Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Voltaire und Goethe als Dramatiker

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
Excerpt from Voltaire und Goethe als Dramatiker: Ein Beitrag zur LiteraturgeschichteDas deutsche Kaisertum der Hohenzollern, wie ... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Excerpt from Voltaire und Goethe als Dramatiker: Ein Beitrag zur Literaturgeschichte

Das deutsche Kaisertum der Hohenzollern, wie es von Wilhelm dem Siegreichen errichtet wurde, bezeichnet den Beginn einer ganz neuen Zeit. Und doch ist das, was wir von 1861 - 1871 erlebt haben, nur ein Nachspiel der europäischen Bewegung, die mit der französischen Revolution und dem Untergang des rümisch deutschen Reiches begann. In diesem Untergang war der Umsturz des Bestehenden ein so gewaltiger, dafs keine der späteren Revolutionen, die nur fort gep anzte Zuckungen der ersten grofsen Bewegung waren gleiche Bedeutung erreichen konnte. Erst mit dem Tage von Sedan kommen die letzten Erschütterungen der Revolution von 1789 zum Stillstand. Der grol'se Zwischenraum, der den römischen Cäsarismus vom germanischen Kaiser tum trennt, ist in seiner ganzen Bedeutung erst allmählich zum Bewußtsein gekommen und hat eine Fülle von gänzlich neuen Gesichtspunkten und Anschauungen auf allen Gebieten des Kultur lebens erschlossen. So auch auf dem der Literaturgescbichte. Herman Grimm zeigt eine ganz neue Betrachtung von Goethe. Ein Vergleich gerade dieses deutschen Dichters mit dem Franzosen Voltaire, der auf der andern Seite der ungeheuren Kluft zwischen dem romanischen und germanischen Zeitalter steht,' läl'st die Bedeutung der neuen Zeit erkennen. Zu der Be stimmung des Verhältnisses der beiden Männer nach dem neuen Standpunkt will die vorliegende Arbeit das Ihrige beitragen. Was diesmal in der literarischen Skizze geboten wird, ist inderthat ein Programm, ein vorläufiger Blick über das Arbeitsfeld für spätere genauere Untersuchungen. Für die Anmerkungen, wie für die hier und da gröfsere Ausführlichkeit in der Darstellung Voltaires, ist dem Vf. Der verschiedene Stand der Goethe und Voltaireforsehung mafsgebend gewesen. Während erstere auch bei einem Laienpublikum Manches als bekannt voraussetzen läl'st, was zur Vollständigkeit der Darstellung von Goethe in der vorliegenden Arbeit hätte hinzugefügt werden können, aus Raumersparnis aber fortgelassen wurde, schien es für Voltaire, der bei uns noch keineswegs genügend gekannt wird, geboten, Einzelnes genauer zu besprechen. In der Kritik Voltaires sucht der Vf. Einen einseitig nationalen Standpunkt zu vermeiden, der bisher zu oft Voltaire hat in den Himmel erheben oder gänzlich verurteilen lassen. Jeder Schriftsteller mul's auch von Fremden immer zuerst nach seiner Zeit und seiner Nation, in'seinen Vorzügen und Schwächen beurteilt werden; das ist in der Beurteilung Voltaires bisher nicht genügend berücksichtigt worden.

About the Publisher

Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Produktinformationen

Titel: Voltaire und Goethe als Dramatiker
Untertitel: Ein Beitrag zur Literaturgeschichte (Classic Reprint)
Autor:
EAN: 9780243542499
ISBN: 978-0-243-54249-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Forgotten Books
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 74g
Größe: H229mm x B152mm x T2mm
Jahr: 2017

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen