Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theorie der Verschwendung

  • Paperback
  • 146 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Eine Studie, die nicht nur zum Besten gehört, was je über Batailles Verschwendungstheorie geschrieben wurde, sondern darüber hina... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Die Auslieferung kann sich um einige Tage verzögern.

Beschreibung

"Eine Studie, die nicht nur zum Besten gehört, was je über Batailles Verschwendungstheorie geschrieben wurde, sondern darüber hinaus ein glänzendes Stück eigenständiger Philosophie darstellt: indem Bergfleth geradezu in Bataille hineingekrochen, mit ihm 'identisch' geworden ist, ergab sich für ihn die Möglichkeit, sein Denken gewissermaßen weiterzutreiben." Michael Krüger, Frankfurter Rundschau

Autorentext

Gerd Bergfleth, geboren 1936 in Dithmarschen, studierte 1956-1964 Philosophie, Literaturwissenschaft und Gräzistik in Kiel, Heidelberg und Tübingen, wo er heute lebt, seit 1971 als freier Schriftsteller und Übersetzer. Seit 1975 ist er Herausgeber des theoretischen Werks von Georges Bataille, das er größtenteils auch übersetzt und ausführlich kommentiert hat und von dem bislang neun Bände vorliegen ( der letzterschienene davon bei MSB). Diese langjährige Tätigkeit, aus der u.a. die »Theorie der Verschwendung« hervorging und an die sich über zwei Dutzend weitere Bataille-Übersetzungen anschlossen, kristallisierte sich im Lauf der Zeit als Hauptgeschäft seines Lebenswerks heraus. Sie wurde vielfach unterbrochen durch zahllose Aufsätze, Vorträge und Fragmentsammlungen, die zuerst im Rahmen dessen entstanden, was man seinerzeit als »Tübinger Vernunftkritik« bezeichnete, späterhin jedoch welthafter orientiert sind und als Bruchstücke eines kosmischen Denkens aufgefasst werden können. In dieser zweiten Abteilung seines Lebenswerks hat Bergfleth nicht zuletzt sein Wort gesagt über Marx, Nietzsche und Heidegger, über Blanchot, Klossowski, Cioran und Baudrillard. Zur Zeit arbeitet er an einem Buch über Ernst Jünger.



Klappentext

"Eine Studie, die nicht nur zum Besten gehört, was je über Batailles Verschwendungstheorie geschrieben wurde, sondern darüber hinaus ein glänzendes Stück eigenständiger Philosophie darstellt: indem Bergfleth geradezu in Bataille hineingekrochen, mit ihm 'identisch' geworden ist, ergab sich für ihn die Möglichkeit, sein Denken gewissermaßen weiterzutreiben." Michael Krüger, Frankfurter Rundschau

Produktinformationen

Titel: Theorie der Verschwendung
Untertitel: Einführung in Georges Batailles Antiökonomie
Autor:
EAN: 9783882213591
ISBN: 978-3-88221-359-1
Format: Paperback
Herausgeber: Matthes & Seitz Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 146
Gewicht: 140g
Größe: H179mm x B106mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.09.1985
Jahr: 1985
Auflage: 2. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen