Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zeit- und Lebenszeitkonzepte in China

  • Kartonierter Einband
  • 406 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vorliegende Monographie versucht, anhand dreier ausgewählter moderner autobiographischer Texte "zeit" - bezogenen Vorste... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Vorliegende Monographie versucht, anhand dreier ausgewählter moderner autobiographischer Texte "zeit" - bezogenen Vorstellungen und Handlungsstrategien im traditionellen China auf die Spur zu kommen. Die Übersetzung, Analyse und umfangreiche "verstehende" Interpretation dieser autobiographischen Haupttexte bildet den Kern der Arbeit. Diese individuellen, subjektiven Daten werden ergänzt durch flankierende Kapitel zur "Zeit" in der Wissenschaft, insbesondere in der Soziologie und dort bei Anthony Giddens. "Einrahmende" Hintergründe für die lebensweltliche Eingebundenheit der Autoren der autobiographischen Texte werden mit Hilfe sinologischer Studien vorgestellt. Im Ergebnis zeigt sich, daß bereits im vormodernen China eine Vielzahl an "zeit"- und "lebenszeit" -bezogenen Vorstellungen und Handlungsstrategien bestand.

Autorentext

Der Autor: Günter Appoldt wurde 1955 in Markt Berolzheim geboren. Er studierte Sinologie, Soziologie und Japanologie in Erlangen. Magister 1985. Längere Studienaufenthalte in Taiwan und China. Promotion 1991.



Klappentext

Vorliegende Monographie versucht, anhand dreier ausgewählter moderner autobiographischer Texte «zeit» - bezogenen Vorstellungen und Handlungsstrategien im traditionellen China auf die Spur zu kommen. Die Übersetzung, Analyse und umfangreiche «verstehende» Interpretation dieser autobiographischen Haupttexte bildet den Kern der Arbeit. Diese individuellen, subjektiven Daten werden ergänzt durch flankierende Kapitel zur «Zeit» in der Wissenschaft, insbesondere in der Soziologie und dort bei Anthony Giddens. «Einrahmende» Hintergründe für die lebensweltliche Eingebundenheit der Autoren der autobiographischen Texte werden mit Hilfe sinologischer Studien vorgestellt. Im Ergebnis zeigt sich, daß bereits im vormodernen China eine Vielzahl an «zeit»- und «lebenszeit» -bezogenen Vorstellungen und Handlungsstrategien bestand.



Inhalt

Aus dem Inhalt: «Zeit» in Wissenschaft und speziell Soziologie - «Zeit» in China - Strukturelle Aspekte: Religion, Philosophie, Individuum, Sozialstruktur (vormodernes China) - Vormoderne chinesische Autobiographie - Kalender - Soziale und individuelle Zeitebenen - Prozesse von Verzeitlichung und Individualisierung.

Produktinformationen

Titel: Zeit- und Lebenszeitkonzepte in China
Untertitel: Eine Untersuchung lebenszeitbezogener Vorstellungen und Handlungsstrategien im vormodernen China anhand einiger ausgewählter autobiographischer Texte
Autor:
EAN: 9783631446409
ISBN: 978-3-631-44640-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 406
Gewicht: 525g
Größe: H211mm x B149mm x T23mm
Jahr: 1992
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"