Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

"Gesetzgeber" und Rechtsanwendung

  • Kartonierter Einband
  • 240 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Der Gesetzgeber" ist eine Fiktion. Die Bildung seines "Willens" stellt einen komplexen Prozess dar, der weit ... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

"Der Gesetzgeber" ist eine Fiktion. Die Bildung seines "Willens" stellt einen komplexen Prozess dar, der weit über den Kreis der Parlamentsabgeordneten hinausgeht. Was folgt daraus für die Auslegung der Gesetze? Methodenlehre muss verstärkt fragen, was die an der Gesetzgebung Beteiligten selbst denken. Das gilt auch für die, die in traditioneller rechtsquellentheoretischer Betrachtung lediglich Vorarbeit leisten, von den Mitarbeitern der Abgeordneten über die Ministerien bis hin zu Außenstehenden, die auf Gesetzgebungsverfahren Einfluss nehmen. Im Wissen und in den Vorstellungen dieser Personen liegt Erkenntnispotential. Wird dieses Potential mit der traditionellen Aussage hinlänglich erfasst, der Interpret müsse auch die Materialien konsultieren? Der Band dokumentiert ein Gespräch zwischen Praktikern und Universitätsjuristen namentlich über den Blick der "faktischen Gesetzgeber" auf die späteren Normanwender. Mit Beiträgen von: Christian Baldus, Walter Fischedick, Andreas Funke, Stefanie Jung, Peter Krebs, Lena Kunz, Ralph Alexander Lorz, Bernd Mertens, Christian Meyer-Seitz, Thomas Raff, Tim Maxian Rusche, Stefan Schneider, Frank Theisen, Chris Thomale

Klappentext

"Der Gesetzgeber" ist eine Fiktion. Die Bildung seines "Willens" stellt einen komplexen Prozess dar, der weit über den Kreis der Parlamentsabgeordneten hinausgeht. Was folgt daraus für die Auslegung der Gesetze? Methodenlehre muss verstärkt fragen, was die an der Gesetzgebung Beteiligten selbst denken. Das gilt auch für die, die in traditioneller rechtsquellentheoretischer Betrachtung lediglich Vorarbeit leisten, von den Mitarbeitern der Abgeordneten über die Ministerien bis hin zu Außenstehenden, die auf Gesetzgebungsverfahren Einfluss nehmen. Im Wissen und in den Vorstellungen dieser Personen liegt Erkenntnispotential. Wird dieses Potential mit der traditionellen Aussage hinlänglich erfasst, der Interpret müsse auch die Materialien konsultieren? Der Band dokumentiert ein Gespräch zwischen Praktikern und Universitätsjuristen namentlich über den Blick der "faktischen Gesetzgeber" auf die späteren Normanwender. Mit Beiträgen von: Christian Baldus, Walter Fischedick, Andreas Funke, Stefanie Jung, Peter Krebs, Lena Kunz, Ralph Alexander Lorz, Bernd Mertens, Christian Meyer-Seitz, Thomas Raff, Tim Maxian Rusche, Stefan Schneider, Frank Theisen, Chris Thomale

Produktinformationen

Titel: "Gesetzgeber" und Rechtsanwendung
Untertitel: Entstehung und Auslegungsfähigkeit von Normen
Editor:
EAN: 9783161525346
ISBN: 978-3-16-152534-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 240
Gewicht: 223g
Größe: H180mm x B113mm x T15mm
Veröffentlichung: 30.10.2013
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage