Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

C. G. Jung und Rudolf Steiner

  • Kartonierter Einband
  • 308 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dr. theol. h. c. Gerhard Wehr, geb. 1931, gestorben 2015. Nach langjähriger Tätigkeit auf verschiedenen Feldern der Diakonie inne... Weiterlesen
20%
35.50 CHF 28.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Autorentext

Dr. theol. h. c. Gerhard Wehr, geb. 1931, gestorben 2015. Nach langjähriger Tätigkeit auf verschiedenen Feldern der Diakonie innerhalb der evangelischen Landeskirche Bayerns war er von 1970 bis 1990 Lehrbeauftragter an der Diakonenschule (Fachakademie für Sozialpädagogik) Rummelsberg. Jetzt freier Schriftsteller in Schwarzenbruck bei Nürnberg, Verfasser zahlreicher Studien zur neueren Religions- und Geistesgeschichte, darunter Biografien über Martin Buber, C. G. Jung, Rudolf Steiner, Jean Gebser, H. P. Blavatsky, Friedrich Rittelmeyer; Editionen zur deutschen Mystik. Ein Großteil seiner Werke ist in europäische und asiatische Sprachen übersetzt.



Klappentext

"Aus den Tiefen der Seele müssen die neuen Kräfte heraufgeholt werden. Und einsehen muss der Mensch, wie er in den Tiefen seiner Seele zusammenhängt mit den Wurzeln des geistigen Lebens."Diese Worte von Rudolf Steiner (1919) sind heute noch so aktuell wie damals, sie sind für die Analytische Psychologie C. G. Jungs ebenso gültig wie für die Anthroposophie. Steiners und Jungs ursprüngliche Visionen, Theorien und Werke sind in ihrer literarischen Gestalt zwar abgeschlossen, aber im Hinblick auf ein zukünftiges neues Menschen- und Weltbild keineswegs vollständig verstanden oder gar integriert. Somit ist die Gegenüberstellung dieser zwei großen Persönlichkeiten und ihrer Anschauungen mit Blick auf eine wechselseitige Befruchtung nach wie vor notwendig und hilfreich. Dabei muss in jedem Fall der Faktor der eigenen Erfahrung voll zur Geltung kommen. Ihm ist vor der "reinen Lehre" des einen wie des anderen Lehrers Priorität einzuräumen, sei es auf der Spur des anthroposophischen Erkenntniswegs, sei es auf dem Feld der Individuation, d. h. im Prozess der Selbst-Werdung. Im individuellen seelisch-geistigen Leben haben theoretische Absolutheitssansprüche keine Berechtigung. "In dem Augenblicke, wo wir auch nur innerlich unbewusst Dogmatiker sein wollen, können wir das Bewusstsein nicht mehr entwickeln" (R. Steiner, 1918). Auf eine solche Selbst-Erfahrung und Bewusstseinsentwicklung kommt es aber wesentlich an. Dem sollen Bestrebungen und Versuche dienen, die darauf gerichtet sind, zu einer gegenseitigen Kenntnisnahme und Horizonterweiterung beizutragen. Hierzu will das vorliegende Werk anregen und ermutigen.

Produktinformationen

Titel: C. G. Jung und Rudolf Steiner
Untertitel: Konfrontation und Synopse
Autor:
EAN: 9783939322825
ISBN: 978-3-939322-82-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: opus magnum
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 308
Gewicht: 490g
Größe: H223mm x B161mm x T30mm
Jahr: 2013