Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschichte (Argentinien)

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Geschichte Argentiniens, Argentinien-Krise, Avenida de Mayo, Piquetero, Liste der Gouvern... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Geschichte Argentiniens, Argentinien-Krise, Avenida de Mayo, Piquetero, Liste der Gouverneure von Buenos Aires, Liste der Gouverneure des Río de la Plata, Liste der Gouverneure von Tucumán, Río-de-la-Plata-Spanisch, Real Audiencia von Buenos Aires, Ulrich Schmidl, Liste der Vizegouverneure von Buenos Aires, Plaza de Mayo, Liste der Vizekönige des Río de la Plata, Vizekönigreich des Río de la Plata, José Rondeau, Pucará de Tilcara, Verfassung Argentiniens, Juan de Garay, Nunca más, Juan José de Vértiz y Salcedo, Araukanisierung, Cabildo de Buenos Aires, Jewish Colonization Association, Historisches Nationalmuseum, Santiago de Liniers, Quilmes, Baltasar de Cisneros, Titiconte, Generación del 37. Auszug: Die Geschichte Argentiniens lässt sich in vier Abschnitte einteilen: die präkolumbianische Zeit oder Frühgeschichte (bis ins 16. Jahrhundert), die Kolonialzeit (etwa 1516 bis 1810), die Unabhängigkeitskriege und die postkoloniale Frühzeit der Nation (1810 bis 1880) sowie die Geschichte des modernen Argentinien ab der Einwanderungswelle um 1880. Die heute zu Argentinien gehörenden Gebiete waren vor der Kolonialisierung durch Spanien relativ dünn besiedelt. Man nimmt an, dass die "Entdeckung" des Gebiets durch den Menschen etwa im 10. Jahrtausend v. Chr. erfolgte. Die ethnischen Gruppen, die im Pampa-Raum lebten (Het (Querandíes), Tehuelches) waren bis zum Eintreffen der Spanier nicht sesshaft. Anders die Stämme im Nordwesten des Landes, die etwa ab der Mitte des 1. Jahrtausends Land- und Viehwirtschaft praktizierten und vor allem auf dem Gebiet der Architektur weit fortgeschritten waren. Die Befestigungsanlagen von Quilmes in der Provinz Tucumán sind ein Zeugnis dafür. Im 13. und 14. Jahrhundert expandierte das Inka-Reich stark nach Süden und umfasste um 1450 weite Teile des Nordwesten Argentinien, und schloss auf dem Höhepunkt der Expansion das Gebiet der heutigen Provinz Mendoza ein. Viele der Stämme dieser Region, wie die Kollas der Puna-Hochebene, übernahmen die Sprache (das Quechua) und partiell die Technologie der Inkas. Die im Nordwesten Argentiniens lebenden Diaguita konnten dem expandierenden Inka-Reich lange widerstehen. Die Guaraní und ihre Verwandten (Chiriguano, Mbya und Chané) lebten weiter östlich im Gran Chaco und im heutigen Misiones und wurden vom Inka-Reich nicht unmittelbar erfasst. Sieht man von den umstrittenen Funden von Monte Verde in Chile und Pedra Furada in Brasilien ab, so sind wohl die Funde von Los Toldos, in der Provinz Santa Cruz, die ältesten in Südamerika. Sie reichen ins 10. Jahrtausend v. Chr. zurück. Ähnlich den nordamerikanischen Fundplätzen, weisen die Überreste auf die Jagd von Großsäugern, wie dem Riesenfaultier (Milodon darwi

Produktinformationen

Titel: Geschichte (Argentinien)
Untertitel: Geschichte Argentiniens, Argentinien-Krise, Avenida de Mayo, Piquetero, Liste der Gouverneure von Buenos Aires, Liste der Gouverneure des Río de la Plata, Liste der Gouverneure von Tucumán, Río-de-la-Plata-Spanisch
Editor:
EAN: 9781159015992
ISBN: 978-1-159-01599-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 195g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011