Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schlaf und Strecke

  • Fester Einband
  • 356 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit "Flucht, um wieder heimzukehren" umschreibt Günter Herburger seinen unaufhörlichen Drang, der Enge des Schreibtischdaseins ein... Weiterlesen
20%
35.80 CHF 28.65
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Mit "Flucht, um wieder heimzukehren" umschreibt Günter Herburger seinen unaufhörlichen Drang, der Enge des Schreibtischdaseins ein tägliches Lauf- und Trainingspensum entgegenzusetzen. Die Höhepunkte dieser Lauferfahrung bilden Marathon- und Extremlangstreckenläufe, die ihn in unterschiedliche Städte, Landschaften und Klimazonen führen. Riga, Emmental, Cinque Terre, Paris, Sinai - die reellen Begegnungen mit Strecken, Läufern, Orten überlagern sich mit Assoziationen zu historischen Begebenheiten, mit lyrischen Versatzstücken und naturwissenschaftlichen Betrachtungen zur eigenen Körperlichkeit. Die Hoffnung auf Entäußerung als zentrale Motivation des Laufens wird häufig durch körperliche Grenzüberschreitungen (Ermüdungsbrüche, Krankheiten) enttäuscht; der begehrenswerte Zustand einer Verschmelzung von Körper und Geist stellt sich dennoch ein, ist schnell wieder verloren und wird erneut zum Ziel. Mit kindlicher Verspieltheit und groteskem Witz entwirft Herburger ein eindringliches und plastisches Gefüge, das durch seine Leichtigkeit überzeugt, "als würden Augen riechen, Ellenbogen sehen, Knie schmecken, eine wunderreiche Erweckung nach Stolz und Pein".

Autorentext

Günter Herburger, geboren am 6. April 1932 in Isny im Allgäu, gehört zu den bedeutendsten deutschsprachigen Schriftstellern der Gegenwart. Herburger studierte Theaterwissenschaften, Literatur, Philosophie und Sanskrit in München und Paris. Er arbeitete in früheren Lebensphasen in verschiedenen Berufen und verschiedenen Ländern und lebt heute als freier Schriftsteller in München. Seit 1983 nimmt er regelmäßig an Marathon- und Extremlangstreckenläufen teil. Für sein Gesamtwerk erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen.



Klappentext

Mit "Flucht, um wieder heimzukehren" umschreibt Günter Herburger seinen Drang, der Enge des Schreibtischdaseins ein tägliches Lauf- und Trainingspensum entgegenzusetzen. Die Höhepunkte bilden Marathon- und Extremlangstreckenläufe, die ihn in unterschiedliche Städte, Landschaften und Klimazonen führen. Riga, Emmental, Cinque Terre, Paris, Sinai - die Begegnungen mit Wegen, Personen, Orten überlagern sich mit Assoziationen zu historischen Begebenheiten, mit lyrischen Passagen und naturwissenschaftlichen Betrachtungen zur eigenen Körperlichkeit. Die Hoffnung auf Entäußerung als zentrale Motivation wird häufig durch körperliche Grenzüberschreitungen (Ermüdungsbrüche, Krankheiten) enttäuscht; der begehrenswerte Zustand einer Verschmelzung von Körper und Geist stellt sich dennoch ein, ist schnell wieder verloren und wird erneut zum Ziel. Mit Verspieltheit und tückischem Witz entwirft Herburger ein eindringliches und plastisches Gefüge, das vor allem durch seine Leichtigkeit überzeugt, "als würden Augen riechen, Ellenbogen sehen, Knie schmecken, eine wunderreiche Erweckung nach Stolz und Pein". Nach den Büchern "Lauf und Wahn" (1988) und "Traum und Bahn" (1994) legt Günter Herburger mit "Schlaf und Strecke" ein drittes Buch über seine Lauferfahrungen vor.

Produktinformationen

Titel: Schlaf und Strecke
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783927743748
ISBN: 978-3-927743-74-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: A 1 Vlg.
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 356
Gewicht: 637g
Größe: H220mm x B150mm x T26mm
Veröffentlichung: 01.09.2004
Jahr: 2004
Auflage: 1. Aufl. 09.2004