Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zivilrechtliche Haftung deutscher Unternehmen für menschenrechtsbeeinträchtigende Handlungen ihrer Zulieferer

  • Fester Einband
  • 307 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Kann (und sollte) ein deutsches Unternehmen für Menschenrechtsbeeinträchtigungen seines Zulieferers haften? Welche Chancen hätte e... Weiterlesen
20%
91.00 CHF 72.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Kann (und sollte) ein deutsches Unternehmen für Menschenrechtsbeeinträchtigungen seines Zulieferers haften? Welche Chancen hätte eine zivilrechtliche Klage vor einem deutschen Gericht und nach deutschem Recht? Die Autorin untersucht diese Fragen und sieht trotz aller rechtlichen und tatsächlichen Hindernisse im Ergebnis durchaus Raum für Ansprüche.

Deutsche Unternehmen importieren in erheblichem Umfang Waren aus Entwicklungs- und Schwellenländern. Teilweise werden diese Waren unter menschenrechtsbeeinträchtigenden Arbeitsbedingungen hergestellt. Sofern deutsche Unternehmen durch ihr Geschäftsgebaren zu den Missständen beitragen, stellt sich neben der ethischen Dimension auch die Frage nach ihrer rechtlichen Verantwortung. Kann (und sollte) ein deutsches Unternehmen für Menschenrechtsbeeinträchtigungen seines Zulieferers haften? Welche Chancen sind einer zivilrechtlichen Klage vor einem deutschen Gericht und nach deutschem Recht einzuräumen? Trotz aller rechtlichen und tatsächlichen Hindernisse sieht die Autorin im Ergebnis aufgrund der mittelbaren Drittwirkung der Menschenrechte im Zivilrecht durchaus Raum für Ansprüche.

Autorentext

Gesine Osieka studierte Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Universität Potsdam sowie der Université Robert Schuman Strasbourg (Maître en Droit). Die Autorin ist als Syndikus-Anwältin in Berlin tätig.



Inhalt

Inhalt: Verhältnis von Menschenrechten und zivilrechtlichen Rechtspositionen - Begegnung von Menschenrechtsbeeinträchtigungen mittels Zivilrecht - Gründe für die Haftbarmachung deutscher Unternehmen in Deutschland für Menschenrechtsbeeinträchtigungen im Ausland - Zivilrechtliche Haftung nach deutschem Recht - Gerichtliche Geltendmachung in Deutschland (IPR und IZVR).

Produktinformationen

Titel: Zivilrechtliche Haftung deutscher Unternehmen für menschenrechtsbeeinträchtigende Handlungen ihrer Zulieferer
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631649602
ISBN: 978-3-631-64960-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Recht
Anzahl Seiten: 307
Gewicht: 496g
Größe: H216mm x B151mm x T22mm
Jahr: 2014
Auflage: Neuausg.