Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ortsaufgelöste Speziation von Schwermetallen mit Mikro-XANES/EXAFS

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Vergesellschaftung und Bindungsform von Arsen (As) in Düngekalk wurde durch chemische, mineralogische und XANES/EXAFS-Messunge... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Vergesellschaftung und Bindungsform von Arsen (As) in Düngekalk wurde durch chemische, mineralogische und XANES/EXAFS-Messungen untersucht. As ist mit Oxidationsstufe 5+ in Mn- (Romanechit) und Fe-Dendriten (Goethit, Ferrihydrit) angereichert. Mikro-EXAFS-Untersuchungen ergaben Hinweise auf zwei- und einzähnige mononukleare Durchdringungskomplexe mit Eisenoxid. Sequentielle Extraktion des Düngekalks und Mobilisierungsversuche mit wassergesättigtem Boden zeigten, dass As vorwiegend gemeinsam mit kristallinen Fe-Oxiden gelöst wird. Unter moderat anoxischen Bedingungen war im Boden keine zusätzliche Mobilisierung nachweisbar. Erhöhte As-Konzentrationen und As3+-Anteile im Porenwasser traten bei niedrigem Eh unabhängig von Kalkzugabe auf. Ein Messaufbau für Mikro-XAS Imaging wurde entwickelt. Er ermöglicht die simultane Erfassung einer Probenfläche von 26,6×6,6 mm² wahlweise im Transmissions- oder Fluoreszenzmodus mit der räumlichen Auflösung 52×52 µm² durch eine CCD-Kamera. Zur Datenverarbeitung wurden IDL-Programme sowie die Fernerkundungssoftware ENVI verwendet. Die Messergebnisse zeigen weniger Störungen und Rauschen als die Ergebnisse früherer Messungen mit einem Prototyp.

Klappentext

Die Vergesellschaftung und Bindungsform von Arsen (As) in Düngekalk wurde durch chemische, mineralogische und XANES/EXAFS-Messungen untersucht. As ist mit Oxidationsstufe 5+ in Mn- (Romanechit) und Fe-Dendriten (Goethit, Ferrihydrit) angereichert. Mikro-EXAFS-Untersuchungen ergaben Hinweise auf zwei- und einzähnige mononukleare Durchdringungskomplexe mit Eisenoxid. Sequentielle Extraktion des Düngekalks und Mobilisierungsversuche mit wassergesättigtem Boden zeigten, dass As vorwiegend gemeinsam mit kristallinen Fe-Oxiden gelöst wird. Unter moderat anoxischen Bedingungen war im Boden keine zusätzliche Mobilisierung nachweisbar. Erhöhte As-Konzentrationen und As3+-Anteile im Porenwasser traten bei niedrigem Eh unabhängig von Kalkzugabe auf. Ein Messaufbau für Mikro-XAS Imaging wurde entwickelt. Er ermöglicht die simultane Erfassung einer Probenfläche von 26,66,6 mm wahlweise im Transmissions- oder Fluoreszenzmodus mit der räumlichen Auflösung 5252 m durch eine CCD-Kamera. Zur Datenverarbeitung wurden IDL-Programme sowie die Fernerkundungssoftware ENVI verwendet. Die Messergebnisse zeigen weniger Störungen und Rauschen als die Ergebnisse früherer Messungen mit einem Prototyp.

Produktinformationen

Titel: Ortsaufgelöste Speziation von Schwermetallen mit Mikro-XANES/EXAFS
Untertitel: Untersuchung der Arsenverbindungen in Mangan- und Eisenoxid-Dendriten in Düngekalk sowie Methodenentwicklung des Mikro-XAS Imaging
Autor:
EAN: 9783639047998
ISBN: 978-3-639-04799-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 213g
Größe: H220mm x B150mm x T8mm
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen