Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Say a Little Prayer

  • Kartonierter Einband
  • 222 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
10 spirituelle Traditionen, 100 Gebete, 100 Motive. Giovanni Bianco (GB65), Kreativdirektor mit internationalem Renommee, hat die ... Weiterlesen
20%
41.00 CHF 32.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Altersempfehlung
Hinweis: Dieser Artikel ist für Jugendliche unter 5 Jahren nicht geeignet.

Beschreibung

10 spirituelle Traditionen, 100 Gebete, 100 Motive. Giovanni Bianco (GB65), Kreativdirektor mit internationalem Renommee, hat die Gebetskarte für unsere schnelllebige multikulturelle Welt neu erfunden. Entdecken Sie anhand der farbenfrohen Kombinationen aus Bildmotiven und spirituellen Texten die Vielfalt und Weisheit religiöser Traditionen,...

Say a Little Prayer (SALP) eröffnet in unserer schnelllebigen Welt einen originellen und zeitgemäßen Zugang zum Spirituellen. Die zehn farbenfrohen Kartensets des renommierten Kreativdirektors Giovanni Bianco (GB65) vereinen spirituelle Traditionen unterschiedlicher Epochen und Regionen und präsentieren die wichtigsten Lehren aus zehn Glaubensrichtungen: Buddhismus, Candomblé, Katholizismus, Konfuzianismus, Hinduismus, Islam, Judentum, Kabbala, Protestantismus und Shinto. Jedes Kartenset besteht aus elf Karten: Eine Karte führt in die Grundsatzlehren der jeweiligen Religion oder Glaubensrichtung ein, die übrigen zehn Karten sind neu gestaltete Gebetskarten, die ein ansprechendes religiöses Bildmotiv mit einem dazu passenden Text oder Glaubenssatz verbinden. Von traditionellen jüdischen Haussegen bis hin zu buddhistischen Lehren für ein friedliches Zusammenleben, von exquisiten islamischen Mustern bis hin zu kabbalistischer Symbolik bieten diese wunderschön gestalteten Karten aus Bild und Wort einen inspirierenden Einstieg in unterschiedliche spirituelle Welten rund um den Erdball und schenken dem Betrachter täglich eine Portion Optimismus, Frieden und Freude. Die Karten illustrieren zum Beispiel die erlesene Feinheit islamischer Muster, die unwiderstehliche Schönheit der Hindu-Göttin Durga oder den figurativen Symbolismus der Kabbala. Jede Karte ist ein kleines Kunstwerk und bietet einen inspirierenden Einblick in eine neue spirituelle Welt.SALP ist das Werk des Kreativdirektors Giovanni Bianco und seines New Yorker Studio GB65.

Autorentext
Kreativdirektor Giovanni Bianco glänzt seit 1994 mit seinem einzigartigen künstlerischen Talent in der Welt von Mode, Luxus und Unterhaltung. 2001 gründete er das Studio 65, dessen künstlerisches, innovatives Team eine anspruchsvolle internationale Kundschaft betreut. Top-Marken wie Versace, Miu Miu und Zegna vertrauen auf die Expertise des Studios, um ihren Namen in der Öffentlichkeit zu pflegen. Auch mit Madonna haben Giovanni Bianco und sein Studio seit 2004 in mehreren Projekten zusammen gearbeitet.

