Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gesammelte Stücke in Einzelausgaben 11. Haus Herzenstod
George Bernard Shaw

"Haus Herzenstod", so Shaw zu Beginn seines Vorworts, "ist nicht bloß der Name des Dramas, es ist das verfeinerte, müßige Europa v... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 200 Seiten  Weitere Informationen
20%
9.90 CHF 7.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

"Haus Herzenstod", so Shaw zu Beginn seines Vorworts, "ist nicht bloß der Name des Dramas, es ist das verfeinerte, müßige Europa vor dem Kriege" - das Europa auch, das die Voraussetzungen zu diesem Krieg in sich trug.

"Die Dinge", schrieb Shaw einmal, "stellen sich mir zuerst als Szenen mit Handlungen und Dialogen vor - als Momente, die sich aus der ihnen innewohnenden Lebenskraft heraus entwickeln." Träger solcher Lebenskraft, im Kontrast zum lähmenden Dasein derer, "die nicht zu leben verstehen" und deshalb "aus dem Sterben eine Tugend machen müssen", sind die Hauptgestalten Kapitän Shotover, der jedoch der Menschheit überdrüssig ist und sich der Gesellschaft entzieht, sowie die junge Ellie Dünn, Opfer und erschreckend gelehrige Schülerin in "Haus Herzenstod", das - so Shaw zu Beginn seiner Vorrede - "nicht bloß der Name des Dramas ist", sondern "das verfeinerte, müßige Europa vor dem Krieg", welches die beängstigenden Voraussetzungen zu diesem Krieg in sich trug.

Autorentext

George Bernard Shaw wurde am 26. Juli 1856 als Sohn eines Beamten in Dublin geboren. 1876 zog er nach London, wo er sich als einer der führenden Musik- und Theaterkritiker etablieren konnte. Shaw betätigte sich auch auf politischer Bühne und wurde u.a. Mitglied der Fabian Society. Seine schriftstellerische Laufbahn begann er mit fünf erfolglosen Romanen, wandte sich dann dem Schreiben von Dramen darunter vielen Komödien zu, die sich durch die Verbindung von Ironie, Satire und Kritik an gesellschaftlichen und politischen Mißständen auszeichnen. Shaws Gesamtwerk umfaßt über 60 Dramen. 1925 wurde er mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Er starb am 2. November 1950 in Ayot Saint Lawrence.



Klappentext

Die Dinge, schrieb Shaw einmal, stellen sich mir zuerst als Szenen mit Handlungen und Dialogen vor - als Momente, die sich aus der ihnen innewohnenden Lebenskraft heraus entwickeln. Träger solcher Lebenskraft, im Kontrast zum lähmenden Dasein derer, die nicht zu leben verstehen und deshalb aus dem Sterben eine Tugend machen müssen, sind die Hauptgestalten Kapitän Shotover, der jedoch der Menschheit überdrüssig ist und sich der Gesellschaft entzieht, sowie die junge Ellie Dünn, Opfer und erschreckend gelehrige Schülerin in Haus Herzenstod, das - so Shaw zu Beginn seiner Vorrede - nicht bloß der Name des Dramas ist, sondern das verfeinerte, müßige Europa vor dem Krieg, welches die beängstigenden Voraussetzungen zu diesem Krieg in sich trug.



Zusammenfassung
»Die Dinge«, schrieb Shaw einmal, »stellen sich mir zuerst als Szenen mit Handlungen und Dialogen vor als Momente, die sich aus der ihnen innewohnenden Lebenskraft heraus entwickeln.« Träger solcher Lebenskraft, im Kontrast zum lähmenden Dasein derer, »die nicht zu leben verstehen« und deshalb »aus dem Sterben eine Tugend machen müssen«, sind die Hauptgestalten Kapitän Shotover, der jedoch der Menschheit überdrüssig ist und sich der Gesellschaft entzieht, sowie die junge Ellie Dünn, Opfer und erschreckend gelehrige Schülerin in »Haus Herzenstod«, das so Shaw zu Beginn seiner Vorrede »nicht bloß der Name des Dramas ist«, sondern »das verfeinerte, müßige Europa vor dem Krieg«, welches die beängstigenden Voraussetzungen zu diesem Krieg in sich trug.

Leseprobe

Erster Akt

Die hügelige Gegend des nördlichen Sussex, an einem schönen Abend Ende September sehr einladend, ist durch die Fenster eines Zimmers zu sehen, das dem hohen hinteren Aufbau auf dem Oberdeck eines alten Segelschiffes mit anschließender Heckgalerie gleicht. Die lukenartigen, von schweren Balken umgebenen Fenster durchqueren den Raum so ununterbrochen, wie es die Festigkeit der Wand zuläßt. Darunter bildet eine Reihe verschließbarer Kästen eine ungepolsterte Fensterbank, die von parallelen Glastüren, jeweils in der Mitte zwischen Seite und Hintersteven, unterbrochen wird. Eine andere Tür, scheinbar an der Backbordseite des Schiffes, schränkt die Täuschung ein wenig ein, da sie nicht aufs offene Meer, sondern in die Eingangshalle des Hauses führt. Zwischen dieser Tür und der Heckgalerie sind Bücherregale. Lichtschalter befinden sich neben der Tür zur Halle und neben den beiden Glastüren in der Heckgalerie. Gegenüber, dicht an der Steuerbordwand, steht eine Zimmermannsbank. Der Schraubstock hat ein Brett in seinen Backen, und auf dem Boden liegen Holzspäne herum, die aus einem Papierkorb überquellen. Auf der Bank ein paar Hobel und ein Zentrumsbohrer. Daneben, zwischen Bank und Fenstern, ein schmaler Torweg mit einer halben Tür, über der ein Einblick in den dahinterliegenden Raum zeigt, daß es sich um eine Speisekammer handelt, in der Gestelle mit Flaschen und Küchengeräten stehen.

Ebenfalls auf der Steuerbordseite, aber mehr zur Mitte bin, steht ein einfacher eichener Zeichentisch mit Zeichenbrett, Anschlaglineal, Richtscheiten, Winkelmaßen, mathematischen Instrumenten, Untertassen mit Wasserfarben, ein Becher mit verfärbtem Wasser, Tusche, Bleistifte und Pinsel. Das Zeichenbrett ist so aufgestellt, daß der Zeichner auf seinem Stuhl das Fenster zur linken Ha

Produktinformationen

Titel: Gesammelte Stücke in Einzelausgaben 11. Haus Herzenstod
Untertitel: Eine Phantasie englischer Themen nach russischer Manier
Übersetzer: Ursula Michels-Wenz Hans Günter Michelsen Siegfried Trebitsch
Autor: George Bernard Shaw
Editor: Ursula Michels-Wenz
EAN: 9783518383605
ISBN: 978-3-518-38360-5
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 119g
Größe: H176mm x B106mm x T10mm
Jahr: 1992
Land: DE

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen