Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wahrscheinlichkeit und Wissenschaft

  • Kartonierter Einband
  • 142 Seiten
In Wahrscheinlichkeit und Wissenschaft, das hier erstmals in deutscher Übersetzung vorliegt, geht George Spencer Brown von der all... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

In Wahrscheinlichkeit und Wissenschaft, das hier erstmals in deutscher Übersetzung vorliegt, geht George Spencer Brown von der alltäglichen Vorstellung der "realen Welt" aus und zeigt, dass der Beobachter über die Grundoperationen der Unterscheidung eine solche unabhängige Welt erschafft: "Wir unterscheiden zwischen leibhaftigen Menschen und Romanfiguren, zwischen tatsächlichen und geträumten Ereignissen, zwischen echten und Spielzeugsoldaten, zwischen lebendigen Sprachen und Esperanto. Auch grenzen wir die reale Welt der Realität von den mannigfachen Formen des Irrealen ab, die jene Roman-, Ersatz-, Spielzeug- oder Traumwelten einschließen. Aufgrund einer entsprechenden Konvention setzt das Adjektiv 'real' irgendwie Sein voraus, wogegen irreale Welten nicht existieren sollen. Das ist offenbar widersprüchlich." Der Kern des Buches führt zu den metaphysischen Knoten im Begriff der Wahrscheinlichkeit, der im neuzeitlichen Wissenschaftsverständnis eine zentrale Position einnimmt. Spencer Brown deckt Widersprüche und Paradoxien in wissenschaftlichen Methoden auf, die sich auf die Idee der Wahrscheinlichkeit stützen. Hier hat das Buch selbst 40 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung nichts an Brisanz und Aktualität verloren.

Autorentext

Walter Spieß ist Vorsitzender des Deutschen Beamtenbundes Hessen sowie Personalratsvorsitzender einer großen Behörde und Hauptpersonalratsmitglied. Durch seine langjährige gewerkschaftliche und personalrätliche Tätigkeit ist er sowohl mit der rechtlichen Problematik des Personalvertretungsrechts als auch mit den Schwierigkeiten der praktischen Umsetzung vor Ort bestens vertraut.



Klappentext

In Wahrscheinlichkeit und Wissenschaft, das hier erstmals in deutscher Übersetzung vorliegt, geht George Spencer Brown von der alltäglichen Vorstellung der "realen Welt" aus und zeigt, dass der Beobachter über die Grundoperationen der Unterscheidung eine solche unabhängige Welt erschafft: "Wir unterscheiden zwischen leibhaftigen Menschen und Romanfiguren, zwischen tatsächlichen und geträumten Ereignissen, zwischen echten und Spielzeugsoldaten, zwischen lebendigen Sprachen und Esperanto. Auch grenzen wir die reale Welt der Realität von den mannigfachen Formen des Irrealen ab, die jene Roman-, Ersatz-, Spielzeug- oder Traumwelten einschließen. Aufgrund einer entsprechenden Konvention setzt das Adjektiv 'real' irgendwie Sein voraus, wogegen irreale Welten nicht existieren sollen. Das ist offenbar widersprüchlich." Der Kern des Buches führt zu den metaphysischen Knoten im Begriff der Wahrscheinlichkeit, der im neuzeitlichen Wissenschaftsverständnis eine zentrale Position einnimmt. Spencer Brown deckt Widersprüche und Paradoxien in wissenschaftlichen Methoden auf, die sich auf die Idee der Wahrscheinlichkeit stützen. Hier hat das Buch selbst 40 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung nichts an Brisanz und Aktualität verloren.

Produktinformationen

Titel: Wahrscheinlichkeit und Wissenschaft
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783896706263
ISBN: 978-3-89670-626-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Carl Auer
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 142
Gewicht: 218g
Größe: H212mm x B134mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.03.2008
Jahr: 2008
Auflage: 2. A.
Land: NL

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen