Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Recht der Altersfeststellung

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vermag nun die Verfahrenspartei die Behauptung "minderjährig" zu sein durch Bescheinigungsmittel nicht zu untermauern, so bedarf e... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Vermag nun die Verfahrenspartei die Behauptung "minderjährig" zu sein durch Bescheinigungsmittel nicht zu untermauern, so bedarf es zur Objektivierung deren Alters - aufgrund der höchstgerichtlichen Rechtsprechung - regelmäßig eines ärztlichen Gutachtens. Es sei denn, es würden sich im Zuge der Sachverhaltsfeststellung "offenkundige" Tatsachen herausstellen, die schlüssige und mit der allgemeinen Lebenserfahrung in Einklang zu bringende Folgerungen zulassen, welche schließlich in das wahre präsumtive Alter des Antragstellers münden. Diese Tatsachen müssten allgemein bekannt und daher notorisch sein oder von jedermann bereits ohne besondere Fachkunde erkannt werden können. Weil die Alterseinschätzung nicht auf einer "exakten" Wissenschaft beruht, ist bei der Durchführung der Altersdiagnose im Zweifelsfall für die minderjährige Verfahrenspartei zu entscheiden.

Autorentext

Seit 1. September 2007 ist Gerald RAK bei der Landespolizeidirektion Wien als rechtskundiger Beamter tätig. Der Polizeijurist war auf dem Polizeikommissariat Donaustadt als Leiter des Referates für Kriminal- und Sicherheitspolizei eingesetzt. Er leitet seit 12. Dezember 2014 das Polizeikommissariat Margareten als stellvertretender Stadthauptmann.



Klappentext

Vermag nun die Verfahrenspartei die Behauptung "minderjährig" zu sein durch Bescheinigungsmittel nicht zu untermauern, so bedarf es zur Objektivierung deren Alters - aufgrund der höchstgerichtlichen Rechtsprechung - regelmäßig eines ärztlichen Gutachtens. Es sei denn, es würden sich im Zuge der Sachverhaltsfeststellung "offenkundige" Tatsachen herausstellen, die schlüssige und mit der allgemeinen Lebenserfahrung in Einklang zu bringende Folgerungen zulassen, welche schließlich in das wahre präsumtive Alter des Antragstellers münden. Diese Tatsachen müssten allgemein bekannt und daher notorisch sein oder von jedermann bereits ohne besondere Fachkunde erkannt werden können. Weil die Alterseinschätzung nicht auf einer "exakten" Wissenschaft beruht, ist bei der Durchführung der Altersdiagnose im Zweifelsfall für die minderjährige Verfahrenspartei zu entscheiden.

Produktinformationen

Titel: Das Recht der Altersfeststellung
Untertitel: Ein rechtlicher und gerichtsmedizinischer Einblick in die Altersfeststellung von Minderjährigen in Österreich
Autor:
EAN: 9783838150871
ISBN: 978-3-8381-5087-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Recht, Beruf & Finanzen
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 272g
Größe: H220mm x B150mm x T10mm
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen