Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Körpertext

  • Kartonierter Einband
  • 316 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
''( ... ) schon oft hätten Seefahrer versucht, an der Insel zu landen, doch keinem wäre es bisher gelungen; denn die Kasperles hät... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

''( ... ) schon oft hätten Seefahrer versucht, an der Insel zu landen, doch keinem wäre es bisher gelungen; denn die Kasperles hätten ein sonderbares Mittel, um etwaige Feinde wehrlos zu machen, sie beschössen sie mit Lachpul ver. Das bekämen sie von der Lachpflan ze. Wenn dies Pulver den Menschen in die Nase käme, müßten sie so schrecklich lachen, daß sie gar nichts mehr machen könnten." Josephine Siebe: Kasperle in Kasperland. (1926). Stuttgart 1956:82 Die vorliegende Arbeit enthält zwei Teile eines ursprünglich in drei Themenkomplexe aufgeteilten Gegenstandes: Der erste - hier nicht enthaltene - Teil hätte die Genese der Struktur des Komischen im Rahmen einer 'historischen Ethnopoetologie' entfaltet und dabei sowohl ethnografisches Material als auch die Forschungsergebnisse der klas sischen Philologie zur Entstehung der attischen Komödie einbezogen. Einzelne Ergebnisse dieses Komplexes sind in den ersten Teil 'Semiotik der Komödie' der vorliegenden Unter suchung eingegangen, der die Struktur des Komischen und der Komödie beschreibt. Der zweite Teil 'Didaktik des Amusements' verfolgt schließlich die historische Ausdifferen zierung dieser Struktur anhand der Komödientheorien vom 16. bis zum 18. Jahrhundert.

Klappentext

''( ... ) schon oft hätten Seefahrer versucht, an der Insel zu landen, doch keinem wäre es bisher gelungen; denn die Kasperles hätten ein sonderbares Mittel, um etwaige Feinde wehrlos zu machen, sie beschössen sie mit Lachpul ver. Das bekämen sie von der Lachpflan­ ze. Wenn dies Pulver den Menschen in die Nase käme, müßten sie so schrecklich lachen, daß sie gar nichts mehr machen könnten." Josephine Siebe: Kasperle in Kasperland. (1926). Stuttgart 1956:82 Die vorliegende Arbeit enthält zwei Teile eines ursprünglich in drei Themenkomplexe aufgeteilten Gegenstandes: Der erste - hier nicht enthaltene - Teil hätte die Genese der Struktur des Komischen im Rahmen einer 'historischen Ethnopoetologie' entfaltet und dabei sowohl ethnografisches Material als auch die Forschungsergebnisse der klas­ sischen Philologie zur Entstehung der attischen Komödie einbezogen. Einzelne Ergebnisse dieses Komplexes sind in den ersten Teil 'Semiotik der Komödie' der vorliegenden Unter­ suchung eingegangen, der die Struktur des Komischen und der Komödie beschreibt. Der zweite Teil 'Didaktik des Amusements' verfolgt schließlich die historische Ausdifferen­ zierung dieser Struktur anhand der Komödientheorien vom 16. bis zum 18. Jahrhundert.

Produktinformationen

Titel: Körpertext
Untertitel: Historische Semiotik der komischen Praxis
Autor:
EAN: 9783531118369
ISBN: 978-3-531-11836-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vieweg+Teubner Verlag
Genre: Naturwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 316
Gewicht: 445g
Größe: H200mm x B250mm x T20mm
Jahr: 1987
Auflage: 1987