Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gott in der Geschichte

  • Fester Einband
  • 495 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Das Christentum geht seit seinen Anfängen davon aus, dass Gott in der Geschichte gehandelt hat und handelt. Die Auferstehung Jesu ... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Das Christentum geht seit seinen Anfängen davon aus, dass Gott in der Geschichte gehandelt hat und handelt. Die Auferstehung Jesu Christi, ist ein Ereignis in Raum und Zeit, und die Botschaft der Apostel bezieht sich darauf. Das Verhältnis zur Geschichte aber war nie ganz unproblematisch: Kann sich Gottes Handeln am Erfolg der Menschen, zumal der Glaubenden, bemessen - oder ist es gerade der Misserfolg im Äußeren, mit dem Christen leben müssen? Welche Rolle spielen dabei die biblischen Geschichtskategorien: Auserwählung - Bund - Sünde - Gericht? Kann Gott bei Konflikten auf beiden Seiten sein? Der Band widmet sich diesen Fragen in einem weiten Bogen von der Hebräischen Bibel bis zu gegenwärtigen Versuchen, Gottes Handeln in der Geschichte zu verstehen.

Autorentext

Mariano Delgado, Dr. theol., Dr. phil., ist Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Universität Fribourg. Volker Leppin, Dr. theol., ist Professor für Kirchengeschichte an der Universität Tübingen.

Produktinformationen

Titel: Gott in der Geschichte
Untertitel: Zum Ringen um das Verständnis von Heil und Unheil in der Geschichte des Christentums
Editor:
EAN: 9783170233980
ISBN: 978-3-17-023398-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Kohlhammer W.
Genre: Christentum
Anzahl Seiten: 495
Gewicht: 807g
Größe: H228mm x B159mm x T32mm
Jahr: 2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen