Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Buchführung und Jahresabschluß

  • Kartonierter Einband
  • 480 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Prof. Dr. Gottfried Bähr ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität der Bundeswehr in München. Prof. Dr. Wolf F... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Autorentext
Prof. Dr. Gottfried Bähr ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität der Bundeswehr in München. Prof. Dr. Wolf F. Fischer-Winkelmannist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität der Bundeswehr in München.

Inhalt

A: Buchführung und Abschluß.- I. Grundlagen der Buchführung.- 1. Aufgaben der Buchführung.- 2. Gesetzliche Grundlagen.- 2.1 Handelsrechtliche Vorschriften.- 2.2 Steuerrechtliche Vorschriften.- 2.3 Besondere Richtlinien.- 2.4 Aufzeichnungspflichten.- 2.5 Folgen der Verletzung von Buchführungs-oder Aufzeichnungspflichten.- 3. Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung.- 4. Bedeutung der Belege für die Buchführung.- 5. Testfragen.- II. Inventur, Inventar und Bilanz.- 1. Die Inventur.- 1.1 Aufnahmearten und Bewertungsgrundsätze.- 1.2 Inventurverfahren.- 2. Das Inventar.- 3. Erfolgsermittlung durch Kapitalvergleich.- 4. Die Bilanz.- 4.1 Der Inhalt der Bilanz.- 4.2 Unterschied zwischen Inventar und Bilanz.- 4.3 Gliederung der Bilanz.- 5. Testfragen.- III. Wertveränderungen in der Bilanz.- 1. Erfolgsneutrale Vermögens-und Kapitalumschichtungen.- 2. Erfolgsneutrale Vermögens-und Kapitaländerungen.- 3. Erfolgswirksame Vermögens-und Kapitaländerungen.- 4. Testfragen.- IV. Die Buchung auf Bestandskonten.- 1. Die Auflösung der Bilanz in Konten.- 2. Die Auswirkungen von Bestandsveränderungen.- 3. Die doppelte Buchung.- 4. Buchungssatz und Kontenruf.- 5. Eröffnungsbilanzkonto und Schlußbilanzkonto.- 5.1 Das Eröffnungsbilanzkonto.- 5.2 Das Schlußbilanzkonto.- 6. Testfragen.- V. Die Buchung auf dem Eigenkapitalkonto.- 1. Die Auflösung des Eigenkapitalkontos in Unterkonten.- 2. Erfolgskonten als Unterkonten des Kapitalkontos.- 2.1 Aufgabe der Erfolgskonten.- 2.2 Abschluß der Erfolgskonten.- 3. Privatkonten als Unterkonten des Kapitalkontos.- 4. Zusammenhang der Konten und ihr Abschluß.- 5. Die doppelte Erfolgsermittlung.- 6. Testfragen.- VI. Die Buchung auf gemischten Konten.- 1. Die Besonderheit der gemischten Konten.- 2. Gemischte Erfolgskonten.- 2.1 Inhalt und Bedeutung.- 2.2 Auflösung der gemischten Erfolgskonten.- 3. Gemischte Bestandskonten.- 4. Zusammenhang der Konten und ihr Abschluß.- 5. Testfragen.- VII. Kontenrahmen und Kontenplan.- 1. Zweck und Bedeutung der Kontenrahmen.- 2. Aufbau des Gemeinschafts-und der Branchenkontenrahmen.- 3. Inhalt der Kontenklassen des Gemeinschaftskontenrahmens.- 4. Gegenüberstellung der wichtigsten Branchenkontenrahmen.- 5. Gliederung des Industrie-Kontenrahmens (IKR).- 6. Testfragen.- VIII. Grundlagen der Verbuchung im Einkaufs-und Verkaufsbereich.- 1. Roh-, Hilfs-und Betriebsstoffe sowie Fremdbauteile.- 2. Waren (Handelswaren).- 3. Verbuchung des Bezugsaufwandes.- 4. Verbuchung von Rücksendungen.- 5. Die Buchung von Rabatten, Boni und Skonti.- 5.1 Rabatte.- 5.2 Boni.- 5.3 Skonti.- 6. Die Berücksichtigung von Bestandsveränderungen an fertigen und unfertigen Erzeugnissen.- 7. Testfragen.- IX. Die Umsatzsteuer in der Buchführung.- 1. Das System der "Mehrwertsteuer".- 2. Mehrwertsteuer-Konten in der Buchhaltung.- 2.1 Das Umsatzsteuer-Schuldkonto.- 2.2 Das Vorsteuerkonto.- 3. Abschluß der Mehrwertsteuer-Konten.- 4. Umsatzsteuer im Einkaufs-und Verkaufsbereich.- 5. Sammelverbuchung der Umsatzsteuer.- 6. Testfragen.- X. Bilanzmäßige Abschreibungen und Wertberichtigungen.- 1. Abschreibungen auf Anlagen.- 1.1 Abschreibungsverfahren.- 1.1.1 Lineare Abschreibung.- 1.1.2 Degressive Abschreibung.- 1.2 Verbuchung der Abschreibungen.- 2. Die Verbuchung von Anlageabgängen.- 3. Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Forderungen.- 3.1 Zweifelhafte und uneinbringliche Forderungen.- 3.2 Wertberichtigungen auf Forderungen.- 3.2.1 Einzelwertberichtigung.- 3.2.2 Pauschalwertberichtigung.- 3.2.3 Mischverfahren.- 3.3 Buchungen beim endgültigen Forderungsverlust.- 3.3.1 Einzelwertberichtigte Forderungen.- 3.3.2 Pauschal wertberichte Forderungen.- 4. Testfragen.- XI. Personalkosten und Steuern.- 1. Buchung von Löhnen und Gehältern.- 2. Verbuchung der Steuern.- 3. Testfragen.- XII. Buchungen im Rahmen des Wertpapierverkehrs und der langfristigen Verbindlichkeiten.- 1. Buchungen bei An-und Verkauf von Wertpapieren.- 2. Die Verbuchung von Stückzinsen.- 3. Behandlung von Beteiligungserträgen.- 4. Verbuchung von Damnum und Agio.- 5. Bewertung der Wertpapiere im Jahresabschluß.- 6. Testfragen.- XIII. Buchungen im Wechselverkehr.- 1. Grundbegriffe.- 2. Buchungen im normalen Wechselverkehr.- 2.1 Normales Wechselgrundgeschäft.- 2.2 Wechselindossierung.- 2.3 Wechseldiskontierung.- 3. Wechselprolongation.- 4. Wechselprotest und Rückgriff.- 5. Rückstellung für Wechselobligo.- 6. Testfragen.- XIV. Die zeitlichen Abgrenzungen.- 1. Antizipationen.- 1.1 Sonstige Forderungen und Sonstige Verbindlichkeiten.- 1.2 Rückstellungen (§ 249 HGB).- 2. Transitorien.- 3. Zusammenhänge zwischen den einzelnen Abgrenzungen.- 4. Testfragen.- XV. Jahresabschlußtechnik.- 1. Vorbereitende Abschlußarbeiten.- 2. Der buchhalterische Jahresabschluß.- 3. Der Jahresabschluß in der Betriebsübersicht.- 3.1 Einfache Betriebsübersicht.- 3.2 Erweiterte Betriebsübersicht.- 4. Testfragen.- XVI. Die Organisation der Buchführung.- 1. Die einzelnen Bücher der Buchführung.- 2. Buchführungssysteme.- 2.1 Die einfache Buchführung.- 2.2 Doppelte Buchführung.- 3. Buchführung mit elektronischer Datenverarbeitung.- 4. Testfragen.- XVII. Stellung der Buchhaltung im Rechnungswesen der Unternehmung.- 1. Die herkömmliche Einteilung des betrieblichen Rechnungswesens.- 2. Die neuere Interpretation des betrieblichen Rechnungswesens.- B: Jahresabschluß.- I. Vorbemerkungen.- 1. Einführung in die Problemstellung.- 2. Ziele bzw. Aufgaben des Jahresabschlusses.- 3. Verhältnis zwischen Jahresabschluß und Steuerbilanz.- 4. Allgemeine Grundsätze für die Erstellung eines Jahresabschlusses.- 5. Testfragen.- II. Bilanz und Gewinn-und Verlustrechnung.- 1. Vorbemerkungen.- 1.1 Gliederung des Jahresabschlusses von Einzelkaufleuten und Personenhandelsgesellschaften.- 1.2 Gliederungsvorschriften für Kapitalgesellschaften.- 2. Gliederung der Bilanz.- 2.1 Gliederungsschemata.- 2.1.1 Die Gliederung für die mittelgroße und große Kapitalgesellschaft.- 2.1.2 Die Gliederung für die kleine Kapitalgesellschaft.- 2.2 Erläuterung zu den einzelnen Bilanzpositionen.- 2.2.1 Positionen der Aktivseite.- 2.2.1.1 Ausstehende Einlagen.