Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grenzgänge

  • Kartonierter Einband
  • 232 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Stadt, einstmals Synonym für Prosperität, technologischen Fortschritt und aufgeklärte Kultur der Moderne, wird... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Die Stadt, einstmals Synonym für Prosperität, technologischen Fortschritt und aufgeklärte Kultur der Moderne, wird im Kontext postkolonialer Gesellschaften zu einer von Elend, ökologischer Krise und Massenmedien geprägten Katastrophen-Stadt. Der Band zeigt in der vergleichenden Analyse von Großstadtdarstellungen Lateinamerikas und der USA, wie die Internationalisierung der Konflikte und weltweite Migrationsbewegungen zur Auflösung traditioneller ästhetischer Kategorien führen. Behandelt werden Stadtanthropologie und Architekturkritik, nostalgische Großstadtromane in Kolumbien, karibische Lyrik aus New York, mexikanische Chroniken und Mikro-Erzählungen, Chicano-Kultur im Film, argentinische Rock-Musik, fiktive Städte bei Onetti und Pynchon sowie mediale Zukunftsvisionen bei Fuentes und Piglia.



Inhalt

Vorwort Nestor Garcia Canclini: México, D.F.: Kulturelle Globalisierung in einer zerfallenden Stadt Julio Ramos: Heimatlose. New York in der Lyrik von José Martí und Tato Laviera Rita Grußler: Die verschwundene Stadt. Erinnerungen an Medellin im kolumbianischen Roman der 70er Jahre Astrid Welle: Die Macht der Unsichtbaren. East L.A. in Blood In Blood Out Nana Badenberg: Von Chroniken und Kritikern. Zur Entwicklung einer urbanen Literaturform in Mexiko Friedhelm Schmidt: Im Text wohnen. Architektur, Literatur und Großstadtpartikel in Guillermo Samperios Prosa Dario Puccini: Der vorzeitige Verfall Santa Marias. Onettis Romanzyklus zwischen Unterentwicklung und kapitalistischer Entfremdung Jens Andermann: Elektrisierter Tango. Rock 'n' Roll und Literatur: Notizen zur urbanen Jugendkultur in Argentinien 1970-1994 Karsten Düsdieker: Welcome to Wasteland: Fahren und Fernsehen in Vineland Joachim Fahrun: Embryo und Boulevard flanieren durch eine düstere Stadtlandschaft. Carlos Fuentes' Mexiko 1958 bis 1987 Jens Andermann: Die Paranoia-Maschine oder das Grauen hinter der Benutzeroberfläche. Über Ricardo Piglia und die argentinische Großstadtliteratur bei der Lektüre ihrer selbst Über die Autorinnen und Autoren

Produktinformationen

Titel: Grenzgänge
Untertitel: Grossstadterfahrungen in Literatur, Film und Musik Lateinamerikas und der USA seit 1960
EAN: 9783895281235
ISBN: 978-3-89528-123-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Aisthesis Verlag
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 232
Gewicht: 302g
Größe: H203mm x B144mm x T17mm
Veröffentlichung: 01.01.1995
Jahr: 1995
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen