Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Babylon

  • Taschenbuch
  • 160 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch 'Babylon' enthält 17 Erzählungen von Günter de Bruyn, die zwischen 1960 und 1984 entstanden. Es sind ungewöhnli... Weiterlesen
20%
11.50 CHF 9.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Buch 'Babylon' enthält 17 Erzählungen von Günter de Bruyn, die zwischen 1960 und 1984 entstanden. Es sind ungewöhnliche Geschichten über gewöhnliche Figuren und deren Sorgen um Ehe, Wohlstand und Karriere - doch hinter diesem alltäglichen Gerangel verbergen sich die großen alten literarischen Konflikte um Liebe, Wahrhaftigkeit und Macht. Nach zehn Jahren Gemeinsamkeit beispielsweise tauschen die Eheleute Anna und Karl ihr Geschlecht, schlüpfen gleichsam in die Haue des anderen - und müssen feststellen, daß sie dem Leben ihres Partners nicht gewachsen sind.

Autorentext

Günter de Bruyn wurde am 1. November 1926 in Berlin geboren und lebt heute im brandenburgischen Görsdorf bei Beeskow als freier Schriftsteller. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Heinrich-Böll-Preis, dem Thomas-Mann-Preis, dem Nationalpreis der Deutschen Nationalstiftung, dem Eichendorff-Literaturpreis und dem Johann-Heinrich-Merck-Preis. Zu seinen bedeutendsten Werken gehören u.a. die beiden kulturgeschichtlichen Essays »Als Poesie gut« und »Die Zeit der schweren Not«, die autobiographischen Bände »Zwischenbilanz« und »Vierzig Jahre« sowie die Romane »Buridans Esel« und »Neue Herrlichkeit«.


Literaturpreise:

Heinrich-Mann-Preis (1964)
Lion-Feuchtwanger-Preis (1982)
Ehrengabe des Kulturkreises des Bundesverbandes der deutschen Industrie (1987)
Thomas-Mann-Preis der Stadt Lübeck (1989)
Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln (1990)
Ehrendoktor der Universität Freiburg (1990)
Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der schönen Künste (1993)
Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (1996)
Brandenburgischer Literaturpreis (1996)
Jean-Paul-Preis (1997)
Ehrendoktorwürde der Humboldt-Universität, Berlin (1998)
Ernst-Robert-Curtius-Preis für Essayistik (2000)
Friedrich-Schiedel-Literaturpreis (2000)
Nationalpreis der Deutschen Nationalstiftung (2002)
Jacob-Grimm-Preis für Deutsche Sprache (2006)
Hanns Martin Schleyer-Preis (2007)
Hoffmann-von-Fallersleben-Preis (2008)
Preis für deutsche und europäische Verständigung der Deutschen Gesellschaft e.V. (2010)
Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay (2011)



Klappentext

Das Buch >Babylon< enthält 17 Erzählungen von Günter de Bruyn, die zwischen 1960 und 1984 entstanden. Es sind ungewöhnliche Geschichten über gewöhnliche Figuren und deren Sorgen um Ehe, Wohlstand und Karriere - doch hinter diesem alltäglichen Gerangel verbergen sich die großen alten literarischen Konflikte um Liebe, Wahrhaftigkeit und Macht. Nach zehn Jahren Gemeinsamkeit beispielsweise tauschen die Eheleute Anna und Karl ihr Geschlecht, schlüpfen gleichsam in die Haue des anderen - und müssen feststellen, daß sie dem Leben ihres Partners nicht gewachsen sind.



Leseprobe

Fedezeen

Der Weg zu Großvater war weit, anstrengend und oft gefährlich, die Kekse aus der Blechbüchse schmeckten muffig, und abends fürchtete ich mich in dem alten Mietshaus; trotzdem ging ich gern zu ihm, um von den verzauberten Teichen zu hören.

Immer, wenn ich zu ihm kam, saß er am Fenster neben der Nähmaschine und sah hinaus auf die Brandmauer des zweiten Hinterhauses, deren graues Putzkleid bei jedem Regen mehr zerschliß und die scheußliche Nacktheit nachlässig gemauerter Ziegel sehen ließ. Er hielt den Kopf wie einer, der am fernen Horizont etwas zu erkennen versucht, und erst wenn er mir sein knochiges Gesicht mit den stumpfen, milchigblauen Augen zuwandte, wußte ich wieder, daß er fast blind war.

»Tach, ok, min Jung«, sagte er, erhob sich langsam aus dem leise ächzenden Korbstuhl, schlurfte zum Kleiderschrank, nahm die Keksbüchse herunter und trug sie zur Nähmaschine, auf der ich bereits saß und darauf wartete, daß er zu erzählen begann. Meist aber dauerte es lange, bis er sein Schweigen brach. Im Sommer summten Fliegen an der Scheibe auf und ab, im Winter trieben verirrte Windstöße Schneewirbel gegen die Fenster, im Hofschacht unten klapperten die Müllkästen, weit entfernt, von der Yorck- oder Belle-Alliance-Straße her, erklangen Marschmusik und Autogehupe. Mein Gesäß schmerzte vom harten Sitzen, manchmal fielen mir, wenn ich auf das eintönige Ticken des Regulators hörte, die Augen zu, aber nicht eine Minute bereute ich es, gekommen zu sein.

»Kannst du schwimmen?« Völlig munter war ich, wenn er mit dieser Frage begann.
»Ja, Großvater, ein bißchen.«
»Dat's gaut; ohne Schwimmen helpt dat nicht so veel!«

Produktinformationen

Titel: Babylon
Untertitel: Erzählungen
Autor:
EAN: 9783596113347
ISBN: 978-3-596-11334-7
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Fischer Taschenb.
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 136g
Größe: H192mm x B118mm x T9mm
Jahr: 1992
Auflage: 5. A.
Land: DE