Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die elterliche Ablehnung der schulischen Sexualaufklärung

  • Kartonierter Einband
  • 184 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Sexualität ist ein wichtiger Bereich des menschlichen Lebens. Sexualaufklärung geschieht sowohl in der Familie, als auch in der Sc... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Sexualität ist ein wichtiger Bereich des menschlichen Lebens. Sexualaufklärung geschieht sowohl in der Familie, als auch in der Schule. Nicht nur die Eltern, sondern auch die Schule beeinflusst demnach die Einstellungen und Werte von Kindern und Jugendlichen bezüglich Sexualität. Diese Einflussnahme einer staatlichen Instanz stößt bei einigen Eltern auf Widerstand. Die Eltern, die die schulische Sexualaufklärung ablehnen, wurden in dieser Arbeit im Rahmen von Interviews nach gewünschten und abgelehnten Themen, sowie nach Gründen und Konsequenzen von schulischer Sexualerziehung gefragt. Die Schule findet sich hier unter Druck, allen Wertvorstellungen von Eltern zu entsprechen - eine Aufgabe, die kaum zu bewerkstelligen ist.

Autorentext

Gudrun Graschi, M.A.: Studium der Soziologie an der Karl-Franzens-Universität Graz; Sexualpädagogin, Sozialbetreuerin in einem städtischen Jugendzentrum

Produktinformationen

Titel: Die elterliche Ablehnung der schulischen Sexualaufklärung
Untertitel: Sexualaufklärung zwischen Werten und Ängsten
Autor:
EAN: 9783639865707
ISBN: 978-3-639-86570-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 184
Gewicht: 296g
Größe: H221mm x B154mm x T17mm
Jahr: 2015