Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grundlagen der Neuro-Psychopharmakologie

  • Fester Einband
  • 628 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Dieses Buch behandelt umfassend grundlegende Aspekte rund um die Therapie mit Neuro-Psychopharmaka. Führende Experten aus dem deut... Weiterlesen
20%
140.00 CHF 112.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Dieses Buch behandelt umfassend grundlegende Aspekte rund um die Therapie mit Neuro-Psychopharmaka. Führende Experten aus dem deutschsprachigen Raum stellen unter bewährter Herausgeberschaft ausführlich den aktuellen State-of-the-art dar. Nach einem historischen Abriss wird zunächst ausführlich auf die neurobiologischen und psychologischen Grundlagen sowie Methodik, Pharmakokinetik, Nomenklatur, Epidemiologie, Interaktionen/UAWs, Arzneimittelkombinationen und Kontrolluntersuchungen eingegangen. Des Weiteren werden verschiedene spezielle Situationen behandelt, z. B. die Psychopharmakotherapie bei Kindern, in Schwangerschaft/Stillzeit und die Anwendung bei geriatrischen Patienten. Vervollständigt wird das Werk durch Kapitel zu den aktuellen formalen Rahmenbedingungen der Psychopharmakotherapie. Hier erhält der Leser einen Überblick über gesundheitsökonomische Bewertungen, z. B. den aktuellen Stellenwert des IQWiG für die Arzneimitteltherapie, sowie über derzeit gültige juristische Aspekte sowie Qualitätsmanagement.

Autorentext
Professor Dr. med. Dipl.-Psych. Gerd Laux, ärztl. Direktor des Bezirksklinikums Gabersee in Wasserburg a. Inn, Professor für Psychiatrie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Dipl.-Psychologe, Außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft. Er absolvierte ein Psychologie- und Medizinstudium in Mainz und Heidelberg, war Assistenz- und Oberarzt am Psychiatrischen Landeskrankenhaus Weinsberg und an der Neurologischen Universitätsklinik Würzburg. 1983 Research Fellow an der University of Texas, Dallas (USA), Affective Disorder Unit, Department of Psychiatry. 1989 folgte die Habilitation für Psychiatrie an der Universität Würzburg. Er war leitender Oberarzt der Psychiatrischen Universitätsklinik Bonn, Direktor der Abteilung Medizinische Psychologie und komm. Direktor der Psychiatrischen Klinik der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Seit 1996 ist er als ärztl. Direktor des Bezirksklinikums Gabersee in Wasserburg a. Inn tätig, ist Professor für Psychiatrie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 1987-1994 war er Vorstandsmitglied (Sekretär) der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie. Seit 2002 ist Prof. Laux Mitglied der Zulassungskommission des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Er ist federführender Herausgeber der Zeitschrift Psychopharmakotherapie. Klinische Schwerpunkte: Depressionstherapie, Psychopharmakotherapie, Fahrtauglichkeitsuntersuchungen, Wiss. Schwerpunkte: Therapeutisches Drug Monitoring, Antidepressiva, Pharmakoökonomie