- 2.2.1.2 Aufwendungen für die Ingangsetzung und Erweiterung des Geschäftsbetriebs.- 2.2.1.3 Anlagevermögen.- 2.2.1.3.1 Immaterielle Vermögensgegenstände.- 2.2.1.3.2 Sachanlagen.- 2.2.1.3.3 Finanzanlagen.- 2.2.1.4 Umlaufvermögen.- 2.2.1.4.1 Vorräte.- 2.2.1.4.2 Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände.- 2.2.1.4.3 Wertpapiere.- 2.2.1.4.4 Schecks, Kassenbestand, Bundesbank-und Postgiroguthaben.- 2.2.1.5 Rechnungsabgrenzungsposten.- 2.2.1.6 Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag.- 2.2.2 Positionen der Passivseite.- 2.2.2.1 Eigenkapital.- 2.2.2.1.1 Gezeichnetes Kapital.- 2.2.2.1.2 Kapitalrücklage.- 2.2.2.1.3 Gewinnrücklagen.- 2.2.2.1.4 Gewinnvortrag/Verlustvortrag...- 2.2.2.1.5 Jahresüberschuß/ Jahresfehlbetrag.- 2.2.2.1.6 Bilanzgewinn/Bilanzverlust.- 2.2.2.2 Sonderposten mit Rücklageanteil.- 2.2.2.3 Rückstellungen.- 2.2.2.3.1 Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen.- 2.2.2.3.2 Steuerrückstellungen.- 2.2.2.3.3 Rückstellung für latente Steuern.- 2.2.2.3.4 Sonstige Rückstellungen.- 2.2.2.4 Verbindlichkeiten.- 2.2.2.4.1 Anleihen, davon konvertibel.- 2.2.2.4.2 Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten.- 2.2.2.4.3 Erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen.- 2.2.2.4.4 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen.- 2.2.2.4.5 Verbindlichkeiten aus der Annahme gezogener Wechsel und der Ausstellung eigener Wechsel.- 2.2.2.4.6 Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen.- 2.2.2.4.7 Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht.- 2.2.2.4.8 Sonstige Verbindlichkeiten.- 2.2.2.5 Rechnungsabgrenzungsposten.- 2.2.2.6 Haftungsverhältnisse.- 3. Testfragen.- 4. Gliederung der Gewinn-und Verlustrechnung.- 4.1 Allgemeine Vorschriften.- 4.2 Verfahren der Gewinn-und Verlustrechnung.- 4.2.1 Gesamtkostenverfahren.- 4.2.2 Umsatzkostenverfahren.- 4.3 Größenabhängige Erleichterungen.- 4.4 Erläuterung der einzelnen Positionen.- 4.4.1 Umsatzerlöse.- 4.4.2 Bestandsveränderungen an fertigen und unfertigen Erzeugnissen.- 4.4.3 Sonstige betriebliche Erträge.- 4.4.4 Materialaufwand.- 4.4.5 Rohergebnis.- 4.4.6 Herstellungskosten der zur Erzielung der Umsatzerlöse erbrachten Leistungen.- 4.4.7 Personalaufwand.- 4.4.8 Abschreibungen.- 4.4.9 Vertriebskosten.- 4.4.10 Allgemeine Verwaltungskosten.- 4.4.11 Sonstige betriebliche Aufwendungen.- 4.4.12 Außerordentliche Erträge und Aufwendungen.- 4.4.13 Erträge und Aufwendungen aus Unternehmensverträgen.- 4.4.14 Aufwendungen für Steuern.- 4.4.15 Jahresüberschuß/Jahresfehlbetrag.- 5. Testfragen.- III. Bilanzierung im engeren Sinne: Der Ansatz eines Bilanzpostens dem Grunde nach.- 1. Bilanzierung im engeren Sinne.- 2. Ansatzvorschriften.- 3. Die Struktur einer Bilanzierungsentscheidung.- 4. Bilanzierungsfähigkeit eines Gutes.- 5. Bilanzierungsverbote.- 6. BilanzierungsWahlrechte und Bilanzierungshilfen.- 7. Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten.- 7.1 Prinzipielle Überlegungen.- 7.2 Fallbeispiel: Treulos-GmbH.- 7.3 Aufgabe.- 8. Testfragen.- IV. Bewertung: Der Ansatz eines Bilanzpostens der Höhe nach.- 1. Allgemeine Bewertungsgrundsätze.- 2. Ausgangswerte der Bewertung.- 2.1 Anschaffungs-oder Herstellungskosten als Basiswerte.- 2.2 Anschaffungskosten.- 2.2.1 Anschaffungskosten im handelsrechtlichen Jahresabschluß.- 2.2.2 Anschaffungskosten in der Steuerbilanz.- 2.2.3 Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten.