Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Praxiswissen betriebliche Altersversorgung

  • Kartonierter Einband
  • 345 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist ein wichtiges Instrument der Mitarbeiterbindung und erhöht gleichzeitig das Arbeitgebe... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist ein wichtiges Instrument der Mitarbeiterbindung und erhöht gleichzeitig das Arbeitgeberimage. Zudem erfüllen Unternehmen damit den gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung und können Lohnnebenkosten sparen. Dieses Buch zeigt, welche arbeitsrechtlichen Grundlagen gelten, welche Durchführungswege es gibt und wie die bAV verwaltet wird. Mit allen rechtlichen Änderungen zum 01.01.2018. Inhalte: Finanzierungsformen: arbeitgeberfinanzierte Versorgung, Entgeltumwandlung, Umfassungszusage Plangestaltungen: Leistungs- und Beitragszusagen Rechtsbegründungsakte: individualvertragliche Zusage, Betriebsvereinbarung, Tarifvereinbarung Praxisfragen, Abfindung, Übertragung und Abänderung von Versorgungszusagen Anpassung von Vorsorgeleistungen

Autorentext

Gregor Thüsing

Gregor Thüsing ist Direktor des Instituts für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit der Universität Bonn.

Thomas Granetzny

Dr. Thomas Granetzny ist Rechtsanwalt in Düsseldorf mit Schwerpunkt im Bereich der betrieblichen Altersversorgung.



Zusammenfassung

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist ein wichtiges Instrument der Mitarbeiterbindung und erhöht gleichzeitig das Arbeitgeberimage. Zudem erfüllen Unternehmen damit den gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung und können Lohnnebenkosten sparen. Dieses Buch zeigt, welche arbeitsrechtlichen Grundlagen gelten, welche Durchführungswege es gibt und wie die bAV verwaltet wird. Mit allen rechtlichen Änderungen zum 01.01.2018.

Inhalte:

  • Finanzierungsformen: arbeitgeberfinanzierte Versorgung, Entgeltumwandlung, Umfassungszusage
  • Plangestaltungen: Leistungs- und Beitragszusagen
  • Rechtsbegründungsakte: individualvertragliche Zusage, Betriebsvereinbarung, Tarifvereinbarung
  • Praxisfragen, Abfindung, Übertragung und Abänderung von Versorgungszusagen
  • Anpassung von Vorsorgeleistungen













Inhalt

Vorwort

Worum es geht: Versorgungsleistungen auf betrieblicher Grundlage

Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung

Der Begriff der betrieblichen Altersversorgung

  • Versorgungszweck
  • Biologisches Ereignis
  • Arbeitsverhältnis als Anlass für die betriebliche Altersversorgung

Rechtsbegründungsakte

  • Individualvertraglich begründete Versorgungszusagen
  • Einzelzusagen
  • Vertragliche Einheitsregelungen und Gesamtzusagen
  • Betriebsvereinbarungen
  • Tarifvertrag
  • Betriebliche Übung
  • Allgemeiner Gleichbehandlungsgrundsatz und sonstige Diskriminierungsverbote

Durchführungswege

  • Überblick
  • Direktzusage
  • Unterstützungskasse .
  • Direktversicherung
  • Pensionskasse
  • Pensionsfonds
  • Kombination der Durchführungswege

Finanzierungsformen

  • Rein arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Entgeltumwandlung
  • Anspruchsberechtigung und Inhalt
  • Wertgleichheit
  • Mischfinanzierte Altersversorgung und Umfassungszusagen

Plangestaltungen

  • Leistungszusage
  • Beitragsorientierte Leistungszusage
  • Beitragszusage mit Mindestleistung
  • Reine Beitragszusage

Die Regelungen zur Unverfallbarkeit

  • Gesetzliche Unverfallbarkeit
  • Vertragliche Unverfallbarkeit
  • Höhe der unverfallbaren Anwartschaft
  • Direktzusage, Unterstützungskassenzusage und Pensionsfondszusage
  • Direktversicherung und Pensionskassenzusage
  • Beitragszusage mit Mindestleistung
  • Festschreibeffekt

Vorzeitige Altersleistung

Insolvenzsicherung

  • Insolvenzgesicherte Ansprüche
  • Sicherungsfälle
  • Gesicherte Versorgungsansprüche
  • Höhe des Insolvenzschutzes
  • Finanzierung des Pensions-Sicherungs-Vereins aG

Verjährung § 18a BetrAVG

Betriebsrentenreform durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz

  • Ein Überblick
  • Die Neuregelungen im Einzelnen
  • Die reine Beitragszusage
  • Opting-out .
  • Tarifoffenheit für nicht tarifgebundene Arbeitgeber
  • Steuerliche Förderung
  • Erwartete Auswirkungen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes auf die Praxis