Klappentext

Haben Sie heute schon gebetet? Der neue Weg zur Spiritualität: Karten, die ans wirklich Wichtige erinnern Say a little Prayer (SALP) ist ein originelles Projekt, das religiöse Ikonografie und Texte neu interpretieren will. SALP soll nicht mit bestehenden religiösen Praktiken und Bildersprache in Wettstreit treten oder sie ersetzen. Gesucht wurde vielmehr ein moderner Weg, sich mit dem Spirituellen auseinanderzusetzen. Bilder aus dem Buddhismus, dem afrobrasilianischen Candomblé, dem Katholizismus, Konfuzianismus, Hinduismus, Judaismus, Kabbalah, Islam, Protestantismus und Shinto wurden neu bearbeitet und wunderschön stilisiert. SALP ist ein Fest für Augen und Seele. Machen Sie sich selbst ein Bild: Die erste Ausgabe besteht aus zehn farbenfrohen Sets, die jeweils zehn individuelle Ikonen und Gebetskarten enthalten. Sie illustrieren die erlesene Feinheit islamischer Muster, die unwiderstehliche Schönheit der Hindu-Göttin Durga oder den figurativen Symbolismus der Kabbalah. Jede Karte ist ein kleines Kunstwerk von höchster Qualität. SALP ist das Werk des Kreativdirektors Giovanni Bianco und seines New Yorker Studio 65. Afrobrasilianischer Candomblé Candomblé hat seinen Ursprung in Nigeria und wurde von afrikanischen Sklaven nach Brasilien gebracht. Diese Religion gründet sich auf Glauben, Praktiken, Rituale und vor allem auf die Energie der Natur und ihrer Elemente. Candomblé existiert seit über 200 Jahren und wird heutzutage auf der ganzen Welt praktiziert. Buddhismus Die Religion und Philosophie, die sich von den Lehren des Buddha ableitet. "Der Erleuchtete" lebte im Norden Indiens zwischen dem sechsten und vierten Jahrhundert vor Christus. Rund 350 Millionen Menschen weltweit sind Anhänger des buddhistischen Glaubens, vor allem in asiatischen Ländern. Es gibt drei Arten von Buddhismus: Theravada, Mahayan und Vajrayana. Das primäre Ziel des Buddhismus ist es, das Nirwana zu erreichen: Der Gläubige entzieht sich dem Leiden, das durch eigennütziges Begehren verursacht wird, und dem Kreislauf von Geburt, Tod und Wiedergeburt. Hinduismus Der Hinduismus, mit rund 850 Millionen Gläubigen die drittgrößte Religion der Welt, wird vor allem in Indien praktiziert, hat aber Anhänger in aller Welt. Er gilt als die älteste der großen Weltreligionen. Die Schöpfung wird als dynamisches Zusammenspiel einer göttlichen Dreifaltigkeit begriffen: Brahma, der Schöpfer; Vishnu, der Erhalter; und Shiva, der Zerstörer. Brahma ist der Schöpfer des Universums und allen Lebens. Islam Der Islam (wörtlich: "Unterwerfung" unter Gott) ist eine der großen Weltreligionen mit über einer Milliarde Gläubigen. Die Religion wurde im siebten Jahrhundert vom Propheten Mohammed begründet. Sie wird vor allem im Mittleren Osten und Afrika praktiziert, ist aber in der ganzen Welt präsent. Der Islam ist eine monotheistische Religion, in der Allah der eine Gott ist und Mohammed sein größter Botschafter. Judaismus Eine der großen monotheistischen Religionen der Welt. Judaismus begann als Glauben der alten Hebräer und wird inzwischen auf der ganzen Welt praktiziert. Die Heilige Schrift ist die Torah, das Wort Gottes, das Moses auf dem Berg Sinai offenbart wurde. Ein weiterer wesentlicher heiliger Text des jüdischen Glaubens ist der Talmud, die Lehren und Gedanken hunderter Rabbis aus 15 Jahrhunderten. Kabbalah Kabbalah ist kein spezifisch judäischer Glauben, auch wenn sie vor allem mit dem jüdischen Mystizismus in Verbindung gebracht wird. Anhänger vieler Religionen praktizieren die Kabbalah. Die Lehren der Kabbalah verkünden, dass jede Person ein work-in-progress ist und das Potential zu etwas Großem hat. Das Ziel der Kabbalah ist es, sich vom menschlichen Ego zu lösen und eine Nähe zum Wesen Gottes zu schaffen. Katholizismus Mit ungefähr 1,1 Milliarden Katholiken auf der Welt hat der Katholizismus mehr Anhänger als alle anderen christlichen Gruppen. Es ist die vorherrschende christliche Tradition in vielen europäischen Ländern. Es ist eine weitverbreitete religiöse Tradition in Afrika und die Religion der meisten Bewohner Mittel- und Südamerikas. Katholiken glauben an die alte christliche Doktrin der Heiligen Dreifaltigkeit (Gott ist Vater, Sohn und Heiliger Geist), die Verkörperung Gottes in Jesus Christus und dessen heilbringendes Werk durch Tod und Wiederauferstehung. Konfuzianismus Die wissenschaftliche Tradition und Lebensweise, die auf die Lehren des Konfuzius (K'ung Fu-tzu) zurückgeht, der im sechsten und fünften Jahrhundert vor Christus lebte. Obwohl der Konfuzianismus eher eine Philosophie als eine Religion ist, wird er doch von über 300 Millionen Menschen weltweit praktiziert, vor allem in China und Korea. Konfuzius lehrte, dass der Mensch in Frieden und Harmonie leben und seine Vorfahren respektieren sollte. Protestantismus Das protestantische Christentum hatte seinen Ursprung in der Reformation der Katholischen Kirche, die im 16. Jahrhundert von Martin Luther angestoßen wurde. Protestanten sehen die Bibel als einzige Richtschnur für Glauben und Leben. Sie glauben, dass derjenige erlöst wird, "der im Herzen glaubt und mit den Lippen bekennt", dass Jesus Christus der Herr ist. Sie lehren, dass jeder Gläubige Gott allein gegenübertritt, ohne Priester, Heilige oder andere Vermittler, und dass jeder Gläubige die Gnade besitzt, die Heilige Schrift zu interpretieren. Insgesamt gibt es 500 Millionen protestantische Christen auf der Welt. Shinto Shinto (wörtlich: "der Weg der Götter") ist die ursprüngliche Religion Japans. Ihre Wurzeln reichen über 1500 Jahre zurück. Sie wird heutzutage von rund 100 Millionen Menschen praktiziert. Beten im Shinto findet selten in der Gemeinschaft statt, sondern ist eher privat, aber es gibt eine Reihe von Shinto-Festivals, darunter Shogatsu Matsuri (Neujahr).

Produktinformationen

Titel: Say a Little Prayer
Autor:
EAN: 9783836532792
ISBN: 978-3-8365-3279-2
Format: Kartonierter Einband
Altersempfehlung: 5 bis 16 Jahre
Herausgeber: Taschen
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 222
Gewicht: 664g
Größe: H327mm x B184mm x T17mm
Jahr: 2014