- 2.2.3.1 Fallbeispiel: Treulos-GmbH.- 2.2.3.2 Aufgabe.- 2.2.4 Testfragen.- 2.3 Herstellungskosten.- 2.3.1 Herstellungskosten im handelsrechtlichen Jahresabschluß.- 2.3.2 Herstellungskosten in der Steuerbilanz.- 2.3.3 Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten.- 2.3.3.1 Fallbeispiel: Treulos-GmbH.- 2.3.3.2 Aufgabe.- 2.3.4 Testfragen.- 3. Fortgeführte Bewertung der Vermögensgegenstände.- 3.1 Wertansätze im Anlagevermögen.- 3.1.1 Planmäßige Abschreibungen.- 3.1.1.1 Im handelsrechtlichen Jahresabschluß.- 3.1.1.2 In der Steuerbilanz.- 3.1.2 Außerplanmäßige Abschreibungen.- 3.1.2.1 Im handelsrechtlichen Jahresabschluß.- 3.1.2.2 In der Steuerbilanz.- Exkurs: Sonderabschreibungen und erhöhte Absetzungen.- 3.1.3 Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten.- 3.1.3.1 Fallbeispiel: Treulos-GmbH.- 3.1.3.2 Aufgabe.- 3.1.4 Testfragen.- 3.2 Der Teilwert.- 3.3 Wertansätze im Umlaufvermögens.- 3.3.1 Generelle Bewertungskonzeption.- 3.3.2 Verfahren zur Schätzung der Anschaffungs-oder Herstellungskosten.- 3.3.2.1 Allgemeines.- 3.3.2.2 Durchschnittsmethode.- 3.3.2.3 Schätzverfahren mit unterstellter Verbrauchs-oder Veräußerungsfolge.- 3.3.3 Festwertbewertung.- 3.3.4 Gruppenbewertung.- 3.3.5 Abschreibungen im Umlaufvermögen.- 3.3.5.1 Der sich aus dem "Börsen-oder Marktpreis ergebende" niedrigere Wert.- 3.3.5.2 Der am "Abschlußstichtag beizulegende" niedrigere Wert.- 3.3.5.3 Der "zur Vermeidung künftiger Wertschwankungen notwendige" niedrigere Wert.- 3.4 Steuerrechtliche Abschreibungen.- 3.5 Abschreibungen im Rahmen "vernünftiger kaufmännischer Beurteilung".- 3.6 Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten.- 3.6.1 Fallbeispiel: Treulos-GmbH.- 3.6.2 Aufgabe.- 3.7 Testfragen.- 3.8 Wertaufholungsgebot und Beibehaltungswahlrecht.- 3.8.1 Gesetzliche Regelung.- 3.8.2 Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten.- 3.8.2.1 Fallbeispiel: Treulos-GmbH.- 3.8.2.2 Aufgabe.- 3.8.3 Testfragen.- 4. Bewertung von Verbindlichkeiten.- 4.1 Allgemeine Regelungen im handelsrechtlichen Jahresabschluß und in der Steuerbilanz.- 4.2 Der Wertansatz für Darlehen und Anleihen.- 4.3 Die Dotierung von Rückstellungen.- 4.4 Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten.- 4.4.1 Fallbeispiel: Treulos-GmbH.- 4.4.2 Aufgabe.- 4.5 Testfragen.- V. Der Anhang als Bestandteil des Jahresabschlusses von Kapitalgesellschaften.- 1. Vorbemerkungen.- 2. Pflichtangaben.- 2.1 Pflichtangaben i.e.S.- 2.2 Pflichtangaben i.w.S. (Wahlpflichtangaben).- 3. Freiwillige Angaben.- 4. Größenabhängige Erleichterungen.- 4.1 Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften.- 4.2 Erleichterungen für mittelgroße Kapitalgesellschaften.- 5. Unterlassen von Angaben.- VI. Der Lagebericht.- 1. Vorbemerkungen.- 2. Verpflichtung zur Erstellung eines Lageberichts.- 3. Inhalt des Lageberichts.- 3.1 Mindestinhalt des Lageberichts.- 3.2 Sollinhalt des Lageberichts.- 3.3 "Maximal-"inhalt des Lageberichts.- 4. Form des Lageberichts.- Anhang:.- Industrie-Kontenrahmen (IKR).- Gliederung der großen Kapitalgesellschaft:.- Aufgaben und Lösungen:.- Literaturhinweise.

Produktinformationen

Titel: Buchführung und Jahresabschluß
Autor:
EAN: 9783409114011
ISBN: 978-3-409-11401-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 480
Gewicht: 821g
Größe: H244mm x B170mm x T25mm
Jahr: 1987
Auflage: 2. Aufl. 1987