Praxisfragen der betrieblichen Altersversorgung

Abfindungsverbot nach § 3 BetrAVG

  • Allgemeines Kleinstanwartschaften
  • Sonderfall: Tatsachenvergleich
  • Rechtsfolgen eines Verstoßes
  • Abfindungshöhe
  • Gesonderter Ausweis der Abfindung und einmalige Auszahlung

Übertragung von Versorgungszusagen

  • Übertragung gemäß § 4 BetrAVG
  • Übertragungsverbot
  • Einvernehmliche Übertragung auf den neuen Arbeitgeber
  • Übertragungsanspruch des Arbeitnehmers
  • Übertragung der Versorgungszusage im Rahmen einer Unternehmensliquidation
  • Berechnung des Übertragungswerts
  • Wirtschaftliche Übertragung (insbes. Schuldbeitritt)
  • Schuldbeitritt im Konzern
  • Schuldbeitritt zu externen Versorgungsschuldnern im Rahmen einer Unternehmenstransaktion
  • Echte Schuldübernahme
  • Erfüllungsübernahme

Auslegung von Versorgungszusagen

  • Die Auslegung als Kernfrage von betriebsrentenrechtlichen Streitigkeiten
  • Auflösung von Unklarheiten und Lücken
  • Auslegung von individualrechtlich begründeten Versorgungszusagen
  • Auslegung von kollektivrechtlich begründeten Versorgungswerken
  • Sonderfall: Auslegung von extern durchgeführten Versorgungszusagen

Abänderung von Versorgungszusagen

  • Verbesserung von Versorgungszusagen
  • Einschränkungen von Versorgungszusagen
  • Schließung des Versorgungswerks für Neueintritte
  • Einschränkungen individualrechtlich begründeter Versorgungszusagen
  • Einschränkung kollektivrechtlich begründeter Versorgungssysteme
  • Eingriffe in der Leistungsphase, v. a. im Hinblick auf Anpassungen
  • Wechsel des Durchführungswegs
  • Allgemeines
  • Einseitiger Wechsel des Durchführungswegs

Anpassung von Versorgungsleistungen

  • Allgemeines Anpassung laufender Leistungen
  • Der Begriff der »laufenden Leistungen«
  • Abgrenzung zur Kapitalleistung
  • Belange der Versorgungsempfänger und wirtschaftliche Lage des Arbeitgebers
  • Belange des Versorgungsempfängers
  • Ausnahmen von der Anpassungsprüfungspflicht
  • Einprozentige Mindestanpassung
  • Mittelbare Durchführungswege
  • Anpassung und Entgeltumwandlung
  • Anpassung und Pensions-Sicherungs-Verein aG
  • Pflichtprüfungsturnus bei Wechsel der Leistungsart, des Versorgungsträgers und bei Ruhestandbeständen
  • Nachträgliche und nachholende Anpassung
  • Prüfungsstichtag
  • Nachträgliche Anpassung
  • Nachholende Anpassung

Erweiterte Auskunftspflichten des Arbeitgebers, § 4a BetrAVG

  • Allgemeines
  • Haftungsrisiken bei Fehlinformationen oder unterbliebener Aufklärung

Mitbestimmung des Betriebsrats bei der betrieblichen Altersversorgung

  • Mitbestimmungsfreier Bereich
  • Mitbestimmter Bereich

Betriebliche Altersversorgung im Rahmen von Transaktionen

  • Versorgungsverpflichtungen im Rahmen eines Asset Deals
  • Übergehende Versorgungsverpflichtungen
  • Kollision mit Versorgungssystemen des Erwerbers
  • Besonderheiten bei Versorgungszusagen mit externen Versorgungsträgern
  • Versorgungsverpflichtungen im Rahmen eines Share Deals
  • Umfang der bestehenden Versorgungslasten
  • Auswirkungen eines Share Deals auf konzerninterne Versorgungsträger des Veräußerers
  • Checkliste für eine Due-Diligence-Prüfung mit dem Fokus auf die betriebliche Altersversorgung

Besonderheiten bei Versorgungszusagen von Organmitgliedern

Anhang Glossar

Literaturübersicht Stichwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Praxiswissen betriebliche Altersversorgung
Untertitel: Haufe Fachbuch 14050
Autor:
EAN: 9783648105580
ISBN: 978-3-648-10558-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Haufe Lexware GmbH
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 345
Gewicht: 587g
Größe: H238mm x B172mm x T20mm
Veröffentlichung: 14.12.2018
Jahr: 2018
Land: DE