Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die zivilprozessuale Stellung des Aufsichtsratsmitglieds der Aktiengesellschaft bei innergesellschaftlichen Streitigkeiten

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit greift einen Teilaspekt der Zulässigkeit von Organstreitverfahren auf, also der gerichtlichen Austragung von Konflikten... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit greift einen Teilaspekt der Zulässigkeit von Organstreitverfahren auf, also der gerichtlichen Austragung von Konflikten zwischen Organen bzw. Mitgliedern von Organen einer Aktiengesellschaft. Die Zulässigkeit gesellschaftsinterner Organstreitverfahren ist bis heute umstritten. Der BGH hat die Frage im Opel-Fall (BGHZ 106, 54) bewußt offen gelassen. Der Grund liegt darin, dass innergesellschaftliches Handeln der Organe und ihrer Untergliederungen der juristischen Person zugerechnet werden und sich damit den Kategorien der Außenrechtsbeziehungen entziehen. Die Arbeit analysiert, inwieweit in der Verbandsbinnenstruktur funktionstypische und damit klagbare Rechtsbeziehungen angelegt sind. Hieraus wird die Rechtsfigur des Amtswalters gewonnen, dessen Amt im Interesse der Funktionsfähigkeit des Verbands mit bestimmten Rechten ausgestattet ist. Mit Hilfe dieser Konstruktion und ihrem prozessualen Äquivalent - der Partei Kraft Amtes - löst der Verfasser das Dilemma des In-Sich-Prozesses.

Autorentext
Der Autor: Gerd-Hans Schock, geboren 1962, studierte Rechtswissenschaft in Mainz, Dijon (Frankreich), Tübingen und Heidelberg. Er war von 1991 bis 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen. Seit 1995 Rechtsanwalt und zusätzlich seit 1998 Avocat à la Cour de Paris.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Bedarf an gerichtlicher Durchsetzung innergesellschaftlicher Befugnisse - Entwicklung der Rechtsfigur des Amtswalters zur Partei Kraft Amtes in der gerichtlichen Auseinandersetzung der innergesellschaftlichen Befugnisse des Aufsichtsratsmitglieds.

Produktinformationen

Titel: Die zivilprozessuale Stellung des Aufsichtsratsmitglieds der Aktiengesellschaft bei innergesellschaftlichen Streitigkeiten
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631502549
ISBN: 978-3-631-50254-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 227g
Größe: H208mm x B148mm x T12mm
Jahr: 2002
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"