Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Architektur eines ontologiebasierten Geoinformationssystemes

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit liefert einen Beitrag zur Datenintegration in interdisziplinären Projekten im Kontext der Kulturgutdokumentation. Die... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diese Arbeit liefert einen Beitrag zur Datenintegration in interdisziplinären Projekten im Kontext der Kulturgutdokumentation. Die präsentierte Architektur verwendet die für diesen Bereich entwickelte ISO zertifizierte Ontologie des CIDOC CRM und beinhaltet räumliche Daten, die es ermöglichen Geoinformationssysteme für Visualisierungen und Analysen zu benutzen. Bedeutende Ergebnisse sind eine Methode, um Wissen in einem interdisziplinären Projekt zu strukturieren, die Struktur einer relationale Datenbank, die eine Repräsentation des CIDOC CRM in Kombination mit räumlichen Daten beinhaltet sowie Benutzerschnittstellen und interaktive Karten, um auf ontologisch strukturierte Daten über das Internet zuzugreifen. Die Architektur wurde im Zuge des interdisziplinären Spezialforschungsbereiches HiMAT (History of Mining Activities in the Tirol and adjacent areas) entwickelt, in dem zehn Disziplinen an der Erforschung der Geschichte des Bergbaus in den Ostalpen arbeiten. Der Aufbau der Architektur ist mit Beispielen aus dem Projekt HiMAT illustriert.

Autorentext

Mag. Dr.techn.: Informatikausbildung Wifi-Wien, Studium der Geographie an der Universität Wien, Teamleiter Geoinformationssysteme im Mobilfunkbereich (One, Telering in Wien). Dissertation am AB Vermessung und Geoinformation in Innsbruck. Marie Curie Fellowship am FORTH-ICS in Heraklion zur Integration von Ontologien und Geoinformationssystemen.



Klappentext

Diese Arbeit liefert einen Beitrag zur Datenintegration in interdisziplinären Projekten im Kontext der Kulturgutdokumentation. Die präsentierte Architektur verwendet die für diesen Bereich entwickelte ISO zertifizierte Ontologie des CIDOC CRM und beinhaltet räumliche Daten, die es ermöglichen Geoinformationssysteme für Visualisierungen und Analysen zu benutzen. Bedeutende Ergebnisse sind eine Methode, um Wissen in einem interdisziplinären Projekt zu strukturieren, die Struktur einer relationale Datenbank, die eine Repräsentation des CIDOC CRM in Kombination mit räumlichen Daten beinhaltet sowie Benutzerschnittstellen und interaktive Karten, um auf ontologisch strukturierte Daten über das Internet zuzugreifen. Die Architektur wurde im Zuge des interdisziplinären Spezialforschungsbereiches HiMAT (History of Mining Activities in the Tirol and adjacent areas) entwickelt, in dem zehn Disziplinen an der Erforschung der Geschichte des Bergbaus in den Ostalpen arbeiten. Der Aufbau der Architektur ist mit Beispielen aus dem Projekt HiMAT illustriert.

Produktinformationen

Titel: Architektur eines ontologiebasierten Geoinformationssystemes
Untertitel: Datenintegration in interdisziplinären Projekten
Autor:
EAN: 9783838132327
ISBN: 978-3-8381-3232-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 272g
Größe: H222mm x B151mm x T20mm
Jahr: 2015
Auflage: Aufl.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen