Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Eine Kirche und die Eine Welt

  • Kartonierter Einband
  • 371 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der als Pionier der Ökumene in die Kirchengeschichte eingegangene deutsche Kurienkardinal Augustin Bea war in seiner christlichen ... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der als Pionier der Ökumene in die Kirchengeschichte eingegangene deutsche Kurienkardinal Augustin Bea war in seiner christlichen Ökumene motiviert von der Vision einer umfassenden Einheit aller Menschen. Dieser Einheit haben die Christen zu dienen. Ihre Botschaft vor der Welt kann aber nur glaubwürdig sein, wenn sie ein überzeugendes Beispiel verwirklichter Gemeinschaft in Christus geben. Die vorliegende Untersuchung versucht erstmals, dieses Ökumeneverständnis Beas in einer nachträglichen Gesamtschau zu ordnen. Dabei verfolgt sie nicht nur ein kirchengeschichtliches Interesse, sondern hegt eine pastorale Absicht, nämlich die Charakterisierung der Ökumene Beas als Auftrag für das Handeln der Kirche(n) heute sichtbar zu machen. Besonderes Augenmerk wird auf die Theologie der Taufe und ihre ökumenische Relevanz gelegt. Bea geht es vor allem um die praktischen Konsequenzen aus der allen Christen gemeinsamen Taufe. Ausgewertet werden in erster Linie die Zeugnisse des Kardinals selbst sowie die bisher spärlich vorhandene Sekundärliteratur über ihn.

Autorentext

Die Autorin: Gudrun Griesmayr, geboren 1956 in Hamburg; 1976-1981 Theologiestudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; 1982-1984 Teilnahme am Studienkurs Religions- und Sozialwissenschaften des «Istituto Mystici Corporis» in Loppiano/Florenz (Italien) und Montet/Fribourg (Schweiz); seit 1985 Mitarbeit im Ökumenischen Lebenszentrum Ottmaring bei Augsburg und theologische Assistentin der von der Fokolar-Bewegung getragenen Ökumenischen Schule; 1996 Promotion zum Dr.theol. in Augsburg.



Klappentext

Der als Pionier der Ökumene in die Kirchengeschichte eingegangene deutsche Kurienkardinal Augustin Bea war in seiner christlichen Ökumene motiviert von der Vision einer umfassenden Einheit aller Menschen. Dieser Einheit haben die Christen zu dienen. Ihre Botschaft vor der Welt kann aber nur glaubwürdig sein, wenn sie ein überzeugendes Beispiel verwirklichter Gemeinschaft in Christus geben. Die vorliegende Untersuchung versucht erstmals, dieses Ökumeneverständnis Beas in einer nachträglichen Gesamtschau zu ordnen. Dabei verfolgt sie nicht nur ein kirchengeschichtliches Interesse, sondern hegt eine pastorale Absicht, nämlich die Charakterisierung der Ökumene Beas als Auftrag für das Handeln der Kirche(n) heute sichtbar zu machen. Besonderes Augenmerk wird auf die Theologie der Taufe und ihre ökumenische Relevanz gelegt. Bea geht es vor allem um die praktischen Konsequenzen aus der allen Christen gemeinsamen Taufe. Ausgewertet werden in erster Linie die Zeugnisse des Kardinals selbst sowie die bisher spärlich vorhandene Sekundärliteratur über ihn.



Zusammenfassung
quot;Ausgewertet werden in der Studie in erster Linie die Zeugnisse Beas selbst sowie die bisher spärlich vorhandene Sekundärliteratur über ihn. Da den theologischen Kapiteln des Buches auch eine detaillierte 'historisch-biographische Erschließung' vorangestellt ist, in der die Persönlichkeit Augustin Beas lebendig vor Augen geführt wird, kann die Studie allen an der Ökumene und ihrer Geschichte interessierten Leserinnen und Lesern empfohlen werden." (Unternehmen Kirche aktuell)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Weg in die Ökumene: Historisch-biographische Erschließung - Ökumenische Vision: Einheit der Menschheit in Freiheit - Christliche Ökumene zwischen Wahrheit und Liebe - Ökumenische Bedeutung der katholischen Kirche: Modell von Einheit in Freiheit.

Produktinformationen

Titel: Die Eine Kirche und die Eine Welt
Untertitel: Die ökumenische Vision Kardinal Augustin Beas
Autor:
EAN: 9783631313367
ISBN: 978-3-631-31336-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 371
Gewicht: 469g
Größe: H211mm x B146mm x T21mm
Jahr: 1997
Auflage: Neuausg.