Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kostenrechnung und Preispolitik in der Elektrizitätswirtschaft

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Techniker und Wirtschaftler in der Elektrizitätswirtschaft Emil Rathenau soll einmal gesagt haben, daß ein Ingenieur spätestens mi... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Techniker und Wirtschaftler in der Elektrizitätswirtschaft Emil Rathenau soll einmal gesagt haben, daß ein Ingenieur spätestens mit etwa 40 Jahren auch ein Kaufmann sein müsse. Ob dies allgemein richtig ist, mag dahingestellt sein. In der Elektrizitätswirtschaft aber ist sein Ausspruch für die verantwortlich tätigen Ingenieure sehr wohl am Platze. Ich meine aber auch, daß dort tätige Kaufleute, sofern auch sie wiederum Verantwortung tragen, zusehen sollten, daß auch sie rechtzeitig Ingenieure werden. Natürlich ist dieses "Bonmot" Rathenaus, wie alle solche Aussprüche, eum grano salis zu verstehen. Niemand wird folgern, daß dann eine der beiden Fakultäten überflüssig sei und ihre Ver treter sich generell gegenseitig voll ersetzen könnten oder sollten. Für die Erzeugung und den Verkauf von Strom gelten infolge der Notwendigkeit der Übertragung über Leitungen und der praktisch nicht vorhandenen Speicher möglichkeit besondere technische Bedingungen, die sich naturgemäß auch auf die Methoden des Verkaufs auswirken und zu vielfach anderen Üblichkeiten führen als in anderen Wirtschaftszweigen.

Klappentext

Techniker und Wirtschaftler in der Elektrizitätswirtschaft Emil Rathenau soll einmal gesagt haben, daß ein Ingenieur spätestens mit etwa 40 Jahren auch ein Kaufmann sein müsse. Ob dies allgemein richtig ist, mag dahingestellt sein. In der Elektrizitätswirtschaft aber ist sein Ausspruch für die verantwortlich tätigen Ingenieure sehr wohl am Platze. Ich meine aber auch, daß dort tätige Kaufleute, sofern auch sie wiederum Verantwortung tragen, zusehen sollten, daß auch sie rechtzeitig Ingenieure werden. Natürlich ist dieses "Bonmot" Rathenaus, wie alle solche Aussprüche, eum grano salis zu verstehen. Niemand wird folgern, daß dann eine der beiden Fakultäten überflüssig sei und ihre Ver­ treter sich generell gegenseitig voll ersetzen könnten oder sollten. Für die Erzeugung und den Verkauf von Strom gelten infolge der Notwendigkeit der Übertragung über Leitungen und der praktisch nicht vorhandenen Speicher­ möglichkeit besondere technische Bedingungen, die sich naturgemäß auch auf die Methoden des Verkaufs auswirken und zu vielfach anderen Üblichkeiten führen als in anderen Wirtschaftszweigen.



Inhalt

A. Energiewirtschaftliche Kostenbetrachtung und ökonomische Kostentheorie.- B. Kostenrechnung und Preispolitik.- C. Tarifgestaltung bei Sonderabnehmern.- D. Preisbildung bei Tarifstrom und ökonomische Preistheorie.- Exkurs Kosten der Kuppelprodukte Wärme - elektrische Energie (Kraft-Wärme-Kupplung).- Schlußwort.

Produktinformationen

Titel: Kostenrechnung und Preispolitik in der Elektrizitätswirtschaft
Autor:
EAN: 9783663125945
ISBN: 978-3-663-12594-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 125g
Größe: H235mm x B155mm x T4mm
Jahr: 1962
Auflage: 1962