Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grenzüberschreitender Informationsaustausch im Banken-, Versicherungs- und Wertpapieraufsichtsrecht

  • Kartonierter Einband
  • 317 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In den letzten Jahren war eine verstärkte Internationalisierung der Finanzmärkte zu beobachten, die zu einer erheblichen Zunahme d... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In den letzten Jahren war eine verstärkte Internationalisierung der Finanzmärkte zu beobachten, die zu einer erheblichen Zunahme der Schnittstellen im Bank-, Versicherungs- und Wertpapiersektor geführt hat. Die Aufsichtsbehörden stehen daher vor der bedeutenden Aufgabe, grenzüberschreitend eine effektive Aufsicht der Finanzmärkte zu gewährleisten. Notwendige Grundlage hierfür ist ein funktionierender Informationsaustausch zwischen den Aufsichtsbehörden. Die Verfasserin analysiert eingehend die internationalen und europäischen Aufsichtsgremien sowie auf nationaler Ebene die Informationsbeschaffungsbefugnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gegenüber den Unternehmen, die rechtlichen Grenzen des Informationsaustausches, das Verwaltungsverfahren und den Rechtsschutz. Dabei deckt die Verfasserin Regelungslücken und normative Unstimmigkeiten in den einzelnen Aufsichtssektoren auf und weist nach, dass auf nationaler und internationaler Ebene weitere legislative Maßnahmen für eine effektive Finanzmarktaufsicht erforderlich sind. Das Werk richtet sich an Rechtsanwälte, Justitiare von Banken, Versicherungs- und Wertpapierunternehmen, Verbände und Rechtswissenschaftler

Klappentext

In den letzten Jahren war eine verstärkte Internationalisierung der Finanzmärkte zu beobachten, die zu einer erheblichen Zunahme der Schnittstellen im Bank-, Versicherungs- und Wertpapiersektor geführt hat. Die Aufsichtsbehörden stehen daher vor der bedeutenden Aufgabe, grenzüberschreitend eine effektive Aufsicht der Finanzmärkte zu gewährleisten. Notwendige Grundlage hierfür ist ein funktionierender Informationsaustausch zwischen den Aufsichtsbehörden. Die Verfasserin analysiert eingehend die internationalen und europäischen Aufsichtsgremien sowie auf nationaler Ebene die Informationsbeschaffungsbefugnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gegenüber den Unternehmen, die rechtlichen Grenzen des Informationsaustausches, das Verwaltungsverfahren und den Rechtsschutz. Dabei deckt die Verfasserin Regelungslücken und normative Unstimmigkeiten in den einzelnen Aufsichtssektoren auf und weist nach, dass auf nationaler und internationaler Ebene weitere legislative Maßnahmen für eine effektive Finanzmarktaufsicht erforderlich sind. Das Werk richtet sich an Rechtsanwälte, Justitiare von Banken, Versicherungs- und Wertpapierunternehmen, Verbände und Rechtswissenschaftler

Produktinformationen

Titel: Grenzüberschreitender Informationsaustausch im Banken-, Versicherungs- und Wertpapieraufsichtsrecht
Untertitel: Diss.
Schöpfer:
EAN: 9783832910303
ISBN: 978-3-8329-1030-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 317
Gewicht: 505g
Größe: H227mm x B154mm x T19mm
Jahr: 2004
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zum Handels-, Arbeits- und Wirtschaftsrecht"