Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Emergenz des Namens

  • Fester Einband
  • 398 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der zeitgenössischen Theologie zeichnet sich eine Verlagerung der Fragestellung vom Wort oder der Vokabel "Gott" zum ... Weiterlesen
20%
135.00 CHF 108.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In der zeitgenössischen Theologie zeichnet sich eine Verlagerung der Fragestellung vom Wort oder der Vokabel "Gott" zum Namen Gottes ab. Günter Bader fokussiert diese Linien unter dem Gesichtspunkt der Emergenz des Namens.Er untersucht zunächst Störungen des Namensgedächtnisses und analysiert Texte der theologischen Tradition, die explizit von göttlichen Namen handeln: Thomas von Aquin, Dionysius Areopagita, Platon.Im zweiten Kapitel geht er vom Sprachverlust aus. Hier werden Goldsteins und Cassirers Lehren von der einfachen und Jakobsons Lehre von der zweifachen Aphasie aufgerufen. Wie verhalten sich Name und Sprache? Der Autor erkennt zwei Richtungen: einerseits die kabbalanahen Theorien Benjamins und Scholems, andererseits die von Levinas und Derrida.

Produktinformationen

Titel: Die Emergenz des Namens
Untertitel: Amnesie - Aphasie - Theologie
Autor:
EAN: 9783161488849
ISBN: 978-3-16-148884-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 398
Gewicht: 741g
Größe: H238mm x B162mm x T27mm
Jahr: 2006
Auflage: 1. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen