Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Globalisierungskritische Organisation

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 141. Nicht dargestellt. Kapitel: Attac, Indymedia, Weltsozialforum, BUKO, Ejército Zapatista de Libera... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 141. Nicht dargestellt. Kapitel: Attac, Indymedia, Weltsozialforum, BUKO, Ejército Zapatista de Liberación Nacional, Fundación Pro Vivienda Social, The Yes Men, Weltladen, Schweizerisches Arbeiterhilfswerk, Eine Welt, Europäisches Sozialforum, Interventionistische Linke, Alliance Sud, CONAIE, INKOTA-netzwerk, Oxfam, Erlassjahr.de, Batay Ouvriye, Sozialforum in Deutschland, Maquila Solidarity Network, Kairos Europa, World Economy, Ecology & Development, European Network on Debt and Development, La Via Campesina, KanalB, Central Única dos Trabalhadores, Gipfel der Völker, Federación Nacional de Organizaciones Campesinas, Indígenas y Negras. Auszug: attac (association pour une taxation des transactions financières pour l'aide aux citoyens, dt. "Vereinigung für eine Besteuerung von Finanztransaktionen zum Nutzen der Bürger") ist eine globalisierungskritische Nichtregierungsorganisation, die am 3. Juni 1998 in Frankreich gegründet wurde. Den Anstoß zur Gründung gab ein Leitartikel von Ignacio Ramonet, der im Dezember 1997 in der Zeitung Le Monde diplomatique veröffentlicht wurde und die Gründung einer Association pour une taxe Tobin pour l'aide aux citoyens (deutsch: "Vereinigung für eine Tobin-Steuer zum Nutzen der Bürger") vorschlug. attac hat nach eigenen Auskünften weltweit 90.000 Mitglieder und agiert in 50 Ländern (hauptsächlich jedoch in Europa). Die von Ignacio Ramonet in seinem Leitartikel in Le Monde Diplomatique lancierte Idee war, auf weltweiter Ebene eine Nichtregierungsorganisation (NGO) ins Leben zu rufen, die Druck auf Regierungen machen sollte, um eine internationale "Solidaritätssteuer" zur Kontrolle der Finanzmärkte, genannt Tobin-Steuer, einzuführen. Gemeint war damit die durch den US-amerikanischen Ökonomen James Tobin Ende der 1970er Jahre vorgeschlagene Steuer in Höhe von 0,1 % auf spekulative internationale Devisengeschäfte. Der von Ramonet gleichzeitig vorgeschlagene Name dieser Organisation "attac" sollte, aufgrund seiner sprachlichen Nähe zum französischen Wort attaque, zugleich den Übergang zur "Gegenattacke" signalisieren, nach Jahren der Anpassung an die Globalisierung. Die Aktivitäten von attac weiteten sich schnell über den Bereich der Tobinsteuer und die "demokratische Kontrolle der Finanzmärkte" hinaus aus. Mittlerweile umfasst der Tätigkeitsbereich von Attac auch die Handelspolitik der WTO, die Verschuldung der Dritten Welt und die Privatisierung der staatlichen Sozialversicherungen und öffentlichen Dienste. Die Organisation ist inzwischen in einer Reihe von afrikanischen, europäischen und lateinamerikanischen Ländern präsent. In deutschsprachigen Raum hatten im Jahre 2000 mehre

Produktinformationen

Titel: Globalisierungskritische Organisation
Untertitel: Attac, Indymedia, Weltsozialforum, BUKO, Ejército Zapatista de Liberación Nacional, The Yes Men, Fundación Pro Vivienda Social, Weltladen, Solidar Suisse, Interventionistische Linke, Europäisches Sozialforum, Bergpartei, die "ÜberPartei"
Editor:
EAN: 9781159027742
ISBN: 978-1-159-02774-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 227g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen