Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Periphrase der Nomina propria bei Vergil

  • Kartonierter Einband
  • 197 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In den antiken wie auch in den modernen Kommentaren zu Vergil wird die Periphrase von Nomina propria als Stilmittel beobachtet; se... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In den antiken wie auch in den modernen Kommentaren zu Vergil wird die Periphrase von Nomina propria als Stilmittel beobachtet; seltener untersuchen die Kommentatoren, ob Vergil an dieser oder jener Stelle den Eigennamen bewußt umschreibt. Diese Frage ist Gegenstand der vorliegenden Untersuchung. Nach einer Begriffsbestimmung der Periphrase erfolgt eine Analyse der Eigennamenumschreibungen, gegliedert nach Menschen, Göttern, Sternbildern und geographischen Nomina propria. Ziel der Arbeit ist es, innerhalb der Periphrasen bestimmte Funktionstypen herauszuarbeiten.

Autorentext

Der Autor: Günter Klause wurde 1960 in Ahlen (Westfalen) geboren. Von 1978 bis 1986 Studium der Fächer Russisch und Latein an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. 1986 Erste Staatsprüfung für das Lehramt für die Sekundarstufe II; Von 1986 bis 1990 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Altertumskunde; Studium der Griechischen Philologie; 1990 Promotion; seit Dezember 1990 Studienreferendar am Studienseminar für das Lehramt für die Sekundarstufe II in Hamm (Westfalen).



Inhalt

Aus dem Inhalt: Definition der Periphrase - Periphrasen von Nomina propria: Menschen und Götter - Periphrasen von Nomina propria: Sternbilder und geographische Eigennamen.

Produktinformationen

Titel: Die Periphrase der Nomina propria bei Vergil
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631439135
ISBN: 978-3-631-43913-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Klassische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 197
Gewicht: 264g
Größe: H210mm x B149mm x T15mm
Jahr: 1993
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur klassischen Philologie"