Klappentext

Dieses Buch beinhaltet grundlegende theoretische und therapeutische Aspekte der Psychopharmakotherapie. Neben einem historischen Abriss werden die Arzt-Patient-Beziehung, Nutzen und Risiken sowie ethische Aspekte der Pharmakopsychiatrie dargelegt. Die theoretischen Grundlagen von Tierexperimenten, präklinischen Humanversuchen, der Pharmakopsychologie, des Pharmako-EEGs, der Psychometrie und Skalierung, des Placebo-Problems sowie der Effizienz-Kontrolle und die Durchführung klinischer Studien werden dargestellt. Des Weiteren werden juristische Aspekte sowie Ergebnisse der Compliance-Forschung wiedergegeben. Grundlagenkapitel beleuchten molekulare Grundlagen, Wirkmechanismen, Aspekte der Pharmakogenetik sowie Basiswissen der Pharmakokinetik. Die Perspektive der Praxis findet in den Kapiteln Verbrauchsstatistik, Psychopharmaka und Fahrtauglichkeit, Psychopharmaka und Schwangerschaft sowie in den Abschnitten Psychopharmaka bei Kindern/Jugendlichen bzw. im höheren Lebensalter Berücksichtigung. Gesondert wird auf die Probleme Abusus und Abhängigkeit, kombinierte Psychopharmakotherapie sowie Prädiktoren für das Ansprechen auf Psychopharmaka eingegangen. Der Band schließt mit einem Kapitel über die statistische Auswertung von Psychopharmaka-Prüfstudien. TOC:Aus dem Inhalt 1. Grundbedingungen der Psychopharmakotherapie.- 2. Historischer Abriss: Geschichte der Psychopharmaka .- 3. Neurobiologische Grundlagen.- 4. Psychologische Grundlagen.- 5. Methodik.- 6. Pharmakokinetik.- 7. Nomenklatur, Einteilung von Psychopharmaka.- 8. Pharmakoepidemiologie.- Exkurs: Vergleichende Psychopharmaka-Verordnung Europa, Amerika, Asien.- 9. Unerwünschte Wirkungen/Nebenwirkungen, Intoxikationen.- 10. Interaktionen.- 11. Kombination von Psychopharmaka.- 12. Kontrolluntersuchungen.- 13. Psychopharmaka und Lebensqualität.- 14. Psychopharmaka und Alltagssicherheit/Fahrtauglichkeit.- 15. Psychopharmakotherapie bei Kindern und Jugendlichen.- 16. Psychopharmaka in Schwangerschaft und Stillzeit.- 17. Psychopharmakotherapie in der Geriatrie/Gerontopsychiatrie.- 18. Abusus und Abhängigkeit.- 19. Pharmakoökonomie.- IQWIG.- NICE.- 20. Kombinierte Pharmako- und Psychotherapie.- 21. Juristische Aspekte.- 22. Qualitätsmanagement, Leitlinien.- Methodik der Erstellung von Leitlinien.

Inhalt

1 Grundbedingungen der Psychopharmakotherapie 2 Historischer Abriss: Geschichte der Psychopharmaka 3 Neurobiologische Grundlagen 3.1 Neurotransmission und Signaltransduktion 3.2 Pharmakologische Grundlagen 3.3 Verhaltenspharmakologie und typische Testmodelle 3.4 EG-Mapping und EEG-Tomographie in der Neuropsychopharmakologie 3.5 Bildgebende Verfahren 4 Psychologische Grundlagen 4.1 Neuropsychologische Grundlagen 4.2 Persönlichkeit, Persönlichkeitsstörung und Psychopharmakaeffekte 4.3.1 Psychoedukation 4.3.2 Patientenaufklärung 4.4 Partizipation, Integrierte Versorgung 5 Methodik 5.1 Klinische Prüfung 5.2 Ratingskalen und Interviews in der Psychopharmakotherapie 5.3 Systematische Reviews und Metaanalysen und ihre Bedeutung in der Bewertung von Psychopharmaka 5.4 Wirksamkeitsnachweis/Plazeboproblematik 5.5 Compliance 6 Pharmakokinetik 6.1 Allgemeine Grundlagen 6.2 Spezielle Pharmakokinetik 6.3 Therapeutisches Drug-Monitoring 6.4 Pharmakogenetik 7 Nomenklatur, Einteilung von Psychopharmaka 8 Pharmakoepidemiologie 9 Unerwünschte Wirkungen/Nebenwirkungen 10 Interaktionen 11 Kombinationen von Psychopharmaka 12 Kontrolluntersuchungen unter Therapie mit Psychopharmaka 13 Psychopharmaka und Lebensqualität 14 Psychopharmaka und Fahrtüchtigkeit 15 Psychopharmakotherapie bei Kindern und Jugendlichen 16 Psychopharmaka in Schwangerschaft und Stillzeit 17 Psychopharmaka in Geriatrie und Gerontopsychiatrie 18 Medikamentöse Therapie von Missbrauch und Abhängigkeiten (Tabak, Alkohol und illegale Drogen) 19 Gesundheitsökonomische Bewertungen 20 Kombinierte Pharmako- und Psychotherapie 21 Rechtliche Grundlagen der Behandlung (Einwilligung undErsatzeinwilligung) 22 Qualitätsmanagement, Leitlinien: Entwicklung und Implementierung von Leitlinien

Produktinformationen

Titel: Grundlagen der Neuro-Psychopharmakologie
Untertitel: Ein Therapiehandbuch
Editor:
EAN: 9783211854723
ISBN: 978-3-211-85472-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Springer Vienna
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 628
Gewicht: 1249g
Größe: H244mm x B170mm x T39mm
Jahr: 2009
Auflage: 2010