Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Tony Blair

  • Fester Einband
  • 352 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Warum sich die Beschäftigung mit Tony Blair lohnt, liegt für die meisten Deutschen nicht auf der Hand. Viele Bundesbürger halten d... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Warum sich die Beschäftigung mit Tony Blair lohnt, liegt für die meisten Deutschen nicht auf der Hand. Viele Bundesbürger halten den britischen Premierminister, seit dem Irakabenteuer, in das er gemeinsam mit US-Präsident George W. Bush zog, für einen gefährlichen Kriegstreiber, der gegen die eigene Bevölkerung handelt und die europäische Partnerschaft verraten hat. Andererseits richten die Deutschen ihren Zorn, fast ausschließlich gegen Washington. Dabei lohnt sich ein Blick nach London aus deutscher Sicht schon allein deshalb, weil Blair eine Wirtschaft- und Sozialpolitik betreibt, die in der deutschen Reformdiskussion als Ideengeber und Orientierungshilfe dienen kann. Der Brite hat einen Dritten Weg zwischen der ungezügelten und freien Marktwirtschaft und der Überbevormundung des Bürgers durch den Sozialstaat gefunden, der in Großbritannien funktioniert. Gerd Mischler beschreibt in dieser kurzweilig geschriebenen politischen Biografie Blairs politischen Werdegang von Jugend an: seine Ideenwelt, die er sich in universitären Zirkeln während seines Studiums aneignete, seinen innerparteilichen Aufstieg und den Umbau der traditionsreichen sozialistischen Arbeiterpartei zu New Labour unter seinem Parteivorsitz. Er analysiert die Wirtschafts- und Sozialpolitik Blairs und erläutert die politischen Visionen Blairs zur Gestaltung der globalisierten Welt. Der Leser wird mit den moralischen und religiösen Überzeugungen Blairs konfrontiert und kann so die britische Außenpolitik unter hierzulande weniger bekannten Gesichtspunkten beurteilen: die Mission auf dem Balkan, die Intervention in Sierra Leone, der Kampf gegen die Taliban, der Feldzug gegen den Irak. Das Scheitern des Irakkrieges und die Kelly-Affäre, werden in diesem Zusammenhang ebenfalls erörtert. Abschließend untersucht der Autor Blairs Verhältnis zur alten und neuen Welt und zeigt uns einen überzeugten Europäer, dessen bester politischer Freund ein Amerikaner ist. Auch hier scheint Blair zum Vorbild zu taugen.

Autorentext
Gerd Mischler, geboren 1970, studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Jura in München, Passau, London, Norwich und Edinburgh und lebt als freier Publizist in München.

Zusammenfassung
Warum sich die Beschäftigung mit Tony Blair lohnt, liegt für die meisten nicht auf der Hand. Viele halten den britischen Premierminister seit dem Irakkrieg für einen gefährlichen Kriegstreiber, der gegen die eigene Bevölkerung handelt und die europäische Prtnerschaft verraten hat. Dabei lohnt sich der Blick nach London schon allein deshalb, weil Tony Blair eine Wirtschafts- und Soizalpolitik betreibt, die in der deutschen Reformdiskussion als Ideengeber und Orientierungshilfe dienen kann. Der Brite hat einen dritten Weg zwischen ungezügelter und freier Marktwirtschaft und Bevormundung des Bürgers durch den Sozialstatt gefunden, der in Großbirtannien funktioniert.

Produktinformationen

Titel: Tony Blair
Untertitel: Reformer, Premierminister, Glaubenskrieger
Autor:
EAN: 9783866015203
ISBN: 978-3-86601-520-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Parthas
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 352
Gewicht: 672g
Größe: H222mm x B156mm x T32mm
Jahr: 2005
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen