Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Untersuchung an Sinterlegierungen aus dem binären System Eisen-Chrom und dem ternären System Eisen-Chrom-Kupfer

  • Kartonierter Einband
  • 149 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Als Hauptvorteil der Pulvermetallurgie gegenUber anderen Ferti gungsmethoden wird irnrner hervorgehoben, daB der Werkstoff besser ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Als Hauptvorteil der Pulvermetallurgie gegenUber anderen Ferti gungsmethoden wird irnrner hervorgehoben, daB der Werkstoff besser ausgenutzt und Nachbearbeitung eingespart werden kann. Besondere Eigenschaften der pulvermetallurgisch hergestellten Formteile er geben sich durch die Porigkeit oder durch die Moglichkeit, Be standteile in das Geflige einzubauen, die auf dem liblichen Wege nicht zugefligt werden konnen. Flir die Herstellung von Formteilen sind die Festigkeitseigenschaf ten be sanders wichtig. Grundsatzlich ist es wahl moglich, bei Sinterwerkstoffen in vielen Fallen die gleichen Festigkeitseigen schaften, wie durch GieBen und Verformen, zu erreichen, aber die Mi~tel, die dazu aufgewendet werden, sind oft mit so hohen Kosten verbunden, daB dadurch die Anwendbarkeit der pulvermetallurgischen Herstellungsverfahren haufig eingeschrankt wird. Oft ist bei der genauen Funktionsuntersuchung eines WerkstUckes nachweisbar, daB libertriebene Anforderungen an die Stoffeigenschaften gestellt wer den. Es ist somit nicht sinnvoll, an die gesinterten Werkstoffe die gleichen Festigkeitsansprliche zu stellen, die die bisher ver wendeten, durch Schmelzen und Verformen erzeugten Werkstoffe, automatisch vom Herstellverfahren her besitzen. Bei der Herstellung von Maschinenteilen aus Sinterstahl sind die beiden folgenden Gesichtspunkte von besonderer Bedeutung: 1. die Erzielung optimaler Festigkeitseigenschaften unter wirt schaftlich glinstigen Bedingungen, 2. eine hinreichende gute Kontrolle der wah rend des Sinterns auftretenden MaBveranderungen.

Klappentext

Als Hauptvorteil der Pulvermetallurgie gegenUber anderen Ferti­ gungsmethoden wird irnrner hervorgehoben, daB der Werkstoff besser ausgenutzt und Nachbearbeitung eingespart werden kann. Besondere Eigenschaften der pulvermetallurgisch hergestellten Formteile er­ geben sich durch die Porigkeit oder durch die Moglichkeit, Be­ standteile in das Geflige einzubauen, die auf dem liblichen Wege nicht zugefligt werden konnen. Flir die Herstellung von Formteilen sind die Festigkeitseigenschaf­ ten be sanders wichtig. Grundsatzlich ist es wahl moglich, bei Sinterwerkstoffen in vielen Fallen die gleichen Festigkeitseigen­ schaften, wie durch GieBen und Verformen, zu erreichen, aber die Mi~tel, die dazu aufgewendet werden, sind oft mit so hohen Kosten verbunden, daB dadurch die Anwendbarkeit der pulvermetallurgischen Herstellungsverfahren haufig eingeschrankt wird. Oft ist bei der genauen Funktionsuntersuchung eines WerkstUckes nachweisbar, daB libertriebene Anforderungen an die Stoffeigenschaften gestellt wer­ den. Es ist somit nicht sinnvoll, an die gesinterten Werkstoffe die gleichen Festigkeitsansprliche zu stellen, die die bisher ver­ wendeten, durch Schmelzen und Verformen erzeugten Werkstoffe, automatisch vom Herstellverfahren her besitzen. Bei der Herstellung von Maschinenteilen aus Sinterstahl sind die beiden folgenden Gesichtspunkte von besonderer Bedeutung: 1. die Erzielung optimaler Festigkeitseigenschaften unter wirt­ schaftlich glinstigen Bedingungen, 2. eine hinreichende gute Kontrolle der wah rend des Sinterns auftretenden MaBveranderungen.



Inhalt
1. Einleitung.- 2. Literaturübersicht.- 2.1 Sinterlegierungen aus dem System Eisen-Kupfer.- 2.2 Sinterlegierungen aus dem binären System Eisen-Chrom und dem ternären System Eisen-Chrom-Kupfer.- 2.3 Aufbau des ternären Systems Eisen-Chrom-Kupfer.- 3. Problemstellung.- 4. Eigene Untersuchungen.- 4.1 Rohstoffe.- 4.2 Pulvereigenschaften.- 4.2.1 Preßeigenschaften.- 4.2.2 Kantenbeständigkeit (Grünfestigkeit).- 4.2.3 Teilchengröße und Teilchengrößenverteilung.- 4.2.4 Füllvolumen und Fülldichte.- 4.2.5 Fließvermögen.- 4.3 Herstellung und Eigenschaften der Sinterkörper.- 4.3.1 Versuchsergebnisse bei Mischungen aus Elektrolyteisenpulver und grobem, geglühten Ferrochrom.- 4.3.1.1 Abhängigkeit der Zugfestigkeit und der Bruchdehnung von der Sinterdichte und der Sintertemperatur.- 4.3.1.2 Abhängigkeit der Brinellhärte von der Sinterdichte und der Sintertemperatur.- 4.3.2 Versuchsergebnisse an Mischungen aus Elektrolyteisenpulver und feinem, geglühten Ferrochrompulver und an agglomerierten Ferrochrompulvern.- 4.3.2.1 Abhängigkeit der Zugfestigkeit und Bruchdehnung von der Sinterdichte und der Sintertemperatur.- 4.3.2.2 Abhängigkeit der Brinellhärte von der Sinterdichte und der Sintertemperatur.- 4.3.2.3 Abhängigkeit der elektrischen Leitfähigkeit von der Sinterdichte und der Sintertemperatur.- 4.3.2.4 Einfluß der Sinterzeit auf die Sintereigenschaften.- 4.3.2.5 Einfluß des Chromgehaltes auf die Eigenschaften.- 4.3.3 Versuchsergebnisse an ternären Legierungen aus Eisen, Chrom und Kupfer.- 4.3.3.1 Abhängigkeit der Zugfestigkeit und Bruchdehnung von der Sinterdichte und der Sintertemperatur.- 4.3.3.2 Abhängigkeit der Brinellhärte von der Sinterdichte und der Sintertemperatur.- 4.3.3.3 Abhängigkeit der elektrischen Leitfähigkeit von der Sinterdichte und der Sintertemperatur.- 4.3.3.4 Einfluß der Sinterzeit auf die Sintereigenschaften.- 4.3.3.5 Einfluß der Zusammensetzung auf die Sintereigenschaften.- 4.4 Untersuchung zur Homogenisierung.- 4.5 Umwandlungsvorgänge im System Eisen-Chrom-Kupfer.- 4.6 Sonstige Untersuchungen.- 4.6.1 Chromwirkung auf die Löslichkeitslinie im System Eisen-Kupfer.- 4.6.2 Thermische Ausdehnungskoeffizienten.- 5. Diskussion.- 6. Zusammenfassung.- Abbildungen.

Produktinformationen

Titel: Untersuchung an Sinterlegierungen aus dem binären System Eisen-Chrom und dem ternären System Eisen-Chrom-Kupfer
Autor:
EAN: 9783531024301
ISBN: 978-3-531-02430-1
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 149
Gewicht: 282g
Größe: B17mm
Jahr: 1974
Auflage: 1974

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"