Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Katzengeschrei in Graz

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Kleinganove Herbert Rast will nur ein Bier trinken gehen und gerät in eine Schlägerei, die mit ein paar Blessuren endet. Doch ... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Kleinganove Herbert Rast will nur ein Bier trinken gehen und gerät in eine Schlägerei, die mit ein paar Blessuren endet. Doch bald darauf erfährt er, dass einer der Beteiligten tot ist. Gejagt von der Polizei beschließt er, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen und entdeckt, welche Abgründe sich in seiner Heimatstadt Graz hinter der harmlosen Fassade auftun. Das ist die spannende Krimihandlung. Aber bei aller "Milieu"-Kenntnis ist diese Erzählung kein Sozialstück, dazu ist sie schon allein viel zu amüsant. Zudem besitzt die Geschichte einen doppelten, wenn nicht einen dreifachen Boden. Denn wer ist dieser Erzähler, der uns so leutselig in sein Vertrauen zieht und uns mit großem Sinn für komische Situationen den Herbert Rast und seine Begabung, in kritische Lebenslagen zu geraten, nahebringt? Können wir ihm überhaupt trauen, wenn wir immer wieder verblüfft innehalten ob der Überraschungen, die er für uns bereithält? Kann es nicht sein, dass hier viel mehr dahintersteckt, noch mehr Abgründe als die, die Rast aufdeckt und worauf der Titel "Katzengeschrei IN GRAZ" anspielt. Das alles verbindet sich zu einer scheinbar leicht und spannend daherkommenden Erzählung, die bei näherem Hinsehen immer größere Komplexität entfaltet - und ist zudem noch eine kleine steirische Landeskunde mit viel Grazer Lokalkolorit und Selbstironie.

Autorentext

Gerald Egger, geboren 1977 in Graz. Studium der Biologie und Erdwissenschaften (Lehramt) und Botanik (Diplom) an der Karl-Franzens-Universität in Graz, sowie Deutsch als Fremdsprache an der pädagogischen Akademie des Bundes in Wien. Darauf folgten Unterrichtstätigkeiten an höheren Schulen in Graz, Manila (Philippinen) und Leeds (England). Zurzeit lebt Egger in Graz. "Katzengeschrei in Graz" ist sein Erstlingsroman.

Klappentext

Der Kleinganove Herbert Rast will nur ein Bier trinken gehen und gerät in eine Schlägerei, die mit ein paar Blessuren endet. Doch bald darauf erfährt er, dass einer der Beteiligten tot ist. Gejagt von der Polizei beschließt er, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen und entdeckt, welche Abgründe sich in seiner Heimatstadt Graz hinter der harmlosen Fassade auftun. Das ist die spannende Krimihandlung. Aber bei aller "Milieu"-Kenntnis ist diese Erzählung kein Sozialstück, dazu ist sie schon allein viel zu amüsant. Zudem besitzt die Geschichte einen doppelten, wenn nicht einen dreifachen Boden. Denn wer ist dieser Erzähler, der uns so leutselig in sein Vertrauen zieht und uns mit großem Sinn für komische Situationen den Herbert Rast und seine Begabung, in kritische Lebenslagen zu geraten, nahebringt? Können wir ihm überhaupt trauen, wenn wir immer wieder verblüfft innehalten ob der Überraschungen, die er für uns bereithält? Kann es nicht sein, dass hier viel mehr dahintersteckt, noch mehr Abgründe als die, die Rast aufdeckt und worauf der Titel "Katzengeschrei IN GRAZ" anspielt. Das alles verbindet sich zu einer scheinbar leicht und spannend daherkommenden Erzählung, die bei näherem Hinsehen immer größere Komplexität entfaltet - und ist zudem noch eine kleine steirische Landeskunde mit viel Grazer Lokalkolorit und Selbstironie.

Produktinformationen

Titel: Katzengeschrei in Graz
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783837048605
ISBN: 978-3-8370-4860-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 164g
Größe: H192mm x B121mm x T15mm
Jahr: 2008