Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschichte Venezuelas

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Schlacht von Carabobo, Welser, Unabhängigkeitskriege in Venezuela, Restaurador, Phil... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Schlacht von Carabobo, Welser, Unabhängigkeitskriege in Venezuela, Restaurador, Philipp von Hutten, Rafael Urdaneta, Falke, Miguel de la Torre, José Francisco Bermúdez, Johann von Uslar, Föderaler Krieg, Klein-Venedig, Caracazo, Cipriano Castro, Vizekönigreich Neugranada, Ban Righ, Pedro Camejo, Kongress von Angostura, Rafael Guillermo Urdaneta, Liste der Vizekönige Neugranadas, Georg Hohermuth von Speyer, Llanero, Republik Neugranada, Punto-Fijo-Abkommen, Manuel Piar, Steuerstreik. Auszug: Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Geschichte Venezuelas von den Ureinwohnern bis zur Gegenwart. Petroglyphen der Ureinwohner in Piedra Pintada, im Norden VenezuelasIn Venezuela lebten in vorkolumbianischer Zeit indianische Gruppen, nomadisierende Jäger und Sammler sowie Fischer und Bauern. Archäologen haben Beweise früherer Einwohner im venezolanischen Raum in Form von blätterartigen Steinwerkzeugen am Pedregalfluss im Westen Venezuelas gefunden. Jagdwerkzeuge wie Speere wurden auch im Nordwesten, in El Jobo, entdeckt. Diese Werkzeuge sollen entsprechend einer Radiokohlenstoffdatierung aus 13000 bis 7000 v. Chr. stammen. Taima-Taima, Muaco und El Jobo im Bundesstaat Falcón sind einige der Gebiete, in denen Funde aus dieser Zeit entdeckt wurden. Diese Gruppen lebten zu einer Zeit als Arten der Megafauna wie Megatherien, Glyptodonten und Todoxonen vorherrschten. Im Zentrum und Osten des heutigen Venezuelas lebten u.a. Ethnien der Carib-Sprachgruppe: Meregotos und Caracas vom Araguatal bis zum Tuytal, Palenques und Cumanagotos östlich davon bis zum Neverifluss und Chaimas und Parias auf den Halbinseln von Araya und Paria und südlich davon. Die Waikerí lebten auf der Insel Margarita, auf Coche und auch auf dem Festland. Die Waraos lebten im Orinocodelta. Im Westen Venezuelas lebten vorwiegend Arawakos. Im Gebiet der gegenwärtigen Bundesstaaten Falcón, Yaracuy und Lara waren unter anderen die Arawakoethnie der Caquetíos, sowie die Jirajas und Guayones, ansässig. Bis zur europäischen "Entdeckung" von Venezuela wurde das Land von den Ureinwohnern bewohnt, die Landwirtschaft betrieben und jagten. Sie siedelten hauptsächlich in El Tocuyo (Nordwesten), in den Anden und an der Küste. Dritte Reise des KolumbusChristoph Kolumbus erreichte auf seiner dritten Reise 1498 die östliche Küste Venezuelas und ging an der Mündung des Flusses Orinoco an Land. Es war das erste Mal, dass er und seine Mannschaft das amerikanische Festland betraten. Am 24. August 1499 folgte eine Expedi

Produktinformationen

Titel: Geschichte Venezuelas
Untertitel: Schlacht von Carabobo, Welser, Unabhängigkeitskriege in Venezuela, Restaurador, Philipp von Hutten, Rafael Urdaneta, Falke, Miguel de la Torre, José Francisco Bermúdez, Johann von Uslar, Föderaler Krieg, Klein-Venedig, Caracazo
Editor:
EAN: 9781159019006
ISBN: 978-1-159-01900-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 172g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011