Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Funktion der liedhaften Einlage in den frühen Stücken Brechts: Baal, Trommeln in der Nacht, Im Dickicht der Städte, Eduard II. von England und Mann ist Mann

  • Kartonierter Einband
  • 185 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Liedhaften Einlagen begegnen wir bereits in Brechts frühen Stücken. Obwohl sie noch als Teil der Handlung aufgefasst werden können... Weiterlesen
20%
65.00 CHF 52.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Liedhaften Einlagen begegnen wir bereits in Brechts frühen Stücken. Obwohl sie noch als Teil der Handlung aufgefasst werden können, ergibt die genaue Analyse jedoch, dass diese "Lieder" eine dem späteren Song ähnliche Funktion haben. Sie erzeugen "Abstände", wirken der Einführung entgegen und legen dem Zuschauer die Ver- änderung seiner Lebenshaltung nahe. Die vorliegende Arbeit weist nach, dass Brechts Stücke epische Züge hatten, lange bevor er die Theorie zum epischen Theater schrieb.

Zusammenfassung
quot;...beachtenswerte Ergebnisse." (Germanistik)

Produktinformationen

Titel: Die Funktion der liedhaften Einlage in den frühen Stücken Brechts: Baal, Trommeln in der Nacht, Im Dickicht der Städte, Eduard II. von England und Mann ist Mann
Untertitel: Baal, Trommeln in der Nacht, Im Dickicht der Städte, Eduard II. von England und Mann ist Mann
Autor:
EAN: 9783820479928
ISBN: 978-3-8204-7992-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 185
Gewicht: 239g
Größe: H211mm x B149mm x T12mm
Jahr: 1984
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"