Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Städtebaurecht im Rechtsvergleich

  • Kartonierter Einband
  • 372 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Städtebaurecht gehört zu den Standardgebieten des nationalen besonderen Verwaltungsrechts. Seine Grundpfeiler, die Kommunal- u... Weiterlesen
20%
126.00 CHF 100.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Städtebaurecht gehört zu den Standardgebieten des nationalen besonderen Verwaltungsrechts. Seine Grundpfeiler, die Kommunal- und die Eigentumsordnung, sind Institutionen, die eine starke Prägung durch die Rechtstradition des jeweiligen Landes aufweisen. Trotz dieser Umstände zeigt der Autor auf, daß sich die Reformdiskussion in drei wichtigen europäischen Baurechtsordnungen mit denselben Problemen beschäftigt: Verfahrensbeschleunigung, Entbürokratisierung, Hebung der Bürgerfreundlichkeit, Deregulierung und Dezentralisierung. Das deutsche, englische und französische Planungs- und Plandurchführungsinstrumentarium wird ausführlich dargestellt und miteinander verglichen. Ihre spezifischen Funktionen im Blick auf den privaten Wohnungsbau werden herausgestellt. Nicht zuletzt wird die Rolle der Gerichte bei der Kontrolle von Planungs- und Genehmigungsentscheidungen in den drei Ländern untersucht.

Autorentext
Der Autor: Georgios Ziamos wurde 1970 in Athen geboren. Von 1988 bis 1992 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Athen. 1992 Dipl.-Jurist, seit 1995 Rechtsanwalt in Athen. Von 1992 bis 1993 Magisterstudium an der Universität Heidelberg, von 1993 bis 1997 Stipendiat des DAAD. 1997 Promotion an der Universität Heidelberg.

Klappentext

Das Städtebaurecht gehört zu den Standardgebieten des nationalen besonderen Verwaltungsrechts. Seine Grundpfeiler, die Kommunal- und die Eigentumsordnung, sind Institutionen, die eine starke Prägung durch die Rechtstradition des jeweiligen Landes aufweisen. Trotz dieser Umstände zeigt der Autor auf, daß sich die Reformdiskussion in drei wichtigen europäischen Baurechtsordnungen mit denselben Problemen beschäftigt: Verfahrensbeschleunigung, Entbürokratisierung, Hebung der Bürgerfreundlichkeit, Deregulierung und Dezentralisierung. Das deutsche, englische und französische Planungs- und Plandurchführungsinstrumentarium wird ausführlich dargestellt und miteinander verglichen. Ihre spezifischen Funktionen im Blick auf den privaten Wohnungsbau werden herausgestellt. Nicht zuletzt wird die Rolle der Gerichte bei der Kontrolle von Planungs- und Genehmigungsentscheidungen in den drei Ländern untersucht.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die vergleichende Analyse des deutschen, englischen und französischen Planungs- und Plandurchführungsinstrumentariums - Die spezifischen Funktionen im Blick auf den privaten Wohnungsbau.

Produktinformationen

Titel: Städtebaurecht im Rechtsvergleich
Untertitel: Eine Untersuchung zur Steuerung des privaten Wohnungsbaus durch das Städtebaurecht in Deutschland, England und Frankreich
Autor:
EAN: 9783631330791
ISBN: 978-3-631-33079-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 372
Gewicht: 506g
Größe: H211mm x B151mm x T26mm
Jahr: 1998
Auflage: Neuausg.