Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gesellschaft (Deutschland)

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 70. Kapitel: Demografie Deutschlands, Rechtsextremismus in Deutschland, Kriegsdienstverweigerung in De... Weiterlesen
20%
28.50 CHF 22.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 70. Kapitel: Demografie Deutschlands, Rechtsextremismus in Deutschland, Kriegsdienstverweigerung in Deutschland, Islam in Deutschland, Zigeuner, Kindheit und Jugend in Deutschland, Gastarbeiter, Generation Praktikum, Mehr-Generationen-Haus, Zuwanderergruppe, Koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes, Ganz unten, Deutschstämmige, Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität - Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft, Gesellschaft für Wissensmanagement, Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft, Atlas der deutschen Volkskunde, Enquête-Kommission Demographischer Wandel, SatWaS, Deutsche Liga für das Kind, Bürgerhaus Aue, Secondo, Generation Golf, Zivile Notfallreserve, Otto von Bylandt - Gesellschaft, Heidelberger Elitestudie 04/05, Tandemer, Bolte-Zwiebel, Institut für Sozialwissenschaftliche Praxis und Analyse, Bürgermentor. Auszug: Die Bezeichnung Rechtsextremismus wird in Deutschland zumeist als Oberbegriff für politische Orientierungen, Ideologien, Aktivitäten und Akteure am rechten Rand des politischen Spektrums verwendet, die auf Ausgrenzungsmuster zurückgreifen, um Differenzen zwischen Menschen zu naturalisieren (siehe auch: Ausländerfeindlichkeit, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit), und die die Beseitigung der freiheitlich demokratischen Grundordnung (FDGO) zum Ziel haben. Der Begriff ist in der Wissenschaft umstritten. Alternativ werden Begriffe wie Extreme Rechte, Neofaschismus oder Rechtsradikalismus verwendet. Der Rechtsextremismus wird in drei Lager eingeteilt: Dazwischen gibt es sowohl personelle als auch inhaltliche Überschneidungen, aber auch Heterogenitäten, die sich aus der Geschichte der Extremen Rechten in Deutschland erklären lassen. Im Unterschied zu anderen europäischen Ländern, wie Italien oder Frankreich, konnte sich in Deutschland bisher keine rechtsextreme Partei dauerhaft auf Landes- oder Bundesebene etablieren. Im Fokus der Aufmerksamkeit stehen häufig neonazistische Bestrebungen. Die intellektuellen Bemühungen innerhalb des Rechtsextremismus blieben hingegen in Deutschland weitgehend bedeutungslos. Rechtsextremistische Aktivitäten werden im Rahmen der streitbaren Demokratie strafrechtlich verfolgt. Mit der Beobachtung und Überwachung rechtsextremer Bestrebungen beschäftigen sich die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern. Hauptartikel: Rechtsextremismus Die Beschäftigung mit dem Rechtsextremismus in Deutschland erhält ihren spezifischen Charakter durch die Erfahrung und laufende Auseinandersetzung mit der Machtübernahme und Herrschaftsausübung der Nationalsozialisten. Dabei werden Nationalsozialismus und Rechtsextremismus oft implizit parallelisiert. Die damit einhergehende emotionale Aufladung begründet die anhaltende Beschäftigung und öffentliche Aufmerksamkeit. Was als rechtsextrem gilt und was nicht, ist häufig politisch umstritten. Die Thematisier

Produktinformationen

Titel: Gesellschaft (Deutschland)
Untertitel: Demografie Deutschlands, Rechtsextremismus in Deutschland, Kriegsdienstverweigerung in Deutschland, Islam in Deutschland, Zigeuner, Kindheit und Jugend in Deutschland, Gastarbeiter, Generation Praktikum, Mehr-Generationen-Haus
Editor:
EAN: 9781159019877
ISBN: 978-1-159-01987-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 240g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011