges beschäftigt, bekannt. Seine Theorien über Strategie, Taktik und Philosophie hatten großen Einfluss auf die Entwicklung des Kriegswesens in allen westlichen Ländern. Seine Theorien werden bis heute an Militärakademien gelehrt und finden auch im Bereich der Unternehmensführung sowie im Marketing Anwendung. Carl von Clausewitz (1780-1831) nach einem Gemälde von Karl Wilhelm Wach Clausewitz wurde als Sohn des Steuereinnehmers Friedrich Gabriel Clausewitz am 1. Juli 1780 in Burg (bei Magdeburg) geboren. Nach seinen eigenen Angaben stammte seine Familie aus einem oberschlesischen Adelsgeschlecht. Wahrscheinlich hatte sich sein Urgroßvater den Namen "von Clausewitz" erst in den Wirren des Dreißigjährigen Krieges zugelegt. Danach war der Großvater Benedict Gottlob Clausewitz als bürgerlicher Theologielehrer an der Universität Halle beschäftigt. Da aber Clausewitz und zwei seiner Brüder problemlos als Adelige in die preußische Armee aufgenommen wurden, ist davon auszugehen, dass man die adelige Herkunft der Familie anerkannte, auch wenn sie sich nicht nachweisen ließ. Bis zu seinem 12. Lebensjahr erhielt Clausewitz nur eine sehr eingeschränkte Ausbildung an einer lokalen Lateinschule. Durch gute Beziehungen des Vaters, der selber als Offizier im Siebenjährigen Krieg gedient hatte, zum preußischen Offizierskorps konnte der Sohn im Frühsommer 1792 als "von Clausewitz" in das Infanterie-Regiment Nr. 34 eintreten, wo er Fähnrich wurde. Zu diesem Zweck fälschte die Familie sein Geburtsdatum auf den 1. Juni, um ihn älter scheinen zu lassen. Ehefrau Marie von Clausewitz (1779-1836) nach einer Lithographie der ZeitIm Jahre 1793 zog das Regiment in den Ersten Koalitionskrieg,

Produktinformationen

Titel: Guerilla
Untertitel: Carl von Clausewitz, Asymmetrische Kriegführung, Terrorismusbekämpfung, Partisan, Polizeikampf, Zweiter Burenkrieg, Theorie des Partisanen, Schmutziger Krieg, Operation Condor, Imperial Policing, Kleiner Krieg, Heiducken, Stadtguerilla
Editor:
EAN: 9781159035471
ISBN: 978-1-159-03547-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 186g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011