Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Nichteheliche Lebensgemeinschaften als Problem für das staatliche und kirchliche Recht

  • Kartonierter Einband
  • 402 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In Deutschland gab es 1996 über 1,8 Millionen nichteheliche Lebensgemeinschaften. Diese Erscheinung ruft in Gesellschaft und Kirch... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In Deutschland gab es 1996 über 1,8 Millionen nichteheliche Lebensgemeinschaften. Diese Erscheinung ruft in Gesellschaft und Kirche sehr unterschiedliche Reaktionen hervor. Manche sehen darin einen Verfall von Ehe und Familie, der durch rechtliche Regelungen zugunsten dieser Gemeinschaften noch gefördert werde. Demgegenüber will diese Arbeit zu einer differenzierten Betrachtung des Phänomens und des rechtlichen Umgangs damit beitragen. Dazu wird zunächst ein rechtshistorischer Überblick zum Konkubinat gegeben. Nach der Zusammenfassung wichtiger sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse zu nichtehelichen Lebensgemeinschaften werden Initiativen zu ihrer rechtlichen Regelung in Deutschland dokumentiert. Es werden aber auch Lösungen im Ausland vorgestellt. Schließlich wird die theologische, ethische und kirchenrechtliche Problematik dieser neuen "Institution" behandelt.

Autorentext

Der Autor: Gerhard Höppler wurde 1962 in Neu-Ulm geboren. 1981-1989 Studium der katholischen Theologie in Augsburg und Frankfurt/M. (Hochschule St. Georgen). 1989 Diplom in katholischer Theologie. 1990-1995 wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Kirchenrecht der Hochschule St. Georgen. Promotion 1998.



Klappentext

In Deutschland gab es 1996 über 1,8 Millionen nichteheliche Lebensgemeinschaften. Diese Erscheinung ruft in Gesellschaft und Kirche sehr unterschiedliche Reaktionen hervor. Manche sehen darin einen Verfall von Ehe und Familie, der durch rechtliche Regelungen zugunsten dieser Gemeinschaften noch gefördert werde. Demgegenüber will diese Arbeit zu einer differenzierten Betrachtung des Phänomens und des rechtlichen Umgangs damit beitragen. Dazu wird zunächst ein rechtshistorischer Überblick zum Konkubinat gegeben. Nach der Zusammenfassung wichtiger sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse zu nichtehelichen Lebensgemeinschaften werden Initiativen zu ihrer rechtlichen Regelung in Deutschland dokumentiert. Es werden aber auch Lösungen im Ausland vorgestellt. Schließlich wird die theologische, ethische und kirchenrechtliche Problematik dieser neuen «Institution» behandelt.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Rechtsgeschichte des Konkubinates - Sozialer Tatbestand nichtehelicher Lebensgemeinschaften - Rechtliche Regelung in Deutschland und im Ausland - Kirchenamtliche Bewertung (kath.) nichtehelicher Lebensgemeinschaften und kirchenrechtliche Problematik.

Produktinformationen

Titel: Nichteheliche Lebensgemeinschaften als Problem für das staatliche und kirchliche Recht
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631342503
ISBN: 978-3-631-34250-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 402
Gewicht: 542g
Größe: H211mm x B148mm x T27mm
Jahr: 1999
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"