Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Verwirkung des Namens- und Unterhaltsrechts geschiedener Ehegatten

  • Kartonierter Einband
  • 171 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Arbeit behandelt die Problematik der beiden Verwirkungstatbestände des geltenden deutschen Ehegesetzes. Das Namens... Weiterlesen
20%
34.90 CHF 27.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit behandelt die Problematik der beiden Verwirkungstatbestände des geltenden deutschen Ehegesetzes. Das Namensuntersagungsrecht des Mannes scheint nicht vereinbar zu sein mit dem Gleichberechtigungsgrundsatz. Bei der Verwirklichung des Unterhaltsanspruchs geht es vor allem um die umstrittene Frage, wie sich aussereheliche Beziehungen der Frau auf ihren nachehelichen Unterhaltsanspruch auswirken. Schliesslich wird noch auf die Rechtsentwicklung in der DDR eingegangen.

Produktinformationen

Titel: Die Verwirkung des Namens- und Unterhaltsrechts geschiedener Ehegatten
Untertitel: Ein Beitrag zu den §§ 56, 57 und 66 des Ehegesetzes unter Berücksichtigung des schweizerischen und österreichischen Rechts
Autor:
EAN: 9783261001085
ISBN: 978-3-261-00108-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: P.i.e.
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 171
Gewicht: 248g
Größe: H213mm x B151mm x T12mm
Jahr: 1971
Auflage: Neuausg.