Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Globalisierung in Zeiten der Aufklärung

  • Fester Einband
  • 646 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die "Berliner Debatte" ist Ausdruck einer tiefgreifenden Reflexion über das Verständnis von Alter und Neuer Welt im Zeit... Weiterlesen
20%
124.00 CHF 99.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die "Berliner Debatte" ist Ausdruck einer tiefgreifenden Reflexion über das Verständnis von Alter und Neuer Welt im Zeitalter der Aufklärung. Die zwei Bände bieten erstmals einen repräsentativen Querschnitt der Texte und Kontexte dieser Debatte und analysieren in zahlreichen Forschungsbeiträgen ihre kultur- und wissenschaftshistorischen Perspektiven.

Mit der Erkundung und Eroberung der Neuen Welt beginnt die Geschichte eines europäischen Bewusstseins von Globalisierung. Das Schlüsselthema unserer Zeit hat besonders in der Aufklärung Konjunktur. Die hierfür zentrale "Berliner Debatte" legt die entscheidenden Fragen zu den konkurrierenden Weltbildern zwischen Alter und Neuer Welt offen. Die beiden Bände bieten Forschungsgrundlage und Forschungsergebnisse zugleich: Band 1 analysiert in zahlreichen Fachbeiträgen die kultur- und wissenschaftshistorischen Perspektiven der "Berliner Debatte". Band 2 bietet erstmals einen repräsentativen Querschnitt ihrer Texte und Kontexte: Acosta, Garcilaso de la Vega, Fontenelle, Voltaire, La Condamine, Friedrich II., Alfieri, Raynal, Clavijero, León y Gama, die Enzyklopädisten, Georg Forster, Teresa de Mier, Alexander von Humboldt und Victor Séjour.

Autorentext

Vicente Bernaschina ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Romanischen Seminar der Europa Universität Flensburg. Anne Kraume ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik der Universität Potsdam. Tobias Kraft ist Arbeitsstellenleiter in einem Forschungs- und Editionsprojekt zu Alexander von Humboldt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin.



Zusammenfassung
quot;Insgesamt liegt mit den beiden Bänden ein schöner Beitrag zur Erforschung des 18. Jahrhunderts vor, der eigene Akzente setzt und daher geeignet ist, zu einer Horizonterweiterung der Aufklärungsforschung beizutragen." (Till Kinzel, IFB Informationsmittel für Bibliotheken 2016)

Inhalt

Inhalt: Vicente Bernaschina/Tobias Kraft/Anne Kraume: Globalisierung in Zeiten der Aufklärung - Ottmar Ette: Die «Berliner Debatte» um die Neue Welt. Globalisierung aus der Perspektive der europäischen Aufklärung - Jorge Cañizares-Esguerra: Wer sagt Zentrum, wer Peripherie? Die Debatte um die Neue Welt in atlantischer Perspektive - Pablo Valdivia Orozco: Hypotheken des Wissens. José de Acosta und die Naturgeschichte - Vicente Bernaschina: «Toda comparación es odiosa» oder die Weltengeschichten der Menschheit. El Inca Garcilaso und die französischen Übertragungen der Comentarios reales - Wolfgang Reinhard: Universale Xenophobie. Die Konstruktion des Anderen in der Geschichte - Daniel Winkler: Preußische und spanische Legenden in Schwarz und Weiß. Vittorio Alfieris dramatische Tyrannenkritik an Felipe II. und Friedrich II. - Claudia Terne: Antiheld gegen Antimachiavell? Zur Darstellung der Ereignisse um die Eroberung Mexikos auf der friderizianischen Opernbühne in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts - Alix Winter: Globale Reflexionen. Verbindungen zwischen Alter und Neuer Welt in der Histoire des deux Indes von Raynal - Karen Struve: «à peu près de la taille des Européens». (Un-)Wissen und (Ohn-)Macht über den kolonialen Anderen in der Encyclopédie von Diderot und d'Alembert - Jens Häseler: Charles-Marie de La Condamines Amerika-Reise. Beobachtung und Darstellung - Anne Kraume: Bibliotecas viajeras. Wissenstransfer zwischen Europa und Amerika bei Francisco Javier Clavijero und fray Servando Teresa de Mier - Silvia Sebastiani: Das Amerika der Aufklärung und die Hierarchie der Rassen. Kontroversen um die Geschichtsschreibung in der Encyclopaedia Britannica (1768-1788) - Helmut Peitsch: Die neue Welt des 18. Jahrhunderts. Georg Forster über Australien - Tobias Kraft: Krise der Kategorien. Kulturdifferenz und Vergleich bei Alexander von Humboldt - Gesine Müller: Die Revue des Colonies. Ein alternatives Transfermedium Neuer-Welt-Diskurse? - Vicente Bernaschina/Tobias Kraft/Anne Kraume: Texte und Kontexte zur «Berliner Debatte» um die Neue Welt.

Produktinformationen

Titel: Globalisierung in Zeiten der Aufklärung
Untertitel: Texte und Kontexte zur «Berliner Debatte» um die Neue Welt (17./18. Jh.). Teil 1 und Teil 2
Editor:
EAN: 9783631654446
ISBN: 978-3-631-65444-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 646
Gewicht: 1032g
Größe: H218mm x B156mm x T50mm
Jahr: 2015
Auflage: Neuausg.