Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zukunft Schweiz

  • Paperback
  • 80 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Schweizer Pavillon an der Weltausstellung 1992 in Sevilla behauptete, "La Suisse n'existe pas". Gemeint war, da... Weiterlesen
20%
21.00 CHF 16.80
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 08.01.2020

Beschreibung

Der Schweizer Pavillon an der Weltausstellung 1992 in Sevilla behauptete, "La Suisse n'existe pas". Gemeint war, dass es nicht eine Schweiz gibt, sondern viele Schweizen. Allerdings: Vielfalt ist kein Monopol der Schweiz. Was also macht die Schweiz zur Schweiz? Grundrechte, Rechtsstaat, Gewaltentrennung, Wohlstand oder Sozialstaat gibt es auch anderswo. Was die Schweiz zum Unikat macht, zum von den einen zelebrierten, den anderen verteufelten Sonderfall, sind ihre politischen Institutionen. Sie halten die Willensnation voller Gegensätze zwischen Jung und Alt, Arm und Reich, Stadt und Land, Zugewanderten und Einheimischen, zwischen Regionen, Religionen, Sprachen und Kulturen zusammen. Gerhard Schwarz zeigt in seinem Essay, wie die identitätsstiftenden politischen Eigenarten weiterentwickelt werden können.

Autorentext

Gerhard Schwarz (*1951), Dr. oec., studierte Ökonomie in St. Gallen, Great Barrington (Mass.) und Cambridge (Mass.). 1994-2010 war er Leiter der NZZ-Wirtschaftsredaktion, 2008-2010 stellvertretender Chefredaktor. Bis 2016 war er Direktor der Denkwerkstatt Avenir Suisse, seither ist er als Publizist und Präsident der Progress Foundation tätig.



Klappentext

Der Schweizer Pavillon an der Weltausstellung 1992 in Sevilla behauptete, «La Suisse n'existe pas». Gemeint war, dass es nicht eine Schweiz gibt, sondern viele Schweizen. Allerdings: Vielfalt ist kein Monopol der Schweiz. Was also macht die Schweiz zur Schweiz? Grundrechte, Rechtsstaat, Gewaltentrennung, Wohlstand oder Sozialstaat gibt es auch anderswo. Was die Schweiz zum Unikat macht, zum von den einen zelebrierten, den anderen verteufelten Sonderfall, sind ihre politischen Institutionen. Sie halten die Willensnation voller Gegensätze zwischen Jung und Alt, Arm und Reich, Stadt und Land, Zugewanderten und Einheimischen, zwischen Regionen, Religionen, Sprachen und Kulturen zusammen. Gerhard Schwarz zeigt in seinem Essay, wie die identitätsstiftenden politischen Eigenarten weiterentwickelt werden können.

Produktinformationen

Titel: Zukunft Schweiz
Untertitel: Von der positiven Kraft der Eigenart
Autor:
EAN: 9783038104469
ISBN: 978-3-03810-446-9
Format: Paperback
Herausgeber: NZZ Libro
Genre: Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
Anzahl Seiten: 80
Gewicht: g
Größe: H210mm x B145mm
Veröffentlichung: 08.01.2020
Jahr: 2020
Auflage: Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen